Forum: Kultur
Solidaritätsaktion für Kirill Serebrennikow: Mit Cate Blanchett und Nina Hoss gegen P
AFP

Der russische Regisseur Kirill Serebrennikow steht unter Hausarrest. Deutsche und internationale Künstler fürchten, er solle "mundtot" gemacht werden. Sie appellieren mit einer Unterschriftenaktion an die russische Justiz und deutsche Politiker.

Teddi 27.08.2017, 18:42
1. Stille Wasser...

Stille Wasser gründen tief, sagt ein altes Sprichwort. Es war in letzter Zeit etwas still um lootin' Putin geworden, da unsere Aufmerksamkeit durch das Kasperl Theater Erdowahn und chump Trump in Anspruch genommen wurde. Putin konnte dadurch in tiefgründiger Stille seinen schlechten Ruf etwas aufmotzen. Für seine Pläne eine neue Weltmacht Russland Föderation aufzubauen steht er außenpolitisch etwas hilflos, oder besser, ratlos da, denn gerade durch dieses Kasperl Theater und zusätzlich die lahmende IS-Ratte und den Grenznachbarn Kim Jong Bumm - oder war es Kim Jong Dumm - kann er momentan nicht gut ausmachen, wen er zu Freund oder Feind erklären soll, oder besser zu Partner oder Gegenspieler. Sein Überfall auf die Krim und Bedrängung von Ost-Ukraine brachte trotz allgemeiner Empörung nicht die gewünschte Reaktion, nämlich kriegerische Einsätze von Westmächten oder eine riesige politische Auseinandersetzung. Beides hätte ihm die Möglichkeit gegeben noch aggressiver zu werden und dadurch zusätzlich an Territorium und Macht zu gewinnen. Aber der Westen reagierte besonnen und kühl kritisch, garnicht was sich ein Feldherr mit Macht-Illusionen wünscht. Und nun stehlen ihm die anderen vielen Verrückten die Show. Da bleibt ihm nichts übrig, als seine Machtgelüste durch Verfolgung seiner Kritiker auszuleben. Was soll aber nun geschehen? Das Leid-geprüfte russische Volk hofft erstmal noch, dass alles gut wird und Putin ihren Träumen entspricht. Es wird wohl noch etwas dauern, bevor sie wach werden und ein weiterer Umsturz alles wieder kaputt schmeißt, um dann alles wieder schön neu aufbauen zu müssen. Oder kann da ein Riesendruck von außen helfen? Könnte schon sein, aber da dauert es immer sehr lange, bevor der Erfolg eintritt. Genau 40 Jahre im Falle Deutschland. Vielleicht kommt Putin mit der Zeit selber auf die Idee, dass es auch anders geht. Ich würde das den russischen Menschen wünschen. Ob es nun hilft mit den Unterschriften? Ich wünsche jedenfalls viel Glück und Erfolg, so oder so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AntonM. 27.08.2017, 19:30
2.

"Serebrennikow wird vorgeworfen, Gelder mittels einer nie stattgefundenen Inszenierung von Shakespeares 'Sommernachtstraum' veruntreut zu haben."
Ich dachte ihm wird vorgeworfen das Geld bei der Realisierung des Projektes "Platform" im Zeitraum 2011–2014 veruntreut zu haben. Um 'Sommernachtstraum' geht es eigentlich nicht bzw. ist das nur Einzelfall, dass die Inszenierung stattfand bestreitet keiner.
Die verehrten Damen und Herren sollten selber vorher recherchieren bevor sie etwas unterschreiben. Aber eine 'nie stattgefundenen Inszenierung!' klingt viel spektakulärer als 'das könnte kompliziert sein'.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SanchosPanza 28.08.2017, 13:45
3. Rechtsstaat

In einem Rechtsstaat wird auch gegen im Ausland populäre Künstler ermittelt bei Verdacht auf eine Straftat.
Die Anbahme, die russische Justiz wäre der Kettenhund Putins und deshalb erst mal böse ist naiv, auch wenn man mit Putin-Bashing immer punkten kann.
Es darf bei solchen Ermittlungen keine Vorverurteilungen geben aber eben auch keine Freisprüche von Medien oder Promis.
Vielleicht hat er ja echt geklaut, obwohl er so sympathisch ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren