Forum: Kultur
ESC-Vor-Vorentscheid: Zu viele verträumte Mädchen am Start
DPA

Die ARD wollte auch mal Stefan Raab spielen: Aus zehn Newcomern wurde ein Zusatzkandidat gesucht für den deutschen Eurovision-Vorentscheid. Zwischen allzu vielen unsicheren Balladenmädchen hob sich ein Frauen-Trio mit origineller Instrumentierung ab - und gewann.

Seite 1 von 3
mellingburger 28.02.2014, 08:12
1. Erstaunlich...

...welche Songs / Interpretinnen aus den über 2.000 Videos ausgewählt wurden. Vielleicht wollten einige der älteren Herrschaften vom NDR einfach mal wieder ein paar junge Mädels um sich haben? Schade, denn einige der Acts, die sich auf Youtube präsentierten hatten durchaus Charme - aber den Nachteil dass es männliche Interpreten waren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
captain 28.02.2014, 08:16
2. der deutsche...

Sieger steht wahrscheinlich schon längst fest. so wie letztes Jahr, sls La Brass Banda eiskalt audgebremst wurden

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kastenmeier 28.02.2014, 08:19
3.

Zitat von sysop
Die ARD wollte auch mal Stefan Raab spielen: Aus zehn Newcomern wurde ein Zusatzkandidat gesucht für den deutschen Eurovision-Vorentscheid. Zwischen allzu vielen unsicheren Balladenmädchen hob sich ein Frauen-Trio mit origineller Instrumentierung ab - und gewann.

Ich glaube, ich möchte das nicht mehr, dass seitens der Journalie immer mehr bewertet und immer weniger berichtet wird.
Schön wäre es auch, dass wenn Ihr nichts zu sagen habt, es auch einfach lasst, anstatt zu bemängeln, dass einer 16-jährigen Schülerin Souveränität auf der Bühne fehlt.
Warum belässt man es nicht einfach dabei, dass die ARD so ein casting durchführt und im Regionalprogramm sendet? Unkommentiert, einfach so!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cburgdorff 28.02.2014, 08:23
4.

Man hatte nach dem ersten Beitrag, der sich dann auch noch am Ende als der Siegertitel herausstellte, den Eindruck, dass es nicht schlimmer kommen kann. Es wurde aber schlimmer. Der missratene Versuch des NDR, auf Biegen und Brechen eine Emmelie de Forest-Kopie an den Start zu bringen, kann man nur als gescheitert ansehen, auch wenn sie eine Gitarre halten kann. Ich war ja schon froh, dass keine weiße Gitarre dabei war. Zum Ende hin wurde es versöhnlicher, aber noch mehr von demselben. Für den 13.3. sehe ich schwarz. Es wird nicht der magische Moment belohnt werden oder der charismatischte Beitrag gewinnen, nein der Bekannteste wird mit einem 08/15 Midtemposong einen langweiligen Abend beenden. Ich hoffe, ich werde Unrecht haben und der weichgespülte ARD- Zuschauer sich für Ecken und Kanten entscheiden. Die Hoffnung stirbt ja bekanntermaßen zuletzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cazal-design 28.02.2014, 08:40
5. Liebe ARD!

Musste dieser ZIRKUS denn wirklich sein?
Lasst doch den ESC gaaanz langsam STERBEN! Der bringt doch NIX! Nur Verdruss....und hohe Kosten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maburayu 28.02.2014, 09:33
6.

Zitat von captain
Sieger steht wahrscheinlich schon längst fest. so wie letztes Jahr, sls La Brass Banda eiskalt audgebremst wurden
Jaja, die Verschwöris... Die Band gewann lediglich die Fanbase-Wertung nicht aber die Jury und nicht die Telefonabstimmung. Wo wurde da ausgebremst?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dosmundos 28.02.2014, 10:00
7. Käse schon gegessen...

Unheilig? Santiano? Und diese drei harmlosen Mädels?

Der ESC 2014 ist für uns vorbei, noch bevor er richtig angefangen hat...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
verinet 28.02.2014, 10:02
8. die Jury

Zitat von maburayu
Jaja, die Verschwöris... Die Band gewann lediglich die Fanbase-Wertung nicht aber die Jury und nicht die Telefonabstimmung. Wo wurde da ausgebremst?
...tja die Jury...ist dieses Jahr wieder Mary Roos Jury Präsident? oder Dieter Thomas Heck?....dieser Clubwettbewerb ist genauso wieder eine Konsensentscheidung der ARD wie letztes Jahr dieses undurchsichtige Auswahlsytem....keinen Mut zu gar nichts=öffentlich rechtliches Fernsehen am Ende kommt dann wieder so ein belangloser Sieger wie Cascada raus

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lady Hesketh-Fortescue 28.02.2014, 10:07
9. Blumen auf hoher See

Der Song ist nicht schlecht. Die Strophe ist gut, aber der Refrain geht nicht richtig los, irgendwie zu schleppend, um zu gewinnen. Aber was hat die Sängerin da an? Sieht ja aus wie ihre eigene Mutter. Blumendruck sollte sie meiden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3