In "Paradies" von Andrei Konchalovsky wird eine deutsch-russisch-französische Dreiecksgeschichte während des Zweiten Weltkriegs zu einem Panoptikum europäischer Tragik und fataler Selbstüberschätzung.