Forum: Kultur
Hannover-Porträt in TV und Buch: Möge die Macht am Maschsee sein
ARD/ DPA

Schröder, Wulff, von der Leyen: Ist Hannover das geheime Machtzentrum der Republik? Autor Lutz Hachmeister versucht, mit Dokumentarfilm und Buch einer unterschätzten Stadt gerecht zu werden.

Seite 1 von 4
olaf_b. 02.05.2016, 15:03
1. Kein Zweifel

Jetzt, nachdem Christian Wulff die schier unüberbrückbare Hürde vom Bundespräsidenten zum Spargelbotschafter genommen hat, dürfte am wahren Machtzentrum in diesem Land gar kein Zweifel mehr aufkommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ausgetretenes_mitglied 02.05.2016, 15:30
2. Die Niedersachsen-Connection in der SPD

Die Niedersachsen-Connection in der SPD (Schröder, Gabriel, Oppermann, Steinmeier) ist doch in Wirklichkeit für den desolaten Zustand der SPD hauptverantwortlich. Südlich des Mains spielt diese Partei doch gar keine Rolle mehr, weil schlicht und ergreifend nicht mehr wählbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
observerlbg 02.05.2016, 15:31
3. Ja, die Hauptstadt meines Bundeslandes....

...ist die Hauptstadt des Grauens. Spiegel und Stern haben sich deshalb auch schon früh verabschiedet. Wenn nun noch Vadder Albrechts Tochter Bundeskanzlerin wird, muss ich wohl auswandern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sir_stevie 02.05.2016, 15:41
4. Warum kommt dieses Buch erst jetzt?

wenn sich machtgeile Polit-Komiker wie u.a. Schröder mit diesem Subjekt Maschmeyer Arm-in-Arm zeigen, hat das schon einen gewissen "Charme". Man sollte aber Hannover nicht isoliert betrachten, sondern die Linie über Braunschweig bis nach Wolfsburg an der ehemaligen SBZ Grenze ziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
willywurm 02.05.2016, 16:30
5. Bin begeistert...

...eindlich kommt der Spiegel mal ohne Hannover-bashing aus. Ja, Rothenburg ob der Tauber hat mehr Fachwerk, Berlin ist größer und Hamburgs Hafen hat auch mehr zu bieten als der Lindener Hafen. Aber vielleicht fragt sich mal jemand, warum es dann doch viele "Promis" hier hält? Könnte es ja vielleicht doch sein, dass die Stadt in der Realität nicht dem geliebten Klischee von öde und langweilig entspricht? Aber egal: Solange ich nicht die Mieten anderer Großstädte habe, schnell in die Stadt rein und raus komme und nicht jedes Wochenende Obama-Ausnahmezustand habe, kanns mir ja eigentlich egal sein, was die sog. "Metropolen-Presse" schreibt. Gebe aber zu, dass ich mich über jeden vorurteilsfreien Besucher freue...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juanth 02.05.2016, 16:33
6. Armes Deutschland wenn die

so einem Provinznest wie Hannover kommt, und es hat sich ja gezeigt, dass sie es nicht koennen. Unfaehigkeit und vorallem Korruption blueht in Hannover wie fast nirgendwo, die Namen der Beteiligten stehen ja im Artikel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mulli3105 02.05.2016, 16:56
7. Ich werde es Schröder

nie vergessen, dass er sich mit diesem merkwürdigen Hr. Maschmeyer eingelassen hat und dann auch noch in einen Gazpromsessel gefläzt. Aber es passt irgendwie zu seinem Armanistyle... ein echter Sozialdemokrat halt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
behemoth1 02.05.2016, 17:06
8. Connection

Diese Art von Connection können wir doch überall erleben, wo Menschen zusammenkommen, da sucht man auch Verbündete und nutzt die Gelegenheit der Stunde aus, ob bei der SPD, CDU, CSU und anderen, so ist nun mal das Leben.
Wenn man hinter dieser Fassaden schaut, dann kann es einem nur noch übel aufstoßen, denn daraus ergeben sich viele sonderbare Verbindungen, die einige gute Vorteile bieten, es könnte sehr schnell in Korruption übergehen.
Ob in Niedersachsen, Bayern oder in anderen Bundesländern, überall wird man solche Verbindungen antreffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
K:F 02.05.2016, 17:11
9. Sozis sind im 1 Weltkrieg umgefallen

und die Sozis sind in Hannover umgefallen. Schröder hat dem Maschmeyer ein MRD Geschäft zugeschanzt in Form von Riester. Er hat sich bei Gazprom einen schönen, lukrtativen Job besorgt. Er hat die Menschen in die Armut mit Hartz 4 getrieben, er hat die Reichen reicher gemacht. Schröder hat private Rentenzahlungen 2004 mit dem vollen Krankenkassenbeitrag belastet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4