Forum: Kultur
Nach der Wahl: Hurra, Zeit für einen Neustart
DPA

Das Wahlergebnis der AfD ist ein Geschenk, für das sich die restlichen 87 Prozent im Land bedanken sollten. Endlich ist alles so schrecklich, dass man Politik neu erfinden kann.

Seite 1 von 14
interessierter10 30.09.2017, 14:20
1. Hallo Frau Berg,

ich glaube Sie haben eine aufkommende Stimmung zu mehr politischer Selbstverantwortung in der Bevölkerung in Ihrer unwiderstehlichen Art sehr eloquent widergegeben. Auch wenn sich wieder viele Trolle in diesem Forum defätistisch zeigen werden, glaube ich - vielleicht naiv - das sich das Gute, welches ist immer passiv und der Vernunft zugewandt, noch etwas in Richtung mehr Demokratie bewirken kann.

Beitrag melden
Silikonsiegen 30.09.2017, 14:21
2. Wunderbar

..selten habe ich mich in einer Kolumne mit meinen Gedanken so wiedergefunden wie in dieser. Großartig! Danke Frau Sibylle, wegen Ihnen "musste" ich mich jetzt hier anmelden um mein Wohlwollen über diesen Kommentar kundzutun. ;)

Beitrag melden
helmut.alt 30.09.2017, 14:26
3. Da wird sich aber niemand organisieren,

weil es der angesprochenen Bevölkerungsgruppe relativ gut geht und es keinen Grund gibt zu rebellieren. Die Politiker haben bei Gott nicht die Aufgabe die persönlichen Probleme der Einzelnen zu lösen. Das muss schon jeder selbst erledigen. Darum heißt ein altes Sprichwort: Jeder ist seines Glückes Schmied.

Beitrag melden
Daniel W 30.09.2017, 14:37
4.

Großartiger Artikel! Aber allein beim Thema "Grundeinkommen" zuckt der über Jahre erfolgreich durch die gängige Angstrhetorik eingeschüchterte Normalbürger ja schon zurück und glaubt wiederum denen, für deren wirtschaftliche Interssen eben diese Befreiung von der Angst der blanke Horror wäre.
Wie dumm muss man sein, ein Geschenk wie das Grundeinkommen, das einem zumindest ein gewisses Maß an Abstiegsangst nehmen- und ein großes Maß an Freiheit für ein selbstbestimmtes Leben geben würde, abzulehnen? Tja.

Beitrag melden
halasz 30.09.2017, 14:39
5. Nicht so, Frau Berg

Das war gar nicht mal so gut! Das kann man besser formulieren, besser gesagt, das könnten Sie früher besser formulieren. Etwas weniger unterschwelliger Hass, dafür mehr Analyse.
Michael Halasz

Beitrag melden
bigroyaleddi 30.09.2017, 14:43
6. Auch ich habe für diese Kolumne zu danken

In erfrischend einfachen Worten alles Wichtige hervorragend dargestellt. Herzlichen Dank, Frau Berg. Vor allem gefällt mir Ihr Aufruf zur Teilnahme an der Politik. Es war und ist immer schon mein Vorwurf gewesen, dass sich zwar viele Mitmenschen - weil das Wetter so schön, so schlecht, der Magen gekrummelt - sich bei den Wahlen regelrecht verkrümelt haben.

Wer das gelesen und keine Widerworte findet, der sollte wissen, was er in den nächsten Jahren tun kann. Ausreden gibts keine!

Beitrag melden
sr.pablo 30.09.2017, 14:55
7. Mal wieder...

...ein Haufen unreflektiertes Wirrwarr von Frau Berg. Alle fabulieren von einem Wahl-Beben. Was für ein Beben? Die neue Kanzlerin: Angela Merkel. Die neuen Regierungsparteien: z.B.: CDU/CSU, FDP, Grüne, etc. Was für ein Paukenschlag. Das sind ja völlig neue Perspektiven! Zudem eine Protestpartei, die eine Agenda vorweist, die es nach dem Geschmack von Frau Berg gefälligst nicht zu geben hat. Nun gibt es sie aber trotzdem. Shit happens. Sind alles alte, dumme Männer. Mit Bauch. Mag sein. Was tun? Wahlrecht entziehen? In Lager zusammen treiben? Die Mehrheit muss was tun! Genau, organisiert euch in irgendwelchen Parteien oder Vereine, oder kapert einfach welche. Ist ganz einfach, weiß nur nicht genau wie. Frau Berg auch nicht. Und dann, ja, was dann? Auch keine Ahnung. Irgendwie irgendwas ausprobieren oder umstürzen? Genau! Rückbau des neoliberalen, imperialistischen Schweinesystem! Dafür kann man ja Urlaub nehmen. Darf also nicht länger als 25-30 Tage dauern die Aktion. Und muss mit den Schulferien zusammenfallen. Also müssen wir Bundesland für Bundesland vorgehen, bevor wir uns Europa und dann des Rest des Sonnensystems vornehmen. Ansonsten die Revolution nach Feierabend planen. Oder am Wochenende. Aber nur wenn es da regnet. Wenn es schön wird muss ich mit dem Hund raus. Aber: wir schaffen das!

Man fragt sich auf welchem Planeten Frau Berg so ihre meiste Zeit verbringt.

Beitrag melden
WiderstandsgewächsII 30.09.2017, 15:01
8. so ein Schwachsinn,

wer hat denn die Solidarität zwischen den Menschen abgeschafft. Zu Zeiten meiner Großeltern fühlten sich die auch alte weisse Männer noch für die Familien verantwortlich, erst als junge weiße Frauen kamen, schrieen, mein Bauch gehört mir , wurde diese Verantwortung auf alle abgewälzt. Wenn heute, weil ja keine Frau offensichtlich in der Lage ist, ihren Bauch zu kontrollieren, doch eine Frucht reinrutscht (und nein nicht immer geschieht es durch Vergewaltigung) dann ist selbstverständlich für die materiellen Folgen der alte weiße Mann verantwortlich, und wenn der nicht kann, die Gesellschaft! Deswegen gibt es soviel Alleinerziehende, weil das Kind gehört ja auch nur der Frau, zumindest in 90 % der Fälle und wenn dann die Bildungsarbeit in den Schulen nicht klappt, weil nur noch halb erzogene Kinder in die Schule kommen, weil nun mal eine Person weniger als die Hälfte Erziehungsarbeit leisten kann, dann wird für den Egoismus der Frauen auch wieder die Gesellschaft zur Verantwortung gezogen! Komischerweise sind besonders viel Kinder von Armut betroffen, deren Mütter nicht gerade mit hoher Ausbildung oder Ausbildungsbereitschaft glänzen, die aber dafür noch mehrer Geschwister von anderen Vätern haben! Klar sind die Männer und Väter schuld, auch wenn diese Tatsachen auf besonders schlechte Kontrolle des zugehörigen Bauches und mangelnde Lernfähigkeit deuten! Führt entdlich ein Eherecht für alle ein, dass mit Sanktionen für verantwortungloses Verhalten gekoppelt ist, denn die Ursachen für Kapitalismus, Schnellfahren, Kinderarmut, Alleinerziehung mangelnde Ausbildung und Erziehung sind immer gleich! Grenzenloser Egoismus und Selbstbezogenheit, Gier das meiste zu erhalten und mangelnde Solidarität. Das einige wütende alte Männer deswegen nun mal nicht die Parteien gewählt haben die das ausblenden und ganz besonders viele Frauen CDU, weil sie bisher von Muttis Koalitionen besser bedient wurden, macht die Sache nicht anders oder besser!

Beitrag melden
fletcherfahrer 30.09.2017, 15:07
9. Sehr geehrter Forist...

Zitat von sr.pablo
...ein Haufen unreflektiertes Wirrwarr von Frau Berg. Alle fabulieren von einem Wahl-Beben. Was für ein Beben? Die neue Kanzlerin: Angela Merkel. Die neuen Regierungsparteien: z.B.: CDU/CSU, FDP, Grüne, etc. Was für ein Paukenschlag. Das sind ja völlig neue Perspektiven! Zudem eine Protestpartei, die eine Agenda vorweist, die es nach dem Geschmack von Frau Berg gefälligst nicht zu geben hat. Nun gibt es sie aber trotzdem. Shit happens. Sind alles alte, dumme Männer. Mit Bauch. Mag sein. Was tun? Wahlrecht entziehen? In Lager zusammen treiben? Die Mehrheit muss was tun! Genau, organisiert euch in irgendwelchen Parteien oder Vereine, oder kapert einfach welche. Ist ganz einfach, weiß nur nicht genau wie. Frau Berg auch nicht. Und dann, ja, was dann? Auch keine Ahnung. Irgendwie irgendwas ausprobieren oder umstürzen? Genau! Rückbau des neoliberalen, imperialistischen Schweinesystem! Dafür kann man ja Urlaub nehmen. Darf also nicht länger als 25-30 Tage dauern die Aktion. Und muss mit den Schulferien zusammenfallen. Also müssen wir Bundesland für Bundesland vorgehen, bevor wir uns Europa und dann des Rest des Sonnensystems vornehmen. Ansonsten die Revolution nach Feierabend planen. Oder am Wochenende. Aber nur wenn es da regnet. Wenn es schön wird muss ich mit dem Hund raus. Aber: wir schaffen das! Man fragt sich auf welchem Planeten Frau Berg so ihre meiste Zeit verbringt.
...ich habe das Gleiche in wenigen Sätzen ausgedrückt. Aber ich falle bei Spon unter die Zensur, selbst wenn ich schreibe dass 3+5=8 ist. Willkommen in der Toleranz!

Beitrag melden
Seite 1 von 14
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!