Forum: Kultur
Drogenkrimi "Fuck you very much": Koksdealen in Zeiten von Darknet und Bitcoin
Getty Images

"Ich bin ein Businessplan auf zwei Beinen", sagt die Hauptfigur von Aidan Truhens Kriminalroman - in einem Erzählstrom, der an James Joyce und "South Park" zugleich erinnert. Atemberaubend, erschreckend, toll!

Cugel 19.04.2018, 11:31
1. Grübel

Könnte der Autor bitte noch darlegen, was genau er unter einer "digitalen Monade" versteht? Eine Vorleipniz´sche Monade? Eine Leibniz´sche Monade, oder eine Nachleibniz´sche Monade?
Sollte es sich allerdings um einen schlichten Buchstabendreher handeln, wäre ich schon etwas enttäuscht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ry G. 19.04.2018, 21:16
2. Wer ist der wahre Autor?

Offensichtlich ist Aidan Truhen ein kaum verhülltes Anagramm von "Diana Hunter", was wahrscheinlich selbst ein Pseudonym ist: Diana, Göttin der Jagd!
Es gibt allerdings viel zu viele Diana Hunters auf der Welt, um damit die wahre Identität des Autors zu lüften, z.B. Autorin Diana Hunter (Cynthia) in USA oder ex-CEO von Conviviality/Bargain Booze. Also weiterspekulieren!

Beitrag melden Antworten / Zitieren