Forum: Kultur
Kino-Star Jessica Chastain: "Melania Trump? Im Moment nicht"
DPA

Im Polit-Thriller "Die Erfindung der Wahrheit" spielt Jessica Chastain eine ruchlose Lobbyistin. Die US-Schauspielerin will mit Frauenklischees im Kino brechen. Einen Part aber lehnt sie dankend ab. Noch. Ein Porträt.

noalk 07.07.2017, 16:43
1. guter Film

Vor allem der wendungsreichen Geschichte und dem guten Drehbuch geschuldet und nicht durch schlechte Regie und Kamera verhunzt. Stimmt schon: Mit einem männlichen Protagonisten wäre er wohl nicht in den U.S. gefloppt. Ein guter Krimi kann eben auch ohne Leiche gedeihen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mastermason 07.07.2017, 19:51
2.

Wieder ein Beitrag aus der beliebten SPON-Serie "Frauen sind sooo toll, haben es aber sooo schwer.". Kommt einem mittlerweile zu den Ohren raus, aber egal: ich werde dem Film definitiv eine Chance geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nuvolanuvola 07.07.2017, 20:00
3. Gott sei dank

nimmt der Autor uns die Angst vor dieser Emanze, indem er uns versichert, dass sie trotz ihrer ganzen Ideen und Meinungen mädchenhaft und freundlich ist. Man hüte sich allerdings vor dem tragischen Schicksal einer Schauspielerin, die sich für so intelligent hält, dass sie im politischen Geschehen mitmischen darf – dafür haben wir doch schon DiCaprio, bei dem wir das großartig finden. Lieber Herr Borcholte, Chastain meint Leute wie Sie, wenn sie von einer altmodischen Haltung und überkommenen Ideen spricht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
micheleyquem 07.07.2017, 21:31
4. Sehenswert, aber......

Unterhaltsam, spannend, intelligent... schade, dass man mit dem überflüssigen Happy End vieles der vorangegangenen Wahrheit wieder zerstört.

Solche alberenen und unglaubwürdigen Kompromisse mit einer Kackerlake zeigen halt was für Leute sowas finanzieren und, dass sie in ihren Produkten zuviel der Wahrheit lieber nicht so gerne sehen.
Die Gefahr dass zu viele Zuschauer aufwachen und verstehen, will man denn doch nicht eingehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren