Forum: Kultur
Schauspielstar Mads Mikkelsen: "Hannibal Lecter, mehr geht nicht"
AP

Er gilt als einer der Großen seiner Generation: Im Interview spricht der Schauspielstar Mads Mikkelsen über seinen neuen Film "Die Jagd", in dem er als Kinderschänder verdächtigt wird. Und er verrät, was er in der neuen TV-Serie "Hannibal Lecter" vor hat: Sein Kannibale soll menschlicher werden.

Seite 1 von 2
w b a 28.03.2013, 20:25
1. Großartig!

Zitat von sysop
Er gilt als einer der Großen seiner Generation: Im Interview spricht der Schauspielstar Mads Mikkelsen über seinen neuen Film "Die Jagd", in dem er als Kinderschänder verdächtigt wird. Und er verrät, was er in der neuen TV-Serie "Hannibal Lecter" vor hat: Sein Kannibale soll menschlicher werden.
Ich liebe Mads in:
Walhalla Rising
Die Tür
Nach der Hochzeit
Adams Äpfel
Wilbur Wants to Kill Himself
Exit
Einfach ein großartiger Schauspieler!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GSYBE 28.03.2013, 21:30
2.

Zitat von w b a
Ich liebe Mads in: Walhalla Rising Die Tür Nach der Hochzeit Adams Äpfel Wilbur Wants to Kill Himself Exit Einfach ein großartiger Schauspieler!!!
Definitiv; nicht zu vergessen PUSHER 1 + 2. Aber Adams Äpfel....das war schon ganz gross!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kordanor 28.03.2013, 21:37
3. Walhalla Rising

Würde ebenfalls Walhalla Rising empfehlen. Trailer mögen hier ein etwas verfälschtes Bild wiedergeben. Ich würde das ganze vor allem als brutalen und schmutzigen Kunst-Film mit tollen Bildern bezeichnen. Und Mikkelsen trägt als "One Eye" gut dazu bei - und das ohne ein Wort im ganzen Film zu sagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Urschrei 28.03.2013, 21:48
4. optional

Adams Äpfel, einfach großartig und Oscar-reif...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schelmig13 28.03.2013, 21:53
5. ganz großartiger Schauspieler...

ohne Staralüren, hoffentlich sieht man noch sehr viel von ihm. Und die skandinavischen TV-Filme seien es Krimis oder Politthriller, erste Sahne, die sind so vielschichtige, dass man sie mehrmals anschauen kann, ohne gelangweilt zu werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Konrad Toenz 28.03.2013, 21:55
6. Hannibal Lecter

Hannibal Lecter ist einfach Anthony Hopkins. Punkt aus. Mads ist ein Klasse Schauspieler, aber diese ideenlosen Prequels sind einfach blöd und er tut sich glaube ich keinen Gefallen damit. In dem Zusammenhang: der wunderbare Synchronsprecher von Hopkins, Redford und diversen Werbungen - Rolf Schult - ist leider vor kurzem verstorben. Das ist immer meine "Angst", die unverkennbaren Sprecher sterben vor den eigentlichen Schauspielern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joschitura 29.03.2013, 23:15
7. Wie wahr, wie wahr!

Zitat von Konrad Toenz
Hannibal Lecter ist einfach Anthony Hopkins. Punkt aus. Mads ist ein Klasse Schauspieler, aber diese ideenlosen Prequels sind einfach blöd und er tut sich glaube ich keinen Gefallen damit. In dem Zusammenhang: der wunderbare Synchronsprecher von Hopkins, Redford und diversen Werbungen - Rolf Schult - ist leider vor kurzem verstorben. Das ist immer meine "Angst", die unverkennbaren Sprecher sterben vor den eigentlichen Schauspielern.
Sie haben recht. So wie Bond eben Sean Connery ist.
Keiner von den Fuzzies danach hatte seine Klasse.
So gern ich ihn auch mag:
Mikkelsen ist einer jener Schauspieler, die ihren Erfolg vor allem dem unverwechselbaren Aussehen verdanken.
Und wen interessiert es schon, was Hannibal Lecter als Teenager gemacht hat? Diese Prequels sind einfach nur Geldmacherei.
(Demnächst in diesem Theater: Woddy Allen in Windeln,
Darth Vader im Konfirmandenunterricht - und Dagobert Duck bevor er reich wurde...natürlich alles in 3D.)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rulamann 29.03.2013, 00:01
8.

Zitat von sysop
Er gilt als einer der Großen seiner Generation: Im Interview spricht der Schauspielstar Mads Mikkelsen über seinen neuen Film "Die Jagd", in dem er als Kinderschänder verdächtigt wird. Und er verrät, was er in der neuen TV-Serie "Hannibal Lecter" vor hat: Sein Kannibale soll menschlicher werden.
Mir völlig unbekannt, Rutger Hauer, das ist ein Schauspieler.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
h.hass 29.03.2013, 00:08
9.

Ein Schauspieler der Extraklasse, und offenbar ganz ohne Neurosen und Allüren. Habe sowieso den Eindruck, dass der Typus des gequälten Großschauspielers, der im Suff zugrunde geht oder sich an seinen Kindheitstraumata abarbeitet, mehr oder weniger ausgestorben ist. Typen wie Burton, Brando, Laughton, Lorre, Kinski, Oskar Werner gibt's heute doch nicht mehr.

Jemand wie Mads ist jemand, der einfach sein Handwerk perfekt beherrscht und offenbar mehr Talent hat als die meisten anderen. Er macht kein Gewese daraus und verzichtet auf Method-Acting-Mätzchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2