Forum: Kultur
Rechtsruck in Deutschland: Die geistig-moralische Wende zum Schlechten
DPA

Erst waren es nur Einzelne wie Martin Walser oder Thilo Sarrazin. Mittlerweile befeuert ein ganzer Chor von Intellektuellen und Politikern die Sprache der Angst und der Ausgrenzung. Die Folgen sind verheerend.

Seite 1 von 50
angst+money 10.09.2017, 11:37
1.

traurig aber wahr

Beitrag melden
rolantik 10.09.2017, 11:39
2. Widerliche Fratze über dem SPON Artikel

Eigentlich müsste man nur dieses abstossende Bild über dem Artikel zeigen, um die ganze Einstellung dieser Bewegung zu charakterisieren. Haben diese Gestrigen nichts anderes zu tun als ihr proletenhaftes Dasein auf diese Art und Weise zu dokumentieren.

Beitrag melden
kritischer-spiegelleser 10.09.2017, 11:41
3. Die Amerikaner wollten ihn wohl auch nicht!

Und jetzt versucht er seine Träume in Deutschland umzusetzen. Seine Träume von einer "Gerechtigkeitsgemeinschaft", die sonst wohl nur sehr wenige wollen.Ein Staat hat immer noch für Sicherheit, Reht und Ordnung zu sorgen und Rücksicht zu nehmen auf das Wohl seiner Bürger. Die Bürger dieser "Nation". Und der Staat hat nicht das Recht, sich neue Bürger ins Land zu holen!

Beitrag melden
rosaliepeer 10.09.2017, 11:42
4.

Danke, Herr Diez

schön, dass Sie wieder da sind

Beitrag melden
The Restless 10.09.2017, 11:43
5. Es sind Urängste

Ich stimme Ihrem Beitrag zu, aber das wird vermutlich nicht viel nützen: Die Zuwanderung des Fremden in eine Gesellschaft scheint instinktive Urängste in vielen Menschen zu wecken, die zwar völlig irrational, aber nicht zu vernachlässigen sind. Man kann hier nicht mit Logik argumentieren - Menschen mit Angst sind der Argumentation und der Vernunft nicht mehr zugänglich. Nur die Schule kann das leisten: Unsere Kinder zu Weltbürgern zu erziehen, die andere Kulturen nicht mit Angst, sondern mit positiver Neugier betrachten und dabei in der Lage sind, das Beste von allen zu übernehmen.

Beitrag melden
Ottokar 10.09.2017, 11:45
6. So so, es ist also ein Rechtsruck

wenn Teile der Bevölkerung etwas gegen die Politik der " Volksparteien " und der EU der letzten Jahre haben. Es sind also Rechte die etwas dagegen haben das in Deutschland die Bildung den Bach runter geht und die Armut steigt. Bin ich Rechts wenn ich etwas dagegen habe das in Bremen für sieben kriminelle Jugendlich fast eine Million ausgegeben wird und dabei die Schulen vergammeln. Wenn das so ist, dann bin ich eben Rechts. Schönen Sonntag.

Beitrag melden
jakam 10.09.2017, 11:45
7.

Wir können trotzdem nicht für alle Probleme und Fehler anderer Länder aufkommen, wir wollen nicht mehr sondern weniger Religionsmärchenfans, wir wollen keine Männer, die Frauen als Freiwild oder gar ihr untergeordnetes Eigentum betrachten. Der Grundfehler war, den kleinbürgerlichen Miniwohlstand zugunsten des Großkapitals zu zerstören, sonst hätten wir gar keine Neiddebatten.

Beitrag melden
G. Seiters 10.09.2017, 11:46
8. Die Not gezwungen

"Den Geflüchteten also, den Einwanderern, Ausländern, den Menschen, die hierherkommen, weil Krieg oder Not sie dazu zwingen."

Genau das ist ja das irreale Bild, welchen Linksintellektuelle wie Georg Diez verteidigen wollen. Niemand wurde gezwungen aus Österreich nach Deutschland zu wandern. Und die Vermischung von echten Kriegsflüchtlingen, Einwanderern und Ausländern, denen z.B. ihr Konzern hierher geschickt hat, macht jede weitere sinnvolle Diskussion eigentlich unmöglich. Wobei die Illegalen, die Terroristen und sonstige kriminelle Glücksritter ganz ausgeblendet werden. In der Folge kommt kein "Rechtsruck", sondern einfach ein Realitätscheck.

Beitrag melden
Daedalus 10.09.2017, 11:48
9.

Falsch, Herr Diez. Die Flüchtlingsfeindlichkeit ist lediglich Ventil einer über Jahrzehnte verfehlten Einwanderungspolitik. An der mangelnden Integration dieser Eingewanderten knabbert das Land noch immer und die Bevölkerung merkt einfach, dass die Integrationsmöglichkeiten dieses Landes schon vor der Flüchtlingskrise mehr als erschöpft waren. Erstaunlich, dass ein vorgeblich so gebildeter Mann wie Sie diese völlig simplen Zusammenhänge nicht erkennt.

Beitrag melden
Seite 1 von 50
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!