Forum: Kultur
Skandal um Literaturnobelpreis-Gremium: "Die Schweden schauen sich das an wie Reality
picture alliance / IBL Schweden

Die Schwedische Akademie vergibt den Literaturnobelpreis. Doch nicht nur deshalb ist ihre Krise um Sex, Geld und Macht bedrohlich, findet die Forscherin Jenny Willner. Sie hat ein Misstrauensvotum unterzeichnet.

tpro 20.04.2018, 15:28
1.

"....Vorwurf des sexuellen Missbrauchs gegen einen Mann namens Jean-Claude Arnault öffentlich gemacht, dessen Ehefrau Katarina Frostenson eines der 18 Mitglieder der Schwedischen Akademie ist..."
Nennt man sowas nicht Sippenhaft?
"...studierte in Berlin und promovierte im Fach Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft..."

Das gehört anscheinend heutzutage dazu, daß sich "Wissenschaftler" aus Schmalspurfächern zu jedem Mist äußern müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Crom 20.04.2018, 16:17
2.

Okay und wird es auch ein Beitrag der anderen Seite geben? Es werden ja einige Vorwürfe geäußert. Da sollten die Betroffenen entsprechend darauf eingehen können. Andernfalls wirkt das sehr einseitig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
g.eliot 20.04.2018, 17:18
3.

Zitat von tpro
"....Vorwurf des sexuellen Missbrauchs gegen einen Mann namens Jean-Claude Arnault öffentlich gemacht, dessen Ehefrau Katarina Frostenson eines der 18 Mitglieder der Schwedischen Akademie ist..." Nennt man sowas nicht Sippenhaft? "...studierte in Berlin und promovierte im Fach Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft..." Das gehört anscheinend heutzutage dazu, daß sich "Wissenschaftler" aus Schmalspurfächern zu jedem Mist äußern müssen.
"studierte in Berlin und promovierte im Fach Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft", das nennen Sie ein "Schmalspurfach".
Aber Ihnen ist doch wenigstens bekannt, dass ein Nobel-Preis auch für die Literatur verliehen wird?

****
@ Crom
Der Anwalt der schwedischen Akademie hat in ihrer Pressemeldung bestätitgt, dass die Vorwürfe stimmen. Die Stellungnahme der Akademie wurde in der schwedischen Zeitung Svenska Dagbladet veröffentlicht.
Insgesamt 18 Frauen hatten solche Vorwürfe gemacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren