Forum: Kultur
Margarethe von Trotta über Ingmar Bergman: Auf Augenhöhe
Weltkino

Zum 100. Geburtstag von Ingmar Bergman macht Margarethe von Trotta dem Publikum ein Geschenk: Ihr Porträtfilm verklärt den schwedischen Jahrhundertregisseur nicht, sondern spürt der gemeinsamen Geschichte nach.

helisara 11.07.2018, 20:41
1.

Frau von Trotta (die kürzlich mal wieder ihre Sympathie für die RAF bekundete) ist eine letztendlich eher mittelmäßige Regisseurin. Der Film ist weniger ein Dokumentarfilm über Ingmar Bergman sondern ein Film über Margarethe von Trotta die sich bemüht einen Film über Bergman zu drehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Proserpin de Grace 12.07.2018, 11:57
2. Schrecklich

Zitat von helisara
Frau von Trotta (die kürzlich mal wieder ihre Sympathie für die RAF bekundete) ist eine letztendlich eher mittelmäßige Regisseurin. Der Film ist weniger ein Dokumentarfilm über Ingmar Bergman sondern ein Film über Margarethe von Trotta die sich bemüht einen Film über Bergman zu drehen.
Der erloschene Stern sendet noch genügend Licht, worin andere sich sonnen, von denen noch nie ein Licht ausgegangen ist. Sie haben ja so recht. Schrecklich. | Es muss kompliziert mit ihm gewesen sein. Warum sonst würde seine Familie ihn preisgeben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roenga 12.07.2018, 13:25
3.

Auf Augenhöhe mit Bergmann? Wohl nur, wenn sie sich auf eine Leiter stellt. 'Die Bleierne Zeit'; da war der Titel Programm im schlechtesten Sinne.

Beitrag melden Antworten / Zitieren