Forum: Kultur
Illner-Talk zur Wahl: "Kommen wir endlich zur Zukunft!" - Ach nee, noch nicht
DPA

Und weiter gehen die Koalitionsverhandlungen, diesmal moderiert von Maybrit Illner: In Sachen Postenvergabe erklärt Kubicki, "ich kann alles". Und nachdem das Thema AfD abgehakt ist, geht's endlich hoch her.

Seite 1 von 4
bmvjr 29.09.2017, 02:45
1. Laute Stille

Der Waehler hat gesprochen - und keiner hoert hin.

Beitrag melden
aschie 29.09.2017, 03:46
2. Eine Erkenntniss

läßt sich aus der albernen Diskussion Gestern ziehen.
Cem Özdemir und Herr Kubicki sind wie Hund und Katze.
Wobei ich persönlich mit Herrn K in keiner Koalition zusammen arbeiten wollte.
Ich komme leider nicht umhin dem gutem Man eine gewisse Aroganz zu konstatieren.
Ansonsten das übliche um den Heißen Brei reden.Frau Ilner täte gut daran mal eine Talkshow ohne Politiker zu machen.
Mein Vorschlag lasst doch das Wahlvolk mal eine Sendung lang Diskutieren.
Also ein durchschnittswähler von jeder Partei .Ich finde zwar die Moderatorin Sympathisch aber die Sendung an sich mehr als Langweilig.

Beitrag melden
lasTorcas 29.09.2017, 05:48
3. Wow !

Dieser Herr Kubicki kann einfach alles ! Warum kann er das ? Wissen Sie es ? Die richtige Antwort lautet: Er ist Jurist und Juristen können alles, deshalb werden sie Politiker, die können alles und sind für nichts verantwortlich.

Beitrag melden
timpia 29.09.2017, 07:26
4. Bekloppte Demokratie verkompliziert alles

Es ist amüsant das Herumgestreite der Parteioberen über (selbstverursachte) Probleme zu verfolgen. Jede Partei hat eine eigene Ideologie, vermutlich wie im Verhältnis ihrer Wählerstimmen. Daraus eien Konsens zu erzwingen wird immer schwieriger und langsam auch lächerlich. Zwischen den Polen in der Flüchtlingsfrage ist alles vertreten, von der offenen Grenze mit Abgabe unserer Vermögen an alle Bedürftigen bis zur Abschottung unserer Grenze mit der Priorität sich um das eigen Volk zu kümmern. Früher hatte der Staat ganz klar die Aufgabe dem eigenen Volk verpflichtet zu sein. Humanistische Ideologien bewegen nun einige Politikter das Nationale abzuschaffen, Staaten zu vereinen um diese vermutlich auch abzuschaffen usw.
Wenn aber alle gleich sind, wozu dann noch Demokratie, dann reicht eine Weltregierung mit einer Ideologie, der alle folgen (müssen). Also das Gehirn ausschalten und vegetieren. Kann das der Mensch?
Oder es gibt die eine Welt, wo jeder frei aber nicht alle gleich sein müssen - westliche Welt, und die andere - nennen wir sie kommunistische Welt. So sollten sich links und rechtsdenkende Spinner in ihre Welt begeben um sich dort auszuleben.
Während das Westmodell Reichtum und Kreativität erwirkt hat das Linksmodell bis dato nicht überzeugt. Aber jeder nach seiner Façon.
Deutschland täte gut daran, sich seiner Stärken zu besinnen und das Erreichte zu würdigen als es ideologisch verklärt mit dem Rest der Welt teilen zu wollen. Hier wäre ein Machtwort erforderlich und nicht das Klein Klein der Jamaika Koalition. Deutschland verschenkt kostbare Zeit und Resourcen mit Themen, die nicht zwangweise deutsche Themen sind. Die eigentlichen Themen wie Bildung, künftige Technologien, Renten sind relevanter als über selbstgemachte Probleme wie Migration und Währungsproblematiken zu sprechen. Aufwachen!

Beitrag melden
HARK 29.09.2017, 08:13
5. Themenvakuum

Wieder ging es nur um AfD, Flüchtlinge und ein bisschen Europa, aber nur mit dem Vorzeichen Transfers. Kein Wort zu Verkehr, digitale Infrastruktur, Zukunft der sozialen Sicherung und der Arbeitswelt, Bildung. Es ist zum Verzweifeln.

Beitrag melden
Palmstroem 29.09.2017, 08:16
6. AfD frißt weiter Hirn

In den Medien erscheint die AfD als großer Wahlsieger. Aber 13% sind nur ein gutes Ergebnis für eine Protestpartei, aber noch lange kein Grund, die Thesen der AfD zu übernehmen - weder in der Flüchtlings- noch in der Gesellschaftspolitik. Statt darüber zu diskutieren, wie man die AfD draußen halten kann, sollten wir über die Zukunft diskutieren und nicht über die Vergangenheit.

Beitrag melden
Benjowi 29.09.2017, 08:30
7.

Zitat von lasTorcas
Dieser Herr Kubicki kann einfach alles ! Warum kann er das ? Wissen Sie es ? Die richtige Antwort lautet: Er ist Jurist und Juristen können alles, deshalb werden sie Politiker, die können alles und sind für nichts verantwortlich.
Sie haben noch vergessen: " und bringen nix mehr zustande". Die Infrastruktur dieses Landes ist auf dem Hund, Stategisch für den Verkehr wixchtige Brücken drohen einzustürzen, die Internetversorgung -obwohl extrem wichtig für die Wirtschaft bleibt hinter dem Standard von Entwicklungsländern zurück, Bei WLAN-Nutzung sind die Interessen von Abmahnjuristen wichtiger, als das Wohlergehen der Wirtschaft, die Bahninfrastruktur erfüllt die Bedürfnisse nicht, Ladestationen für die Zukunftstechnik E-Mobilität sind Mangelware, Schulen und Universitäten sind marode, Kindertagesstätten fehlen, die Altenpflege ist ein einziger Skanda, Anbindungen an die Verkehrssysteme der Nachbarländer kommen nicht oder verspätet zustande (Brenner, Fehmarn-Belt-Tunnel), Elektrifizierung Bahnstrecke Lindau) Alles nur Murks. Hauptsache der Filz funktioniert!
:

Beitrag melden
urbanism 29.09.2017, 08:32
8. was muss eigentlich noch passieren...

Ich weiß nach wie vor nicht, warum man sich an die diese Polit Talks klammert. Man sieht zumeist immer dieselben Parteigesichter, die grds. die Schuld beim anderen sehen und ihre eigene Arbeit als tadellos loben. Inhaltlich bringen diese Talks Null Erkenntnis und schon gar keinen Konsens. Im Gegenteil m.E. sind sie sogar das Sinnbild dafür, warum die AFD dritt stärkste Partei auf Bundesebene geworden ist. Arroganz gepaart mit Dekadenz (siehe Hermann, Kubicki und Laschet). Die Krönung bildete hier wirklich die Analyse von Herrn Laschet (Vergleich Münster/Ruhrgebiet). Was muss eigentlich noch passieren bis die etablierten Parteien aufwachen??!!

Beitrag melden
ichliebeeuchdochalle 29.09.2017, 08:38
9.

Zitat von lasTorcas
Dieser Herr Kubicki kann einfach alles ! Warum kann er das ? Wissen Sie es ? Die richtige Antwort lautet: Er ist Jurist und Juristen können alles, deshalb werden sie Politiker, die können alles und sind für nichts verantwortlich.
Es war erkennbar für alle ein Scherz von Kubicki.

Beitrag melden
Seite 1 von 4
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!