Forum: Kultur
Preisgekrönte TV-Serie: Nach Staffel 8 ist Schluss mit "Homeland"
AP

Nun ist es offiziell: Die achte "Homeland"-Staffel wird ab Juni 2019 ausgestrahlt - und die letzte der erfolgreichen TV-Serie sein.

observerlbg 07.08.2018, 06:40
1. Schade aber konsequent

Die Serie bestätigt allen Verschwörungstheoretikern ihre Sicht auf die USA. Und wir sehen wie ein Staat sich durch seine paranoide Angst genau die Welt schafft, vor der er sich fürchtet. Dazu noch die US.-Fassung von House of Cards und das Weltbild aller Nichtamerikaner ist auch bestätigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
UlrikeBliefert 07.08.2018, 07:26
2. Schade

Atemberaubendes Erzähltempo, grandiose Charaktere, phantastische SchauspielerInnen und eine klare politische Haltung. Ich glaube trotz Trump noch an ein intelligentes Amerika.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Klaatu Barada Nikto 07.08.2018, 07:39
3. Eine gute Serie braucht auch ein Ende und keine Absetzung

Nach der etwas abflachenden Staffel 6, die zum Ende hin aber wieder besser wurde, ist Staffel 7 nun wieder deutlich besser und packender geworden. Wird aber trotzdem langsam Zeit für einen Abschluss, bevor Homeland zur Durchschnittsware verkommt. Gute Entscheidung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lotharbongartz 07.08.2018, 08:20
4. Immer noch eine super Serie

Auch wenn die Folgen mit Nicholas Brody am besten waren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vitalik 07.08.2018, 09:52
5.

Ich fand die erste Staffel sehr gut, aber dann ist die Serien in eine Märchenwelt abgedriftet, sodass ich es mir nicht mehr ansehen konnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
petz64 07.08.2018, 10:37
6. Ausstrahlung Staffel 7 in Deutschland

Weiß jemand, wieso Staffel 7 auf sat1emotions derart "verbrannt" wurde ? Die Ausstrahlung wurde kaum angekündigt und dann nachts in Doppelfolgen während der Fußball-WM durchgezogen - die wollten wohl möglichst wenig Zuschauer :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prince62 07.08.2018, 17:57
7. Keine Terroristen oder was die USA dafür hält mehr zu ermorden?

Wat denn, keine pöhsen pöhsen Terroristen mehr, die von den guten und sympathischen US-Helden auf diesem ganzen Planeten mehr umgebracht werden müssen?

Kann doch gar nicht sein!

Mal im Ernst, daß die Serie überhaupt 8 Staffel geschafft hat sagt ja
schon alles über die komplett aus dem Ruder gelaufene Welt, auch
hierzulande, panische Terrorangst bis zum Erbrechen, weil hinter jedem Strauch, hinter jeder Mülltonne der nächste Terrorist mit blankgeputztem Messer zwischen den Zähnen, oder noch schlimmerem, auch die A-Bombe in der Hosentasche ist ja sehr beliebt, die Serie war bzw. ist der absolute Tiefpunkt des von G. W. Bush ausgerufenen neuen US-Kolonialismus, also daß die USA überall auf der Welt alles tun und machen können, ohne sich um die jeweiligen Gesetze auch nur ansatzweise zu kümmern, weil der US-Cowboy ja immer der Gute, Schöne und Beste ist!

Alte und bewährte US-Methode, erst schießen, bomben und morden, der Rest klärt sich dann später, irgendwie, wer auf dieser Welt leben darf, das wird von den USA entschieden und sonst nirgendwo.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
NewYork76 07.08.2018, 18:08
8. Finden Sie?

Zitat von vitalik
Ich fand die erste Staffel sehr gut, aber dann ist die Serien in eine Märchenwelt abgedriftet, sodass ich es mir nicht mehr ansehen konnte.
Maerchenwelt? Ich finde, dass gerade nach den ersten 3 Staffeln der Bezug auf aktuelle Ereignisse des Weltgeschehens sehr gut war.

Ich hoffe, dass die Serie einen wuerdigen Abschluss bekommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
NewYork76 07.08.2018, 18:12
9. Geben Sie es zu...

Zitat von prince62
Wat denn, keine pöhsen pöhsen Terroristen mehr, die von den guten und sympathischen US-Helden auf diesem ganzen Planeten mehr umgebracht werden müssen? Kann doch gar nicht sein! Mal im Ernst, daß die Serie überhaupt 8 Staffel geschafft hat sagt ja schon alles über die komplett aus dem Ruder gelaufene Welt, auch hierzulande, panische Terrorangst bis zum Erbrechen, weil hinter jedem Strauch, hinter jeder Mülltonne der nächste Terrorist mit blankgeputztem Messer zwischen den Zähnen, oder noch schlimmerem, auch die A-Bombe in der Hosentasche ist ja sehr beliebt, die Serie war bzw. ist der absolute Tiefpunkt des von G. W. Bush ausgerufenen neuen US-Kolonialismus, also daß die USA überall auf der Welt alles tun und machen können, ohne sich um die jeweiligen Gesetze auch nur ansatzweise zu kümmern, weil der US-Cowboy ja immer der Gute, Schöne und Beste ist! Alte und bewährte US-Methode, erst schießen, bomben und morden, der Rest klärt sich dann später, irgendwie, wer auf dieser Welt leben darf, das wird von den USA entschieden und sonst nirgendwo.
Geben Sie es zu: Sie haben die Serie nie gesehen. Anders kann ich mir nicht erklaeren was Sie hier schreiben. Homeland ist eine der wenigen 'mainstream' Serien, die diese Themen etwas differenzierter/kritischer Betrachten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren