Forum: Kultur
"Entebbe"-Regisseur José Padilha: "Wann hat Terrorismus je funktioniert?"
eOne

1976 entführten Terroristen ein Flugzeug - die Befreiung durch die israelische Armee wurde zum Mythos. Jetzt bringt José Padilha das Geiseldrama ins Kino. Gelingt die Aufarbeitung des heiklen Themas?

korrekturen 04.05.2018, 22:12
1.

Sein Film über die Korruption in Brasilien war zweifellos sehr umstritten. Ein mittelinks Journalist, Miguel do Rosario, spricht von "faszistischen Neigungen" seiner Filme. Seine Kritik an ihn ist vernichtend. So denkt die Linke über ihn und über seine letzten Filme. Er kann keineswegs als einigermassen unparteisch gelten. Man sollte vielleicht seinen letzten Film über Entebbe mit dem Buch von Thomas Suarez über das Thema im allgemeinen vergleichen um sich eine realistische Meinung zu bilden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren