Forum: Kultur
Killer-Instinkt: Wie eine junge Autorin das Thriller-Genre aufmischt
Getty Images

Blut, Gemetzel, Tränen: In den Krimis von Candice Fox geht es düster und brutal zu. Die junge australische Autorin ist gerade dabei, zum globalen Phänomen aufzusteigen.

-rael 20.04.2017, 19:18
0. Nicht so neu...

denn Rachephantasien sind so alt wie das Genre. Ob "Ein Mann sieht rot" oder "Kill Bill", immer geht es um Selbstjustiz. Zweifellos ein immer spannendes Thema, aber warum das jetzt als Umkrempelung des Genres gehyped wird, entzieht sich meinem Verständnis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frankfreifrank 20.04.2017, 19:56
1. Ach -

kein Bestseller, sondern sogleich ein Gobalseller? (Ohne dass es der Buchhandel darüber entscheidet?)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lewerworscht 20.04.2017, 19:57
2. Klimakatastrophe

Candice Fox als globales Phänomen ?
Naja, Spiegel halt.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
madala2 20.04.2017, 20:01
3. New book

Lieber Herr Müntefering,

Also ich habe schon viele neue Wörter in Bezug auf neue Bücher gelernt, aber was ist

Um Himmels Willen ein. " Notgeiler Säufer " ??

Viele Grüße

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ratz1967 20.04.2017, 20:29
4. Krimis...Thriller...Medical detectives...Killer Paare....[sic]

... man könnte meinen, unsere Gesellschaft ist gänzlich humorlos geworden.
Nur noch Mord- und Totschlag im Fernsehen und Kiminologen mit grimmigen Gesichtern, die beweisen, dass sich die Taten nicht lohnen. Das Abendprogramm ist voll davon und es gibt keine Alternativen.
Lustige Filme scheinen schwieriger zu produzieren sein. Aber es brächte die Leute vielleicht vom Morden, Schlagen und Vergewaltigen weg....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark2@mailinator.com 21.04.2017, 02:10
5.

Blut, Gemetzel, Tränen, Horror ... genau was man nach der Arbeit unbedingt braucht. Warum nur hab ich das Gefühl, daß das was mit der realen Lebensfreude zu tun hat ? Immer mehr Dystropien ... Kopfschüttel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
phokian 21.04.2017, 11:07
6. Eden und Hades? Echt jetzt?

Die Hauptfiguren heißen Paradies und und Unterwelt und die Eltern wurden ermordet, als sie noch ein Kind war? Das sind so blöde Namen und eine so klischeehafte backstory wound, dass ich schon deswegen weder Buch noch Autorin wirklich ernst nehmen kann. Auch nicht dann, wenn versucht wird, das als ein Spielen mit den Genrekonventionen zu verkaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
louissipher 21.04.2017, 12:15
7. Nichtleser beklagen sich

immer wieder schön, wenn der Nichtleser sich über etwas beklagt, daß er nicht kennt. Wem die Gewalt in den Büchern und der Welt überhaupt, soll sich Rosamunde Pilcher reinziehen. Nimend wir gezwungen solche Bücher zu lesen. Wem allerdings "Joe Kurtz" gefällt, der ist hier richtig. Aber Vorsicht, wer Computerspiele spielt, solche Bücher ließt, vielleicht auch noch Comics, ist eh auf dem Weg zum mordendem Irren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren