Forum: Kultur
Neue Fernsehserien bei der Berlinale: Nie sah die DDR besser aus
Bernd Schuller/ Berlinale

In einer Nebenreihe präsentiert die Berlinale neue europäische Fernsehserien: eine Huldigung an das längst auch von verbohrten Cineasten respektierte Erzählformat - und ein Ort für Entdeckungen.

hatem1 18.02.2017, 18:27
1. Aber wer hat's erfunden?

Es ist ja unbestritten, dass Regisseure einen starken Einfluss auf das fertige Werk haben - demzufolge werden sie auch alle namentlich genannt. Warum aber werden hier ebenso konsequent wie, mit Verlaub, ignorant, die Namen der Autoren verschwiegen, die sich die Geschichten ausgedacht und die Drehbücher geschrieben haben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peter Boots 18.02.2017, 22:13
2. Die BBC muss sich nicht bei Amazon umsehen.

Alternative Geschichte gibt es schon lange im UK, angefangen mit dem erstaunenderregenden Film 'It Happened Here,' der zwischen 1957 und 1964 im Dokumentarfilm Stil von den Amateurfilmern Kevin Brownlow und Andrew Mollo gedreht wurde. Es handelt sich hier um Partisanen die sich in einem von Deutschland besetzten UK ihre Freiheit zurueckerkaempfen wollen. Weil der Film ungeschoent mit Englischer Anpassung -- wie es sie ja auf den Deutsch besetzten Inseln im Aermelkanal gab, und die noch gut in Erinnerung war -- der Brutalitaet der Besetzer, und den manchmal zweifelhaften Methoden der Partisanen umgeht, wurde er bei der Premiere 1964 beides hoch gelobt, und hoch verrissen. In DE wurde er angeblich nie gezeigt. Man kann ihn in voller Laenge auf YouTube finden, sollte aber keinen Thriller erwarten. Als Roman von Len Deighton wurde SS GB 1979 herausgebracht, und dann gibt es ja auch noch Robert Harris's 'Fatherland' als Roman und Film in den fruehen 1990'er Jahren, und zahlreiche ander Romane und Geschichten. Bei Amazon musste als die BBC bestimmt nichts lernen,

Beitrag melden Antworten / Zitieren