Forum: Kultur
Reality-Show "Unser neuer Chef": "Jetzt hat er Schweinkram gemacht, der Konrad!"
kabel eins

Über den nervigen Chef zu mosern ist relativ einfach. Sich einen neuen Vorgesetzten selbst auszusuchen, schon etwas komplizierter. In "Unser neuer Chef" darf die Belegschaft eines Mittelständlers genau das.

tbline67 26.07.2017, 11:54
1. Danke für die Analyse!

Frau Rützel! Chapeau vor dieser sauberen Analyse dieses Formats. Ich vermisse betrüblicherweise ihre gewohnte Scharfzüngigkeit. Bitte mehr davon !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DieHappy 26.07.2017, 12:52
2.

Zitat von tbline67
Frau Rützel! Chapeau vor dieser sauberen Analyse dieses Formats. Ich vermisse betrüblicherweise ihre gewohnte Scharfzüngigkeit. Bitte mehr davon !
Zu einer "sauberen Analyse" würde für mich allerdings dazugehören, dass man als Journalistin im wichtigsten Nachrichten Portal Europas auch erwähnen würde,
dass natürlich Kabel 1, sprich der seriöse Qualitätssender ProSiebenSat.1 Media SE, an der Dramaturgie dieses Käses rum gedreht hat. Sprich, mehr oder weniger scripted reality.

Aber das wird Frau Rützel in diesen Journalisten Leben wohl nicht mehr über die Lippen kommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thronn 26.07.2017, 12:55
3. So etwas gibt's tatsaechlich

Ein Freund hatte nach einer Firmenübernahme einen neuen Abteilungsleiter bekommen. Dieser stellte sich in den Punkten Personalführung, Projektmanagement und Reporting mehr als ungeschickt an. Er berichtete dann die offensichtlich unpassenden Entscheidungen seines direkten Vorgesetzten zusammen mit seinen Warnungen vor den Problemen, die dadurch zukünftig auftauchen werden, noch eine Etage weiter nach oben.
Als dann etwa acht Monate später die immer massiveren Kundenbeschwerden sich nicht mehr von seinem Abteilungsleiter unter den Teppich kehren ließen und auch bei der Geschäftsführung ankamen, wurde der Abteilungsleiter schließlich ausgetauscht.
Zum Zuge kam der Kandidat, der sich ihm in den Vorstellungsgesprächen als fähigster Manager gezeigt hat.
Nun läuft wieder alles rund und alle sind sehr zufrieden.
So etwas braucht natürlich viel Vertrauen des Chefs in seine Mitarbeiter, hat, wenn richtig gemacht, viel Erfolg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren