Forum: Kultur
Preisgekrönter US-Schriftsteller: Philip Roth ist tot
REUTERS

Philip Roth galt als einer der bedeutendsten Gegenwartsautoren weltweit und als ewiger Anwärter auf den Literaturnobelpreis: Nun ist der Schriftsteller im Alter von 85 Jahren gestorben.

Seite 1 von 2
lestat3006 23.05.2018, 07:47
1. Vielen Dank!

Vielen Dank für Mickey Sabbath und für viele gute Stunden mit allen anderen Büchern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fakler 23.05.2018, 08:14
2. Nobelpreis

Tja, Roth hat keinen Nobelpreis bekommen. ein anderer wichtiger Schriftsteller, Bob Dylan hat ihn bekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jjcamera 23.05.2018, 08:22
3. einzig

Er war der Einzige, der mit einem Satz mehr über das Leben sagen konnte, als so mancher hochgelobte Schriftsteller mit einem Gesamtwerk.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
franz.v.trotta 23.05.2018, 09:00
4.

Nachdem man über die inneren Zustände des Nobelpreis-Komitees gelesen hat, wundert man sich nicht, dass Roth nicht den Nobelpreis bekommen hat. Er war ein großartiger Schriftsteller.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Papazaca 23.05.2018, 09:02
5. Das Beste: Ihn einfach lesen

Ohne Wenn und Aber ein großer Schriftsteller. Das Nobelpreis- Komitee ist offensichtlich nicht immer auf der Höhe.

Oft habe ich mich gefragt, was autobiographisch war (älterer Mann, junge Frau)? Sein Tod erinnert mich daran, noch viel von ihm zu lesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
einEi 23.05.2018, 09:06
6. Der Nobelpreis

Der hat sich kurz vor Roths Tod selbst abgeschafft, er ist also gleich Kafkas Schloss in den Nebel der Unerreichbarkeit verschwunden. Insofern rundet sich das Schriftstellerleben dann doch noch.

Sabbaths Theater war das Buch, in dem ich meine Entsprechung gefunden habe, in dem das gesagt wurde, zu dem ich nicht fähig bin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thrasymachos 23.05.2018, 09:08
7. Unwissend

Ach Gott, die Edelfeder bei SPON wissen wieder nicht, dass "novel" nicht "Novelle" bedeutet. Es gibt keine "Novellen um den fiktiven jüdischen Schriftsteller Nathan Zuckerman", sondern mehrere Romane.
You are on the woodway, my friends!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
phermana 23.05.2018, 09:26
8. Hoffnung

Es ist zu hoffen, dass seine Bücher in der USA und in der Welt noch LeserInnen finden. Dann bleiben wir nicht mit den Scharlatanen, Betrüger, Heuchler allein, die nicht einmal einen Satz richtig zum Ende schreiben oder aussprechen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark2@mailinator.com 23.05.2018, 10:09
9.

Vielleicht wäre es besser gewesen, wenn SPON dann mal zu Lebzeiten über ihn berichtet hätte ? In jedem Fall immer wieder tragisch, wie wir Menschen plötzlich weg sind. Mein Mitgefühl seinen Angehörigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2