Forum: Kultur
Heimat-Western "Das finstere Tal": Schneeleichen pflastern seinen Weg
Berlinale/ X Verleih

Ein Mann jagt Gewehrkugeln in die Bergluft: In der Bestseller-Verfilmung "Das finstere Tal" befreit ein amerikanischer Held ein düsteres Alpendorf von der Herrschaft eines Tyrannen. Selten hat deutschsprachiges Genrekino so gut ausgesehen. Und so gewaltig.

Seite 1 von 2
thomasschöffel 12.02.2014, 07:45
1. Wann ? Wo ?

Läuft ab wann ? Wo ? Fernsehen, Kino ? Vergessen, das mitzuteilen oder habe ich was überlesen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
argumentumabsurdum 12.02.2014, 09:06
2. Mal abwarten!

Ob die Geschichte aus dem Roman tatsächlich gut umgesetzt ist, bleibt abzuwarten. Die Bilder im Trailer sind jedenfalls hervorragend und machen mich neugierig. Allerdings sieht es etwas sehr nach Italowestern aus. Und während die Gewalt im Buch weitgehend gekonnt passiv geschildert wird - und erst im Kopf entsteht - wird im Film anscheinend der Holzhammer angesetzt.
Aber ok,der Film "der Name derr Rose" entsprach auch in weiten Teilen nicht dem Roman, hat mich aber begeistrt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ballonmütze 12.02.2014, 09:10
3. Ein Knaller

Der Film ist wirklich bildgewaltig und spannend. Das ist ja bei deutschen Filmen echt selten. Ich hatte großen Spaß!
Nur den Typen der die Lieder ausgesucht oder aufgenommen hat, der gehört geteert und gefedert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ballonmütze 12.02.2014, 09:21
4. Kino

@thomasschöffel
Läuft gerade auf der Berlinale und ab Morgen bundesweit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peddersen 12.02.2014, 09:41
5.

...erinnert mich vom Sujet und Handlung sehr an Karl Mays Heimatromane. Da gabs zwar nicht soviele Tote - aber Fremder vs. Allesbeherrschender, dorfunterdrückender Großbauer/Minenbesitzer/Weberkönig incl. Schnee, Gebirgslandschaft und Rache/Aufrechnung: Da gibts mindestens 3 Bände.

Soll aber jetzt nicht heißen, daß das Buch oder der Film schlecht sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carstenbittner 12.02.2014, 09:41
6. Original?

Die Story klingt nach einem Mix aus den Romanen "Eine Studie in Scharlachrot" und "Tal der Angst" von Arthur Conan Doyle. Vroniplag, übernehmen Sie!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
owen breon 12.02.2014, 09:46
7. Ich möchte hier zum

... wiederholten Male darauf hiinweisen daß die Bezeichnung "Ösi" für einen Österreicher extrem beleidigend ist.
Und es ist irrelevant wie es "gemeint" ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
owen breon 12.02.2014, 09:47
8.

Zitat von Ballonmütze
Der Film ist wirklich bildgewaltig und spannend. Das ist ja bei deutschen Filmen echt selten. Ich hatte großen Spaß! Nur den Typen der die Lieder ausgesucht oder aufgenommen hat, der gehört geteert und gefedert.
Ist ja auch kein deutscher Western. So besehn ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schensu 12.02.2014, 10:25
9. Oh je!

Zitat von sysop
Ein Mann jagt Gewehrkugeln in die Bergluft: In der Bestseller-Verfilmung "Das finstere Tal" befreit ein amerikanischer Held ein düsteres Alpendorf von der Herrschaft eines Tyrannen. Selten hat deutschsprachiges Genrekino so gut ausgesehen. Und so gewaltig.
"Die Freiheit ist ein Geschenk, das sich nicht jeder gern machen lässt."

Wenn dieser Satz in die Plappermühle unseres Bundespräsis gerät, blüht uns was...
Ansonsten: Der Artikel hat mein Interesse geweckt. Danke dafür.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2