Forum: Kultur
Krimi-Vote: Wie fanden Sie den Hokuspokus-"Tatort"?
NDR/ Christine Schroeder

Geister, Zombies, Blutsauger: Der "Tatort" entdeckt das Gruseln. Der Budenzauber am Sonntag im Kieler TV-Revier blieb aber zu betulich. Oder fanden Sie die neue Folge stark?

Seite 1 von 3
siegfried_richard_albert 03.09.2018, 06:54
1. Tatort oder Experimente

Wieviele haben an dem Stoff mitgeschrieben? Es gab alles mögliche nur keinen roten Faden. Dafür 3 verwirtte Frauen und Borowski hatte in all den Jahren nichts gemerkt? Leider werden immer mehr Tatort Folgen immer abstruser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
horst-viersen 03.09.2018, 07:00
2. Bierernst versus Gruselig

Der Krimi war unterhaltsam. Irreal und witzig. Slapstick eben. Weiter so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ollydk 03.09.2018, 07:44
3.

Selten so einen langweiligen und vorausschaubaren Tatort gesehen. Das war leider nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yaqxsw 03.09.2018, 08:10
4. Traumhaft

Super Besetzung, tolle Bilder, eine Handlung jenseits von Cobra 11 und münsteraner Klamauk oder Saarländer-Slapstick... Ich fand es sehr unterhaltsam!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
upima 03.09.2018, 08:23
5. Wann gibt es mal wieder einen "normalen" Tatort

An den Klamauk Tatort aus Münster oder Weimar habe ich mich ja nun gewöhnt. Die sind zwischendurch mal ganz lustig, wenn auch gerade der Münsteraner Witz sich meines Erachtens inzwischen häufig wiederholt.
Was mich als langjährigen Tatort Zuschauer inzwischen allerdings nervt, sind die immer häufigeren experimentellen Filme irgendwelcher Filmemacher. Kann man sicherlich im Nacht Fernsehspiel ab 23 Uhr zeigen. Als "Tatort" am Sonntagabend finde ich es daneben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Aberlour A ' Bunadh 03.09.2018, 08:27
6. Gute Krimiunterhaltung - ohne Hokuspokus

Musste man beim Titel Schlimmes befürchten, so entwickelte sich der angebliche "Hokuspokus-Tatort" schnell in eine recht unterhaltsame Geschichte. Denn es war für den Zuschauer schnell klar, dass hier das Rumgeistern Menschenwerk war und Borowski selbst relativ früh mit dem Verweis auf den Hollywoodklassiker "Gaslight" und der Vermutung, dass da jemand "verrückt gemacht werden soll", den Hinweis auf die rationale Aufklärung des vorgeblich Übernatürlichen gab. Anschließend zog der Krimi seine Spannung nur noch auf der Auflösung wie es gemacht wurde und wer es letztendlich war. Aber das liegt natürlich in der Natur der Sache eine Krimis. Logisch. Also nichts Hokuspokus. 7 von 10 Punkten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schwerpunkt 03.09.2018, 08:59
7.

seit vielen Jahren (Jahrzehnte?) habe ich gestern mal wieder einen Tatort angesehen, da in meinem Bekanntenkreis eine Art Tatort-Hype existiert ("Sonntagabend geht nicht. Da kommt Tatort").
Fazit: Wenn das exemplarisch für die Tatorts heute ist, verstehe ich diesen Hype ganz und gar nicht. Eine vermeintliche Krimigeschichte auf Rosamunde-Pilcher Niveau: flach.
Beginnend mit gut gefilmten Bildern (schön in Hollywood abgekupfert), wird da eine lahme Story, ohne Höhepunkte ausgedehnt. Spannung will nicht aufkommen … und wer mal eine halbe Stunde weg döst, hat keine Probleme, der Handlung weiter zu folgen.
Ist das der Reiz an Tatort: möglichst flache Unterhaltung um das Wochenende ausklingen zu lassen und unaufgeregt einschlafen zu können? Dafür(!) war er klasse gemacht.
Meine Sonntagabende werde ich künftig wieder anders gestalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skink 03.09.2018, 09:17
8. Dumm Tüch

Ich kenne mehrere Tatort-Fans, die ausgeschaltet haben. Ich auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stoffi 03.09.2018, 09:43
9.

Zitat von skink
Ich kenne mehrere Tatort-Fans, die ausgeschaltet haben. Ich auch.
nachdem ich im Vorfeld gelesen hatte, was da kommt, habe ich dies mir erst gar nicht angetan.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3