Forum: Kultur
Neue Staffel "Die Höhle der Löwen": First-World-Problems - das Musical
VOX/ Frank W. Hempel

Die "Höhle der Löwen" ist zurück. Die Investoren bestaunen nicht ganz brandneue Ideen - und balgen sich um Haarschneide-Klingen. Unverzeihliches lieferte Carsten Maschmeyer.

Seite 1 von 2
dasfred 05.09.2018, 08:42
1. Dinge, die die Welt nicht braucht

Mit denen sich aber immerhin Sendezeit füllen lässt. Mich beruhigt nur die Tatsache, dass die "Löwen" während der Zeit im Studio keinen größeren Schaden anrichten können. Und natürlich, das sie Frau Rützel Futter für meine lieblings Frühstückslektüre geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seinedurchlaucht 05.09.2018, 08:44
2. Eins...

...der wenigen Formate im TV, was ich mir anschaue. Hier zeigen sich noch Unternehmertum, Begeisterung und Erfindungsgeist, was in unserer Gesellschaft leider immer weniger der Fall ist. Ich fand die Sendung gestern sehr gut

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Reduktionsleiter 05.09.2018, 10:31
3. Immer wieder gerne

Immer wieder gerne lese ich die Artikel von Anja Rützel. Es ist stets eine Freude zu sehen, wie sie krampfhaft versucht, witzig zu sein. Leider geht das jedesmal vollkommen schief. Macht aber nichts, denn laut der Kommentare gibt es genug Begeisterte, die sich vor Lachen offenbar gar nicht mehr einkriegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chris1xyz 05.09.2018, 11:17
4.

Mit Unternehmertum, Mut oder gar Erfindergeist hat diese Serie nun wirklich nichts zu tun. Es geht, wie im Kommentar auch schon angesprochen, um eines - Menschen irgendwie dazu bewegen, Dinge zu kaufen. Keine nützlichen Dinge, keine Innovationen, nichts hochwertiges oder gar etwas, das einen wirklichen Mehrwert bietet. Diese Art sog. "Unternehmertums" schadet unserer Gesellschaft mehr als dass sie nützt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muellerthomas 05.09.2018, 11:27
5.

Zitat von seinedurchlaucht
Erfindungsgeist, was in unserer Gesellschaft leider immer weniger der Fall ist.
Nimmt die Zahl der Patentanmeldungen nicht stetig zu?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jurbar 05.09.2018, 11:41
6. Ich finde es interessant,

wie schnell der Müll nach kurzer Zeit in den Supermärkten verramscht wird. Um die Hälfte oder noch mehr... wirklich verstanden hab' ich das Format nicht. Egal, Frau Rützel schaut sich das für mich an und ich kann etwas Vernünftiges im TV sehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alexis_Saint-Craque 05.09.2018, 12:29
7. Flusskundig

Man hat das Gefühl, dass die Märkte ohnehin final obstipat wären, weshalb gnadenlos Junk nachgestopft werden muss. Ein wunderbarer Spiegel für das adipöse Publikum an den Endgeräten, welches von Arbeit und Idee befreit ist. Ganz ähnlich der Berichterstatterin, die in voller Libertinage nur noch ermüdende Fake-ös-Endungen ins Plenum entsendet. Als gäbe es weder gut noch beuse. Und schon gar keine Meuse, worunter Flusskundige ausschließlich die große Schwester der Mosel verstehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
raoul2 05.09.2018, 12:59
8. Wenn Carsten Maschmeyer sich selbst

gern als (à la Trumps Fake-News) "erfolgreichsten Vertriebler aller Zeiten" darzustellen versucht, wird mir einfach nur schlecht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
X5-452 05.09.2018, 14:23
9. A.R. ist die Beste!

Super, liebe Anja Rützel, das war mal wieder ein Volltreffer!! Danke für diesen Artikel! Ich staune immer wieder über Ihre vorzügliche Beobachtungsgabe, ohne die solche Artikel gar nicht möglich wären. Da frage ich mich dann immer, ob Sie zuhause im Arbeitszimmer (?) wohl Post-Its mit Charakterisierungen der einzelnen Löwen/ Dschungelcampinsassen/ BachelorettInnnen etc. hängen haben ;-) (hier aufgrund der absolut treffenden Beschreibung des "Witze"reißers und Schwankerzählers Maschmeyer). Bitte weiter so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2