Deutschland liegt 1945 in Schutt und Asche, in den Ruinen schlummert der Rassenwahn: Uwe Timm nimmt in "Ikarien" die Geschichte der Eugenik ins Visier. Ein grausamer, ein lustvoller Roman.