Forum: Kultur
"Mission: Impossible - Fallout": Das Gegenteil von Verschleiß
Paramount

Perfekt orchestrierte Action trifft Selbstironie: Der sechste "Mission: Impossible" ist der wohl beste Teil der Reihe. Furioser hat sich Tom Cruise noch nie ins Weltgeschehen gestürzt - unser Film der Woche.

Seite 1 von 5
hutzel44 01.08.2018, 11:59
1. Die MI Reihe ...

... ist schon längere Zeit der bessere Bond.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peter_freiburg 01.08.2018, 12:11
2. Scientology

Wer den Film schaut, unterstützt damit auch Scientology. Es ist doch bekannt, das Cruise ein sehr, sehr hohes Tier in der Sekte ist. Und wie Scientology Leben zerstört ebenso. Der Film kann noch so gut sein, der Sekten-Heini bekommt keinen Cent von mir.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roenga 01.08.2018, 12:13
3. SPON vs SPIEGEL

Da ist sich der SPON Kritiker mal ausnahmsweise mit fast allen internationalen Filmkritikern einig. Wenn ich mir dagegen, den Totalverriss im aktuellen gedruckten SPIEGEL in der Kultur Kurzkritik anschaue, sollten sich die beiden Kollegen mal zu einem Streitgespräch treffen. Gegensätzlicher gehts nicht mehr :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xcountzerox 01.08.2018, 12:23
4. Nach MI2 kann alles nur besser werden.

Bin damals aus dem Kino rausgegangen. So einen handlungs-/sinnleeren Film seit Armaggedon nicht gesehen. Nur action und dazu diese ständig wie ein kleines weinendes Kätzchen schauenden Augen der Protagonistin. Erst mit Westworld hat sie sich rehabilitiert.

Bin gespannt auf den Teil. Alle anderen Nach MI2 waren jedenfalls gut anzuschauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tr1umph 01.08.2018, 12:27
5. Boykott

Ich meide sämtliche Filme mit bekennenden Scientologen. Speziell Tom Cruise ist als hohes Tier in der Sekte mehr Täter als Opfer. Ich habe kein Verständnis dafür, dass man solche Leute unterstützt indem man sich seine Filme ansieht.

Ich finde es auch fraglich, dass der Spiegel für sowas Werbung macht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hallo???? 01.08.2018, 12:28
6. Schämen sie sich auch fürs Christentum?

Cruise ist Scientologe, na und? Macht ihn das zu einem schlechten Menschen, dass er denen angehört? Macht es uns mehrheitlich christlich geprägten deutschen zu schlechten Menschen, dieser seit Religion anzugehören, die so unermesslich mehr leid in die gebracht hat als Scientology?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomkey 01.08.2018, 12:45
7. Trailer macht Appetit

Zitat von xcountzerox
Bin damals aus dem Kino rausgegangen. So einen handlungs-/sinnleeren Film seit Armaggedon nicht gesehen. Nur action und dazu diese ständig wie ein kleines weinendes Kätzchen schauenden Augen der Protagonistin. Erst mit Westworld hat sie sich rehabilitiert. Bin gespannt auf den Teil. Alle anderen Nach MI2 waren jedenfalls gut anzuschauen.
Ich bin damals auch aus dem Kino. Der Teil war wirklich schrecklich.
Auf den neuen Teil freue ich mich, zumal heute morgen im ZDF-Morgenmagazin der Kinoexperte den Film ebenso sehr empfahl. Die MI Serie ist mit Cruise die derzeit beste Actionserie. Sein Sektengedöns nehme ich schon gar nicht mehr war und ist auch aus dem Fokus der Öffentlichkeit raus.

Was ist eigentlich aus Jason Bourne geworden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
krautrockfreak 01.08.2018, 12:47
8. Krach-Bumm-Peng - immer mehr und lauter....

Der erste Teil der Reihe war der Beste, alles danach war vor allem Effekthascherei und total übertrieben. Gleiches kann man auch von der Bond-Reihe sagen.
Dass Cruise diese Sekte unterstützt bzw. von ihr profitiert, ist ein sehr unangenehmer Nebenaspekt, der mir diese Cruise-Filme immer total abwertet. Wie mein Vorredner muss ich leider sagen, dass ich diesen Typ nicht unterstütze, denn das was dessen Sekte macht, ist hochgradig menschenverachtend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pegasus2012 01.08.2018, 12:59
9. Gestern ist gerstern und heute ist heute !

Zitat von hallo????
Cruise ist Scientologe, na und? Macht ihn das zu einem schlechten Menschen, dass er denen angehört? Macht es uns mehrheitlich christlich geprägten deutschen zu schlechten Menschen, dieser seit Religion anzugehören, die so unermesslich mehr leid in die gebracht hat als Scientology?
Scientology missachtet ungeniert fundamentale Menschenrechte gegenüber den schutzbedürftigsten und wehrlosesten, KINDERN!

Was Erwachsene machen ist mir realtiv egal, solange unschuldige nicht mit reingezogen werden.

Scientology gesteht Kindern keine Kindheit zu. Kein Spiel kein Spaß, keine freie Entfaltung der Persönlichkeit.
Kinder werden von klein auf darauf gedrillt ihre "Existenz" in den Dienst der Sekte zu stellen.

Renitente Kinder in den USA werden , wie schon mehrfach von Aussteigern berichtet in abgelegene Erziehungscamps "Farm" gesteckt , wo sie erst wieder rauskommen wenn sie auf Linie mit der Sekte sind. Gewalt physischer und psychischert Natur ist dort an der Tagesordnung.

Ein Tom Cruise ist durch sein zutun ein Mittätern am Missbrauch und der Ausbeutung von Kindern!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5