Forum: Kultur
"Tatort"-Star : Wotan Wilke Möhring über Männlichkeit und Blockflöte spielen
DPA

Kochen, nähen, auf der Toilette hinsetzen: "Tatort"-Star Wotan Wilke Möhring, den viele für den Inbegriff des harten Kerls halten, spricht in SPIEGEL FERNSEHEN über moderne Geschlechterbilder.

Seite 1 von 3
Shulma Shmoller-Shmopp 19.05.2017, 09:48
1. Vegetarische Mühlenwurst

Ist es nicht vorbildlich, dass sich der Mainstream auch einmal ein wenig nachdenklich zeigt? Vegetarische Mühlenwurst ist das Ding der Stunde. Maximal pseudo.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thelix 19.05.2017, 10:06
2.

Zitat von Shulma Shmoller-Shmopp
Ist es nicht vorbildlich, dass sich der Mainstream auch einmal ein wenig nachdenklich zeigt? Vegetarische Mühlenwurst ist das Ding der Stunde. Maximal pseudo.
Richtig lesen und interpretieren will gelernt sein: er ist eben NICHT nachdenklich. Indiz hierfür ist seine Äußerung, daß er mit der Gender-Diskussion nichts anfangen kann, da er vieles für selbstverständlich hält.

In diesem Zusammenhang etwas von "pseudo" zu schwafeln und einen Bezug zu einer - zugegebenermaßen leicht perversen - vegetarischen Mühlenwurst herzustellen, ist vor allen Dingen eines: maximal peinlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Leser161 19.05.2017, 10:18
3. Wie er mag

Wie er mag, solange er oder andere jetzt nicht meinen das jetzt jeder so wie Herr Möhring sein muss, bloss weil der eine Person des Zeitgeschehens ist, ist alles in Ordnung. Ich zum Beispiel mag keine Leberwurst, egal wodraus sie ist.

Und welche Haltung auf Toilette die richtige ist, soll doch jeder für sich selbst entscheiden (Hocken ist jetzt in habe ich gehört). Wer da jetzt eine bestimmte Haltung einnimmt, weil sie männlich ist oder weil Herr Möhring sie empfiehlt sollte bedenken: Weder die andern Jungs noch Herr Möhring beobachten einen auf dem Örtchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der Bulle 19.05.2017, 10:21
4. Mühlenwursr

Also mir hat der Kommentar "Maximal Pseudo" ein schmunzeln auf das Gesicht gezaubert. Maximal unangemessen fand ich hingegen die Replik dazu. Was erlauben.......!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MatthiasPetersbach 19.05.2017, 10:27
5.

naja, also diese Tätigkeiten hatten noch nie etwas mit dem Gender-Blödsinn zu tun.
Sowohl mein Großvater als auch mein Vater als auch ich können/konnten kochen, nähen (mir wurde auch von der Mutter stricken beigebracht) und irgendein Instrument incl. Flöte spielen. Und TATEN das auch.
Sowie alle Frauen auch Holz hacken und Fahrradflicken und Wohnung modernisieren konnten.

DIESE Interpretation von Geschlechterrollen gab und gibt es nicht. Wie es das ganze Problem nicht gibt. Bzw. wie das allein auf ein GERECHTIGKEITSproblem herunterzubrechen ist. Wenn jeder das macht, was er gut kann und alle die andere Leistung akzeptieren und durch eigene Tätigkeiten "wiedergutmachen", dann kann Frau auch Kochen und Bügeln und Mann auch Rasenmähen und Auto reparieren. Oder umgekehrt.

Das ist dann im Wortsinn keine "Rolle", die man "spielt".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Shulma Shmoller-Shmopp 19.05.2017, 10:34
6. Prädestiniert

Zitat von thelix
Richtig lesen und interpretieren will gelernt sein: er ist eben NICHT nachdenklich. Indiz hierfür ist seine Äußerung, daß er mit der Gender-Diskussion nichts anfangen kann, da er vieles für selbstverständlich hält. In diesem Zusammenhang etwas von "pseudo" zu schwafeln und einen Bezug zu einer - zugegebenermaßen leicht perversen - vegetarischen Mühlenwurst herzustellen, ist vor allen Dingen eines: maximal peinlich.
Er ist also ganz instinktgesteuert? Das allerdings würde ganz erstaunliche Lesarten aufdrängen, die ihm wohl auch sein Zubrot als Testimonial für Simili-Wurst nehmen könnten. Oder ist er eben gerade deshalb so prädestiniert für alles Falsche? Ja, ja, interpretieren will eben gelernt sein. Er ist in seiner geschmeidigen Streichfähigkeit wohl für jeden etwas: Für Sie an der Oberfläche ein selbstverständlich Instinktgetriebener, für mich ein Mainstreamer, der jede Sekunde das sagt, was gesagt werden muss. Und nun erholen Sie sich wieder, so entrüstet, wie Sie sich hier ins Zeug legen. Drama!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ltltsmith 19.05.2017, 10:57
7.

“ein Mainstreamer, der jede Sekunde das sagt, was gesagt werden muss“ das ist das Scharfsinnigste, was ich seit längerem auf SPON gelesen habe.
Bin übrigens ganz für seine Forderung nach mehr Kommissarinnen, aber nur wenn das bedeutet, dass er dann nicht mehr so viele (starke??) Fälle bekommt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vogelskipper 19.05.2017, 11:10
8. Harter Kerl Image?

Der Terminator ist ein harter Kerl, aber der Wotan doch nicht! Wie kann man bei ihm darauf kommen, dass er so ein Image hätte?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spmc-125536125024537 19.05.2017, 11:24
9. Macht auf unabhängiger Freigeist

kann mit dem Genderkram angeblich nichts anfangen, und ist für Unisex Toiletten. Dann sollte er mal in Frankreich mit Frau und Töchtern Urlaub machen, da waren sie bis vor wenigen Jahren noch gelebte Realität - und sind es in vielen Regionen heute noch. Dort ist ein Toilettengang für Frauen schlichtweg unzumutbar, einfach nur widerliche hygienische Zustände. Wer so praktisch veranlagt ist und sogar Knöpfe annähen kann, sollte bei diesem Thema einfach auch mal die Vernunft walten lassen und nicht dem mainstream nach dem Mund reden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3