Forum: Kultur
Dutschke-Sohn: Springer war Meinungsmacher, kein Opfer
DPA

hat seinen Vater Rudi nie kennengelernt. In einem Gastbeitrag für SPIEGEL ONLINE erhebt der Autor Vorwürfe gegen den Springer-Verlag. Die Parolen der "Bild"-Zeitung hätten die Schüsse auf seinen Vater provoziert, der Medienkonzern habe die Geschichte bis heute nicht aufgearbeitet.

Seite 1 von 9
deus-Lo-vult 30.04.2012, 18:56
1. ...

Zitat von sysop
Die Parolen der "Bild"-Zeitung hätten die Schüsse auf seinen Vater provoziert, ...
Und? Dutschkes Parolen haben die Berichterstattung der BILD provoziert.
Insofern ist Dutschke selbst schuld. Die Berichterstattung war Reaktion auf seine Aktionen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
qranqe 30.04.2012, 19:03
2. War das nicht die Stasi?

Hat der Polizist nicht auf Geheiß der Stasi geschossen, um die ganze Situation eskalieren zu lassen? Oder bin ich da auf Propaganda hereingefallen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deus-Lo-vult 30.04.2012, 19:14
3. ...

Zitat von qranqe
Hat der Polizist nicht auf Geheiß der Stasi geschossen, um die ganze Situation eskalieren zu lassen? Oder bin ich da auf Propaganda hereingefallen?
Nein, nur falsch informiert.
Das war Benno Ohnesorg.
Dutschke wurde von einem Neonazi angeschossen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wiseguyno1 30.04.2012, 19:14
4. BILD-Gift

Zitat von qranqe
Hat der Polizist nicht auf Geheiß der Stasi geschossen, um die ganze Situation eskalieren zu lassen? Oder bin ich da auf Propaganda hereingefallen?
Sie verwechseln das mit dem Tod des Studenten Benno Ohnesorg, der von dem Polizisten Kurras erschossen wurde.
Das Attentat auf Dutschke wurde von einem, dem rechten Spektrum zugehörigen, Auszubildenden verübt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dadanchali 30.04.2012, 19:17
5. nee

Zitat von deus-Lo-vult
Und? Dutschkes Parolen haben die Berichterstattung der BILD provoziert. Insofern ist Dutschke selbst schuld. Die Berichterstattung war Reaktion auf seine Aktionen.
Genau, und die Trägerin eines Minirocks ist Schuld an Ihrer Vergewaltigung!
So viel zu logischem Denken.
Dutschke war mit Sicherheit ein provozierender Mensch, aber einer der was bewegen wollte, und dies auch tat.
Seine Ansichten sicher auch militant, aber einen Menschen wegen dessen Ansichten töten zu wollen, oder dies zu rechtfertigen ist abstrus.
Springer hat in der Zeit gehetzt wie es schlimmer nicht geht. Der Mob, immer noch die BILD-Klientel, wurde heiß gemacht.

Rausreden wird sich der Konzern damit, dass die bei dem Attentäter gefundene Zeitung die - Deutsche National-Zeitung - (lt. Wiki, habe irgendwas mit Soldatenzeitung im Kopf, vielleicht weiß jemand genaueres) war.
BILD ist mit Sicherheit mitverantwortlich.
P.S.: Wer wie ich am 23.06. kein Freiexemplar dieser Postille im Brifkasten haben möchte kann das mit einer mail unter www.campact.de/bild
wie bislang knapp 200000 andere Menschen unterbinden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Critik 30.04.2012, 19:20
6. Karl-Heinz Kurras

Zitat von qranqe
Hat der Polizist nicht auf Geheiß der Stasi geschossen, um die ganze Situation eskalieren zu lassen? Oder bin ich da auf Propaganda hereingefallen?
Fakt ist: Karl-Heinz Kurras -- der Polizist der Benno Ohnesorg erschossen hat -- war ein IM der Stasi.

Anhaltspunkte für einen Mordauftrag des MfS lassen sich aber heute nicht mehr nachweisen. Aber geschadet hat der Schuss der DDR sicher nicht. Die DDR-Presse hat das ganze genüsslich in seiner Propaganda ausgeschlachtet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
loeweneule 30.04.2012, 19:23
7.

Zitat von qranqe
Hat der Polizist nicht auf Geheiß der Stasi geschossen, um die ganze Situation eskalieren zu lassen? Oder bin ich da auf Propaganda hereingefallen?
Bachmann war kein Polizist. Sie verwechseln ihn wohl mit Kurras, der Benno Ohnesorg tötete. Und von Stasi-Auftrag habe ich nichts gelesen. Immerhin hatte Bachmann auch auf DDR-Grenzer geschossen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
friedrich_eckard 30.04.2012, 19:29
8.

Zitat von dadanchali
... P.S.: Wer wie ich am 23.06. kein Freiexemplar dieser Postille im Brifkasten haben möchte kann das mit einer mail unter wie bislang knapp 200000 andere Menschen unterbinden.
Bei wem, wie bei mir, der zitierte Link ins Leere geht, sollte es einmal damit Campact | Keine BILD in meinen Briefkasten! versuchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasbertl 30.04.2012, 19:30
9.

Okay, qrange meint den Fall Ohnesorg. Allerdings sind alle 3 auf die Bild-Propaganda reingefallen. Denn nachweislich geht aus den Stasiunterlagen hervor das er keinerlei Auftrag dazu hatte, im Gegenteil war die Stasi davon gar nicht so sehr begeistert, da man die Folgen schwer kalkulieren konnte. Bild (und der Rest der Srpingerpresse) hatte allerdings im Anschluß die Schuld am Tod Benno Ohnesorgs (und die Eskalation am Opernplatz, die von den "Jubelpersern" und der Berliner Polizei absichtlich herbeigeführt wurde) den Studenten zugewiesen und damit den Zorn der Studenten heraufbeschworen. Letztlich hat sich aus diesem Zorn die RAF und die "Bewegung 2.Juni" (Benno Ohnesorg starb am 2.Juni 1967) gegründet und den schlimmsten Nachkriegsterror in Westdeutschland heraufbeschworen. Im Anschluss an die Springerhetze wurde dann Rudi Dutschke angeschossen. Er starb knapp 11 Jahre später an den Folgen der Schussverletzung

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9