Forum: Kultur
ProSieben-Show "Global Gladiators": In der Witze-Wüste
ProSieben/ Richard Hübner

ProSieben verschickt acht halbe Promis für spektakuläre Spiele in die namibische Wüste - und heraus kommt nur eine schmerzhafte Trash-TV-Enttäuschung. Die Produktion ist sensationell lieblos.

Seite 1 von 3
Liudin.Lokow 02.06.2017, 08:26
1. Genau darauf hat die Wüste gewartet...

...Deutsche Fernsehsender, die die Umwelt verpesten und zerstören. Passt zum Klimaschutzabkommen. Ich schmeiß wich weg. Merkt hier eigentlich noch einer, wer wirklich besdcheuert ist???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dbrown 02.06.2017, 08:33
2. Pro7 halt.

War Müll, ist Müll, bleibt Müll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prince62 02.06.2017, 09:14
3. Ist zwar Müll, aber jetzt auch in HD

Zitat von dbrown
War Müll, ist Müll, bleibt Müll.
Aber für 70 Euro pro Jahr jetzt auch in HD, oder was Pro7 unter HD versteht und ca. 2,5 Mio Bundesbürger zahlen auch froh und fleißig und sind glücklich, zu den "Auserwählten" zugehören.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jakam 02.06.2017, 09:19
4.

Ich unterschreibe Kommentar 1.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
benmartin70 02.06.2017, 09:35
5.

Zitat von prince62
Aber für 70 Euro pro Jahr jetzt auch in HD, oder was Pro7 unter HD versteht und ca. 2,5 Mio Bundesbürger zahlen auch froh und fleißig und sind glücklich, zu den "Auserwählten" zugehören.
Die sind immerhin freiwillig.
Die rund 200,00 Zwangsgebühr die sonst noch fällig werden leider nicht. Ja, ich weiß das ist natürlich "Qualitätsfernsehen"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derLordselbst 02.06.2017, 09:38
6. Mehr Fotos bitte!

Da meine Selbstversuche gezeigt haben, dass jeder Versuch, sich über die Trashformate beim Anschauen zu amüsieren, zu entsetzlichen Scheitern verurteilt ist, wären ein paar mehr Fotos toll - auch angesichts der Tatsache, dass einem die Namen der Delinquenten selten was sagen.

Ansonsten freue ich mich über jede Trash-Kritik - auch wenn man einwenden könnte, dass es da um wehrlose Opfer geht. In Wirklichkeit sind es wohl eher Täter, die für Geld alles tun, außer eine echte kulturelle Gegenleistung zu bieten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
2cv 02.06.2017, 09:54
7. Der Kölner Karnevalist...

Zitat von dbrown
War Müll, ist Müll, bleibt Müll.
Der Kölner Karnevalist kennt das, bzw. die Bläck Föös haben das schon in einem Lied einmal ausgedrückt, hier mal hochdeutsch übersetzt: "drei mal null ist null bleibt null".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
murksdoc 02.06.2017, 10:09
8. Warten Sie's doch ab

Mit einem bisschen Intelleckt, den ich habe, kann man sich die weiteren Hai-Lights (wenn die Delinquen...Kandidaten einen Hai mit einer Taschenlampe in einen Käfig locken müssen, in dem eine berühmte Fernsehkritikerin als Köder sitzt) doch schon vorstellen: in der nächsten Folge gibt es für alle eine 0,99-Strandausstattung für 3-jährige von ALDI (irgendwie muss man sein Product Placement ja unterbringen), bestehend aus Schäufelchen, einem Sieb und einem bunten Gummiball. Und dann müssen sie raten, was sie das machen (Spoiler-Alarm: pro-Sieben mit Ballermann....hahahaha, gut was. Oder ist das zu hoch? Soll das ins Dschungel-Camp?). Danach wirds ein bisschen schlüpfrig (trotz dem vielen Sand, der da rumliegt, genialer Gag, was?). Da wird nämlich einer der hauptmitwirkenden sich männlich definierenden Darsteller sexuell belästigt und man weiss nicht, wer das war (er behauptet, es war eine Wüste). Also müssen die jetzt die Wüste suchen und ihren noch wüsteren Ehegatten, den Wüstenwüsterich...wüterich. Der ernährt sich von würzig gewürzten Wüstenwürsten und die gibt's nur beim Wüstenwürzerich..wüterich..wüsterich..würsterich mit seiner Wüsten und seinen nicht weniger wüsten Wüstenwürsten (oder bei ALDI für 1.99.- das KiIlo). Es wird also noch spannend..bleiben Sie dran (ein Tip: achten Sie auf das Sandmännchen).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TscheffichheißeTscheff 02.06.2017, 10:20
9. Ein schöner linguistischer Kniff

Zitat von 2cv
Der Kölner Karnevalist kennt das, bzw. die Bläck Föös haben das schon in einem Lied einmal ausgedrückt, hier mal hochdeutsch übersetzt: "drei mal null ist null bleibt null".
Die Sinn- und Humorfreiheit einer trashigen Fernsehsendung ausgerechnet mithilfe des Kölner Karnevals und den Bläck Föös zu illustrieren bzw. sogar zu beklagen.
Plötzlich weiß ich auch, wo die Ideen zu dieser Show herkamen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3