Der Regisseur Simon Stone schlägt mit seiner "Griechischen Trilogie" den Bogen von der Antike in die Gegenwart - an den Tragödien interessieren ihn vor allem die Showelemente.