Forum: Kultur
"Lego Master" bei RTL: Abschlaffen in der Steinzeit
MG RTL D/ Frank W. Hempel

Die Steinchenspielshow "Lego Masters" ist angenehm unspektakuläres Puschel-Fernsehen - in der am Ende wieder nur Männer bauen.

Seite 1 von 2
spon-facebook-10000026491 19.11.2018, 07:43
1. Klar bauen nur die Männer ...

... für Frauen gibts demnächst ne Puppensendung !!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bin_der_Neue 19.11.2018, 07:57
2. ..in der am Ende wieder nur Männer bauen.

Ja und? Es stand den Damen völlig frei, sich zu beweisen und besser zu bauen. Haben sie aber nicht, also ausgeschieden. Pech und/oder Konsequenz. Gleiche Aufgaben, Zeit, verfügbare Teile - also Chancen wie alle anderen auch. Was bitte soll dann dieser Seitenhieb? Gender-Diskussion vor dem Hintergrund einer unterdurchschnittlich spannenden Spielshow mit Plastikbausteinen? Oder gar Frauenquote für die Finalrunde? Macht euch doch nicht lächerlich!
Ansonsten, ja, langweilig. Aus dem Grundkonzept hätte man wesentlich mehr machen können. Mein 9-jähriger Sohn war begeistert, klar, aber auch ich baue noch gern mit ihm Lego und hätte mir einfach mehr von der Show erwartet. Vor allem keinen zwanghaft herbeigezerrten Versuch einer Gender-Diskussion in der Boulevardpresse am tag nach der Ausstrahlung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasfred 19.11.2018, 08:13
3. Tja, Dauerwerbesendung

Das war mein erster Gedanke, als ich das Fernsehprogramm durchforstet habe. Mein zweiter war, kein Lego. Ich habe vor Jahren schon alles entsorgt, was da noch im Keller lagerte. Das man daraus auch noch eine langweilige Sendung machen muss, kann ich mir nur mit ausgiebigen Sponsoring erklären. Eben rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft. Liebe Frau Rützel, ich glaube, die Erkenntnis zur Geschlechterverteilung könnte sein, dass Frauen mehr Zeit für wichtiges bleibt, wenn sie die Gatten und Söhne über Stunden damit ruhig stellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hegoat 19.11.2018, 08:53
4.

Lego ist was Tolles für kleine und große Kinder, aber ist das lineare Fernsehen mittlerweile so am Ende, dass man jetzt schon aus Spielzeug eine Show machen muss? Demnächst kommen dann Playmobil Masters, Barbie Masters und Mein-kleines-Pony Masters.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
murksdoc 19.11.2018, 08:55
5. Kinderpatriarchat oder der weisse junge Mann

Wenigstens wissen wir jetzt, das es nicht der "alte weisse Mann" ist, der die karrierestrebende Lego-Frau an einem gläserenen Ceiling aus Legosteinen zerschellen lässt, sondern bereits männliche (weisse, was sonst) Schulkinder wagen es, in irgendeinem Wettbewerb gegen erwachsene Teilnehmerinnen zu gewinnen. Die sind doch erst 26 Jahre alt! Wie sollen die gegen einen 8-jährigen gewinnen? "Check your privilege, junger Mann", kann man da nur sagen. Lego ist ganz klar sexistisch. Ich finde das empörend, wenn nicht noch empörender. Wo ist mein Hashtag?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mannausbonn 19.11.2018, 08:58
6. alles eine frage des preises ...

ich denke mal LEGO zahlt ganz ordentlich für den schund ... ich frage mich fast täglich ... muss man wirklich jeden scheiss im tv schauen? oder besser gesagt: unter welchen steinen, aus welchen löchern kommen die idioten eigentlich hervorgekrochen um den ganzen trash zu schauen? haben die sonst nix zu tun? keine pegida-demo, kein "merkel-muss-weg"-song oder das klassische "wir sind das volk"-geschreie. armes armes deutschland ... eigentlich hatte ich mir für meine steuern was besseres als hartz4-alimentierungen der dummheit vorgesehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m82arcel 19.11.2018, 09:29
7. @Bin_der_Neue

"Gender-Diskussion vor dem Hintergrund einer unterdurchschnittlich spannenden Spielshow mit Plastikbausteinen?"
Wo in dem Artikel verorten Sie denn eine Gender-Diskussion? Es wird lediglich berichtet, dass das "Finale" letztlich rein männlich besetzt ist und hierzu kommentiert Frau Rützel sogar noch, dass die Jury angenehm streng sei und es eben keinen Frauenbonus ("kein Pardon") gab. Hieraus kann ich keine Gender-Diskussion erkennen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
polza_mancini 19.11.2018, 09:47
8. Schlecht recherchiert...

...Frau Rützel, Sie müssen einfach mal bei ARD und ZDF am frühen Nachmittag reinschauen - da ist "Reizarm TV" schon gelebte Realität. Und mit der Vor-Sedierung übersteht man dann auch Carmen Nebel und Co...(oder meinten Sie "Reizdarm TV?...das gibt es eher bei den Privaten...)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
~JB~ 19.11.2018, 09:57
9.

Zitat von mannausbonn
ich denke mal LEGO zahlt ganz ordentlich für den schund ... ich frage mich fast täglich ... muss man wirklich jeden scheiss im tv schauen? oder besser gesagt: unter welchen steinen, aus welchen löchern kommen die idioten eigentlich hervorgekrochen um den ganzen trash zu schauen? haben die sonst nix zu tun? keine pegida-demo, kein "merkel-muss-weg"-song oder das klassische "wir sind das volk"-geschreie. armes armes deutschland ... eigentlich hatte ich mir für meine steuern was besseres als hartz4-alimentierungen der dummheit vorgesehen.
Endlich mal etwas ruhigs und kein Angeschreie oder dergleichen, und trotzdem wird rumgenörgelt, dass alles Trash sei. Das ist RTL-Unterhalteung und nicht mehr. Wenigstens keine Pseudo-Doku, das ist doch schon mal ein Fortschritt. Wer wirklich was informatives über LEGO wissen möchte, dem empfehle ich die Videos von "Held der Steine" auf Youtube.
Gespannt bin ich auf Anja Rützel Text zur neuen Show "Sylvies Dessous Models". Da wird man vermutlich mehr den Kopf schütteln müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2