Forum: Kultur
"Look What You Made Me Do": Taylor Swift stellt YouTube-Rekord auf

So häufig wurde noch nie ein Musikvideo innerhalb eines Tages angesehen: Mit "Look What You Made Me Do" schlägt Taylor Swift den bisherigen Rekordhalter Psy - wohl auch, weil der Superstar darin kräftig austeilt.

Seite 1 von 2
marianne.weber 30.08.2017, 11:41
2.

Eine Menge Leute machen sich lustig darüber, was für eine Drama Queen sie doch ist, aber so unbeliebt kann sie ja nicht sein. Aufwändiges Video mit vielen schönen Bildern. Wenigstens hat der Aufwand sich gelohnt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hcmc01 30.08.2017, 11:51
3. selbst hier

Da braucht man ja kein Geld mehr für Werbung ausgeben.
Übrigens: Kack-Musik und 100 x gesehenes Video mit hysterisch rumhopsenden Typen in High-heels.
Gaaaaaaanz neu..............................gähhhhhhhn

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rabbijakob 30.08.2017, 12:20
4. Das etlaubt uns die Musikindustrie...

Keine kritischen Künstler mehr mit kritischen Texten. Unsere Jugend bekommt Teilor Shift und Konsorten. Das macht unkritische Menschen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000015195 30.08.2017, 12:50
5. Und wie viele sind gekauft für das Marketing?

Ich denke, da wurde seitens Marketing ordentlich nachgeholfen, damit das neue Video auch sofort in den Medien ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hegri 30.08.2017, 13:17
6. Einfach mal

Video starten, die Augen schließen, der "Musik" zuhören und ehrlich bewerten, was dem ganzen Aufriss übrig bleibt. Genau...!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ancoats 30.08.2017, 14:14
7.

Musikalisch uninteressante Pop-/Country-Pop-plus-Instagram-Celebrity-It-Girl-Trulla "teilt kräftig aus" - wurden die falschen Kleidchen & Schühchen geliefert? Klemmte der Auslöser am Selfie-Dingens? War irgendwer garstig zu ihr? OMG... wie diese Mädels zu sagen pflegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sr.pablo 30.08.2017, 14:42
8. Unmöglich!

Der Song ist langweilig belangloses Gedudel mit dünnem Stimmchen vorgetragen. Kann gar nicht so oft geklickt worden sein. Da müssen Putins Hacker ihre Finger im Spiel haben um die westlichen Werte in Miskredit zu bringen. Also Achtung: #FakeNews! Wo bleibt der #Aufschrei?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seewolke70 30.08.2017, 15:12
9. Wie glaubwürdig...

...sind denn diese Zahlen? Sind es nicht eher computergenetierte Klicks, die eine solche massenhafte Begeisterung simulieren und den Hype damit noch füttern? Schwer vorstellbar, dass diese Zählungen seriös sind, oder??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2