Tribute-von-Panem-Paraphrase mit Foucault und deutschen Jungfilmstars: Die Verfilmung von Ödön von Horvaths düsterem Roman "Jugend ohne Gott" scheint uns irgendetwas über die nahe Zukunft erzählen zu wollen.