Forum: Kultur
Kampf gegen Einsamkeit: Was am Ende zählt

Wer einsam ist, kann anderen Menschen nur mit Fassungslosigkeit und Beklemmung beim Leben zuschauen. Um dem schlimmsten aller Gefühle zu entkommen, hat man nur eine Wahl: Man muss sich auf die freundlichen Kleinigkeiten einlassen.

Seite 21 von 23
karin.italienfan 06.07.2015, 19:35
200. @ #195. mkes heute, 13:43 Uhr

Sie haben sich in Ihrer Depression eingerichtet und wollen sich offenbar auch nicht professionelle Hilfe holen. Das ist zu respektieren, aber Sie tun mir unendlich leid.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
suep 06.07.2015, 19:52
201. Alleine zu sein

heisst nicht einsam zu sein aber wer einsam ist hat verlernt zu leben

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mkes 06.07.2015, 21:27
202.

Zitat von karin.italienfan
Sie haben sich in Ihrer Depression eingerichtet und wollen sich offenbar auch nicht professionelle Hilfe holen. Das ist zu respektieren, aber Sie tun mir unendlich leid.
Ich wollte, doch es war 4 Monate lang nach einer Reha kein Psychotherapeut zu finden.

Die Rückfallrate bei Depressionen ist übrigens offiziell 60% nach 6 Monaten. Nach einer erfolgten und erfolgreichen Pschotherapie .... Und nach 12 Monten beträgt sie 99%. Also hilft selbst eine "Therapie", die aus uns wieder funktionierende Mitglieder der Gesellschaft machen sollen, nur bei 1% der Erkrankten. Heilung von Depressionen ist somit ein Mythos.

Aber selbst diese Therapie muß man erst mal bekommen! Nach 4 Monaten in den Warteschleifen der Psychotherapeuten hatte ich nicht mal mehr Interesse und weniger Energie für irgendwelche Therapien. Ich habe mich dann einfach abgemeldet.

Selbst vorher, für die Reha am Angang mußte ich, als depressiv Erkrankter kämpfen, da sie standardmäßig zuerst von der Rentenversicherung abgelehnt wurde, damals als ich noch halbwegs Arbeitsfähig war und Hilfe brauchte.

Ehrlich gesagt, geht es mir jetzt mit der Frührente wesentlich besser, als als Spielball für den Dreikampf Jobcenter, Krankenkasse und Rentenversicherung zu dienen.

Diese Zeit beim Jobcenter hat meine Depressionen wesentlich verschlimmert. Wer einmal zwischen die 3 Riesen gerät, erhält unter Garantie seine Frührente. Dabei werden sogar normale Menschen depressiv.

Das kann ich garantieren. Diese Zwangsarbeiter Argentur dient nur zum Verängstigen der noch Beschäftigten, um die Löhne zu drücken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spmc-125503364555380 07.07.2015, 23:19
203. allein vs. einsam

hier werfen einge Kommentartoren die Begriffe einsam und allein sein durcheinander. Ich liebe das allein sein sehr, Zeit für mich zu haben, tun und lassen, was man will. Aber allein sein ist selbst gewählt. Ich habe die Möglichkeit mich zu jemandem zu gesellen. Bei der Einsamkeit hingegen verhält es sich anders. Da gibt es niemanden (mehr) zu dem man sich gesellen kann. Dieser Zustan schleicht sich ins Leben, ohne dass man es wirklich merkt. Und lähmt die Seele. Phasenweise ist die Einsamkeit eine sehr heilsame und notwendige Erfahrungen, aber auf Dauer unerträglich. Das hat mit dem normalen alleine Sein oder alleine Leben nichts zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tapir 07.07.2015, 15:26
204. Seele

Würde ich Sie einfach in den Arm nehmen und Ihnen zuflüstern dass Sie nicht alleine sind, so belöge ich mich.
Und trotzdem ist es der erste Impuls, der mich bei vielen Ihrer Texte durchdringt.
Danke dafür.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sibylleberg 07.07.2015, 17:37
205.

Zitat von Tusker
Ich bin ja da fuer Sie. Ich fahre auch gerne mit Ihnen in den Urlaub. Spanien? Marokko? Lasse Sie es mich wissen, ich hol Sie auch ab und wenn der Koffer noch nicht ganz gepackt ist, dann helfe ich Ihnen das schoenste Ihrer Sommerkleider auszusuchen. Bis bald. Eine Einsame die sich mag
Liebe Tusker-
das ist ein sehr liebes Angebot.
Mit ein paar Problemen von meiner Seite:
Ich habe keinen Koffer
keine Sommerkleider
und ich will nicht nach Spanien und nicht nach Marokko.

Wenn Sie mit mir im Februar noch Hawaii flögen, könnte ich über den Erwerb eines Koffers nachdenken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sibylleberg 07.07.2015, 17:37
206.

Zitat von nomenestomen1
ich war schon als kind krank und einsam und mit meinen übergroßen problemen alleingelassen dann kommt man nicht mehr wirklich heraus ich war mein leben lang auf der flucht vor einer verblödeten gesellschaft für die die angepasstheit das maß aller dinge ist heute bin ich alt und kann die einsamkeit das erste mal in aller ruhe geniessen es gibt noch viel schlimmeres als einsamkeit sich selbst fremd sein nur dann ist man tot
Sehr schön gesagt. Vielen Dank für Ihren Kommentar, und noch viel angenehme Ruhe. Ihre Frau Berg

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sibylleberg 07.07.2015, 17:38
207.

Zitat von verhetzungsschutz
Frau Berg, ist Ihnen schon mal aufgefallen, daß es auf jedes ungelöste Problem, also auch das der Einsamkeit, immer mindestens zwei Ratgeber gibt, die einem sofort erklären, wie das Problem zu lösen ist? Natürlich muß man dazu die Tatsache verdrängen, daß die Ratgeber alle Deppen sind. Auch wenn mir persönlich schon manche Vorschläge gefallen haben: gegen die Einsamkeit einen Schutzhelm aufsetzen... oder einfach mit dem Einkommensstrom der anderen mitschwimmen... aber dann frage ich mich doch wieder, ob das nicht alles irgendwie intellektuell überfordert. Vielleicht doch am Ende sich besser an einer Kolumne betrinken. Und warten... auf die Gemeinschaftsurne.
Zwei Ratgeber? Wo leben Sie denn? Ich gehe eher von 26 RatgeberInnen aus. Ich würde Ihnen aber, wenn Sie Menschen nicht sonderlich schätzen, dringend von einer Gemeinschaftsurne abraten. Man weiss ja nie, am Ende fängt noch die Asche der anderen das reden an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sibylleberg 07.07.2015, 17:39
208.

Zitat von ChriPan
Einsamkeit hat ausschließlich etwas mit Selbstwahrnehmung und Selbstbewusstsein zu tun: * Wenn man sich nicht traut, andere Menschen aktiv amzusprechen. * Wenn man anderen Menschen einfach belästigend und blöde findet. * Wenn man das internalisierte "Werbebild" von "glücklicher Familie mit zwei Kindern und golden Retriever" nicht reflektiert. A Ansonsten kann man "Einsamkeit" durchaus mit dem Wort "Alleinsein" ersetzen. Alleinsein kann durchaus Lebensqualität sein...Einsamkeit ist was für den Therapeuten!
Ich vermute eher, dass Einsamkeit etwas mit dem Gefühl zu tun hat, von den anderen getrennt zu sein, und nicht zu wissen, wie man mit ihnen Kontakt aufnimmt. Von physischen Dispositionen abgesehen denke ich, dass das z.B. bei Arbeitslosigkeit passieren kann, oder nach dem Verlust eines geliebten Menschen. Weiss nicht, ob da ein Therapeut helfen kann. ich bezweifle das

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sibylleberg 07.07.2015, 17:39
209.

Nein. Zu allen Ihren Ideen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 21 von 23