Forum: Kultur
SPIEGEL-Datenauswertung: Das sind die erfolgreichsten Filme in Deutschland
DPA/ Constantin

Weniger Besucher, die großen Kassenerfolge lange her - gefühlt ist Kino in Deutschland unbeliebt. Aber stimmt das auch? Welches ist das cinephilste Bundesland? Und welche Filme liefen am besten? Der Überblick

Seite 1 von 5
Trollflüsterer 01.08.2018, 17:01
1.

Jetzt weiß ich auch, warum ich nicht mehr ins Kino gehe. Bis auf wenige Ausnahmen, sind unter den top 100 keine großen Filme dabei, nur Krach bumm und Pathos Streifen.
good bye Lenin und der Untergang, bisschen solide Komödie, mehr war nicht.

Wo sind die Meisterwerke von Polanski oder Scorsese?
Wo sind die großen deutschen Filme ala: Absolute Giganten, Kleine Haie, Lammbock, Dei innere Sicherheit, Oh Boy, Das Leben der Anderen, Sonnenallee usw.?
Klar, im Fernsehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ptb29 01.08.2018, 17:06
2. Solange ein deutscher Film immer mit belehrend erhobenen Zeigefinger

kommt, wir sich an der Beliebtheit nichts ändern. Da haben die Franzosen einen ordentlichen Vorteil, da sie auch lachen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Trollflüsterer 01.08.2018, 17:23
3.

Zitat von Trollflüsterer
Jetzt weiß ich auch, warum ich nicht mehr ins Kino gehe. Bis auf wenige Ausnahmen, sind unter den top 100 keine großen Filme dabei, nur Krach bumm und Pathos Streifen. good bye Lenin und der Untergang, bisschen solide Komödie, mehr war nicht. Wo sind die Meisterwerke von Polanski oder Scorsese? Wo sind die großen deutschen Filme ala: Absolute Giganten, Kleine Haie, Lammbock, Dei innere Sicherheit, Oh Boy, Das Leben der Anderen, Sonnenallee usw.? Klar, im Fernsehen.
Zeigen sie mir doch bitte mal nur unter den d. Filmen die ich als gut genannt habe einen, mit "erhobenem Zeigefinger". Und ich könnte noch zig andere nennen.
Das sind doch Klischees.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zeichenkette 01.08.2018, 17:25
4. Das sind nur sehr grobe Zahlen

Da wird vor allem überhaupt nicht unterschieden zwischen Massenware und Filmkunst (wenn ich das mal so nennen darf). Die Programmkinos jedenfalls haben keinen Rückgang, dank kleinerer Kinos und verhältnismäßig hohem Personalaufwand aber finanziell schon immer einen schweren Stand. Und wer sich über die fehlenden guten Filme beschwert: Die laufen nicht im Multiplex und die werden auch nicht im Fernsehen oder auf Plakatwänden beworben. Da muss man sich schon selber ein nettes Kino suchen und auf dem Laufenden bleiben. Aktuell sehenswert ist z.B. "Nico, 1988".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
retterdernation 01.08.2018, 17:31
5. Der Kinobesuch ...

ist für viele einfach zu teuer geworden. Eintritt und ein paar Snacks und 50 Euro sind zu zweit fast weg. Da gibt man lieber Netflix oder ähnlichen Anbietern ein paar Euro und kann den ganzen Monat sich berieseln lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tyrion Lannister 01.08.2018, 17:52
6.

Zitat von zeichenkette
Da wird vor allem überhaupt nicht unterschieden zwischen Massenware und Filmkunst (wenn ich das mal so nennen darf). Die Programmkinos jedenfalls haben keinen Rückgang, dank kleinerer Kinos und verhältnismäßig hohem Personalaufwand aber finanziell schon immer einen schweren Stand. Und wer sich über die fehlenden guten Filme beschwert: Die laufen nicht im Multiplex und die werden auch nicht im Fernsehen oder auf Plakatwänden beworben. Da muss man sich schon selber ein nettes Kino suchen und auf dem Laufenden bleiben. Aktuell sehenswert ist z.B. "Nico, 1988".
Da gibt's nichts zu unterscheiden - die "Filmkunst" hat einfach nicht genügend Zuschauer, um auf der Liste unter den ersten 100 zu erscheinen. Diese Liste sagt ja auch nichts über die Qualität der einzelnen Filme, wobei man über Geschmäcker ohnehin nicht diskutieren sollte.
Auffällig ist, dass sich unter den ersten 100 überdurchschnittlich viele Filme für ein eher sehr junges Publikum (Harry Potter-Reihe, Zeichentrickfilme etc.) befinden. Das kann daran liegen, dass diese häufig in Begleitung Erwachsener besucht werden (müssen), was die Zuschauerzahlen natürlich etwas erhöht. Im Ausland sieht dies häufig etwas anders aus, da stehen Filme "für Erwachsene" weiter vorne in der Statistik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fisschfreund 01.08.2018, 18:19
7.

Ich habe ne riesen Leinwand, Hd Beamer und surround im Wohnzimmer. ich kann im liegen aufm Sofa gucken. Chips und Bier sind Zuhause auch billiger und wenn ich mal wohin muss, drück ich auf pause. Wozu sollte ich ins Kino gehen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dachs07 01.08.2018, 18:37
8. Top 100, Top Schrott

Der Fehler ist, zu glauben, wenn viele Menschen einen Film im Kino gesehen haben, ist er gut / ein Hit / ein Blockbuster / erfolgreich usw. usw... Das täuscht, nicht jeder, der in die Vorstellung hinein geht, kommt auch zufrieden wieder heraus. Von 1993 bis etwa 2001 war ich regelmäßig einmal pro Woche mit Freunden im Kino, dann stiegen die Preise, unsere Ansprüche an die Qualität der Filme war gewachsen und gleichzeitig wurde das Niveau der gezeigten Filme schlechter. Häufig waren die Filme technisch interessant, aber das ersetzt weder Handlung noch Dramaturgie. Schließlich tat es uns um unser Geld leid und wir gingen dann nur noch Eis essen.
Bei den Top 100 geht es mir wie Trollflüsterer - ich finde da kaum einen guten Film, die meisten sind zum Kasse machen mit zweiten und dritten Aufguss. Da müsste ich auf dem Niveau eines 12 jährigen Jungen stecken geblieben sein, um daran gefallen zu finden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
phneuromancer 01.08.2018, 19:09
9. Unvollständige Liste

Warum fehlen hier die Marvel-Filme?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5