Forum: Kultur
Las Vegas: Lady Gaga bekommt eigene Show
DPA

Sie tritt in die Fußstapfen von Größen wie Celine Dion, Frank Sinatra und Elvis Presley: Lady Gaga wird ab Dezember 2018 zwei Jahre lang eine Show in Las Vegas präsentieren.

thinkhard 20.12.2017, 14:00
1. Wie Elvis Presley ?

Oh je, endet Lady Gaga nun auch als Entertainment-Clown vor Touristen in Las Vegas wie einst Elvis Presley. Das Engagement bringt ihr viel Geld, ihren Ruhm wird es aber nicht mehren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Atavist 20.12.2017, 16:55
2. Stress-Junkie

Viel bedenklicher als die Frage nach Ruhmesmehrung scheint mir bei diesem Ausnahmetalent, wie es sich durch die enorme Belastung körperlich und mental immer mehr selbst zu schaden scheint. Die kürzlich erschienene netflix-Doku über sie ("GaGa: Five Foot Two") bestätigte jedenfalls den Eindruck, den ich in den letzten Jahren von ihr bekommen hatte - wenn ein Weltstar wegen massiver Schmerzen und anderer Probleme immer wieder mal zu einem heulenden Häufchen Elend wird, aber offenbar nicht in der Lage ist, vom Stress dieses ganzen Zirkus Abstand bzw. eine Auszeit zu nehmen, kann das irgendwann mal richtig übel enden ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Brummi 20.12.2017, 18:19
3. Brummi in Las Vegas! Gaga!

MannMannMann! Auch wenn es meinen Ruhm nicht mehren würde: einen Abend nähme ich ihr gerne ab, natürlich auch den Zaster. Sie hat Entspannung und ich stehe das auch auf meine alten Tage sicher durch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Criticz 20.12.2017, 21:49
4. Na ja - schauen Sie sich mal wie viel Erfolg in Sachen CD-Verkäufe

Zitat von thinkhard
Oh je, endet Lady Gaga nun auch als Entertainment-Clown vor Touristen in Las Vegas wie einst Elvis Presley. Das Engagement bringt ihr viel Geld, ihren Ruhm wird es aber nicht mehren.
sie noch hatte. Seit langem ist sie auf dem absteienden Ast. Macht doch längst mit Outfits statt mit Musik von sich reden.

Insoweit nur konsequent dass sie jetzt in Las Vegas landet und dort Geld scheffelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Flying Rain 21.12.2017, 08:42
5. Hört

Hört sich doch entspannt an. Gleicher Ort, gleiche Bühne, gleiches Setting und gleiche Show. Also zwei Jahre mal einen halbwegs geregelten Arbeitsablauf mit einer Show etwa alle drei Wochen. Also mal zwei Jahre entspannen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Emil Peisker 21.12.2017, 11:46
6. Kopfrechnen mangelhaft...?

Zitat von Flying Rain
Hört sich doch entspannt an. Gleicher Ort, gleiche Bühne, gleiches Setting und gleiche Show. Also zwei Jahre mal einen halbwegs geregelten Arbeitsablauf mit einer Show etwa alle drei Wochen. Also mal zwei Jahre entspannen.
24 Monate = 104 Wochen : 3 = ca. 34
Also alle 3 Wochen ergeben 34 Shows.
Es sind aber 74, also mehr als doppelt so viele.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
avada~kedavra 22.12.2017, 10:43
7. Eine

der wenigen aktuellen neueren Künstlerinnen die wirklich "etwas auf dem Kasten" hat. Einen großen Teil der Songs schreibt sie selbst und hat - imho - auch bei der Produktion die Hand mit drauf. Zudem hat sie bereits häufig bewiesen, dass sie Stimme hat und auch die Fähigkeit Instrument(e) spielen zu können. Also viel Glück dabei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren