Forum: Kultur
"Tatort"-Vote: Wie fanden Sie den Schweiger-"Tatort"?
Warner Bros.

Ausgeballert? Nach der Ausstrahlung des Kino-"Tatort" ist offen, wohin sich Til Schweiger als Nick Tschiller bewegen wird. Wie fanden Sie den Krimi?

Seite 2 von 3
brehn 09.07.2018, 07:53
10. naja

Was ich bis jetzt an Actionproduktionen mit Til Schweiger gesehen habe, war ohne Ausnahme peinlich und hat immer für eine Menge Fremdschämen gesorgt, da versucht wird, B-Actionmovies im amerikanischen Stil zu kopieren, was mit Schweiger nicht gelingt, da dieser so gut Schauspielern kann wie ein Laib Brot (viel wäre ja nicht nötig für B-Actionmovies). Beispielsweise die Rolle des "einfach gestrickten" Bertie in Manta Manta war perfekt für ihn zugeschnitten, sowas kann er.

Beitrag melden
mittagsrast1 09.07.2018, 07:53
11. Völlig Talentfrei

Wie die Fotostrecke eindrucksvoll dokumentiert hat der Herr Schweiger genau einen Gesichtsausdruck; mir völlig unbegreiflich wie so jemand im Tatort gelandet ist; ich fand den in der Lindenstraße schon unerträglich. Und seit dem hat da keine Entwicklung stattgefunden.

Beitrag melden
!!!Fovea!!! 09.07.2018, 07:58
12.

Zitat von kaiserudo
beim Tatort geht es in der Regel darum, nach einem Mord eine Leiche zu finden. Beim Tatort von Till Schweiger geht es darum wild um sich zu schiessen, unverständlich zu nuscheln und abstruse verfolgungsjagden zu inszenieren. Man kann nur mit dem Kopf schütteln wenn man sowas sieht. Eine Art Tatort Kommissar der auch James Bond ist. Wie wenig hat das noch mit der BRD zu tun. Man erinnert sich gerne an Schimanski, Thanner und Hänschen zurück, die aufs Revier gehen und dort nachdenken. dieses Organ wird bei Till Schweiger gar nicht mehr benutzt.
Enttäuscht, dass es in diesem Tatort mal nicht um Reichsbürger, Flüchtlinge, blödelnde Gerichtsmediziner, jüdische Problematiken (die ständig im Berliner Tatort durch die Kinder der Kommissarin thematisiert werden), Nazi - Symbole (als Fabers - Dortmund Tatort - türkischstämmige Kollegin mit einem Nazisymbol besprüht wird) oder das in München ständig pro Tatort ein kroatisches Element dabei sein muss (den der ermittelnde kroatischstämmische Kommissar beheben muss) geht?

Diese ca. 6 Inhalte/Charaktere sind doch die einzigen Stilmittel der momentanen Tatorte aus Deutschland.

Dagegen war Schweigers Tatort regelrecht erfrischend, auch wenn jeder Anlass dazu genommen wird, die Wumme auszupacken.

Beitrag melden
!!!Fovea!!! 09.07.2018, 08:00
13. Das schlimmste an Schweiger Tatort (und Filmen)

die Instrumentalisierung seiner Tochter.

Ich meine, Til ist sicher kein Schauspieler, der einen Oscar bekommt, aber seine Tochter noch weniger.

Beitrag melden
Märchenonkel 09.07.2018, 08:02
14. Wird hier jemand gezwungen?

Wenn Euch der Tatort nicht gefällt, dann schaltet einfach um oder aus!!! Mir hat er gefallen, denn es war, wie fast alle Tatorts, gute Unterhaltung. Manchmal gut und manchmal weniger gut. Danke und hoffentlich gibt es mehr davon. Genauso, wie von allen anderen.

Beitrag melden
jesses! 09.07.2018, 08:05
15. Anständig kopiert!

Man nehme etwas Bond, etwas Taken, statt Craig und Neeson einen Schweiger, schüttelt kräftig (nicht rühren), und heraus kommt ein banaler Krimi mit den üblichen Verdächtigen. Etwas Organhandeĺ, ein bisschen Zwangsprostitution, bächtig möse Halunken. Anders als bei Bond oder der Taken-Reihe ist die in deutschen Krimis mittlerweile unabkömmliche und oft unerträgliche Humornote, immerhin anständig umgesetzt mit Schweigers Sidekick. Man muss seine Erwartungshaltung eben etwas herunterschrauben, wenn man das Wochenende mit einem Tatort ausklingen lässt. Gelingt das, war es gar nicht so schlecht. Und Schweigers Genuschel ist auch nicht weiter tragisch, die Dialoge haben zur Handlung ohnehin nicht viel beigetragen. Wären bloß nicht diese dämlichen Namen, Chiller, Shaker...

Beitrag melden
thrust26 09.07.2018, 08:05
16. Öde hoch 3

Einfach nur öde, langweilig und total voraussehbar. Von den heftigen Logikfehlern mal ganz abgesehen.

Ich wollte den mir gestern wirklich anschauen, aber zwischendurch bin ich lieber raus gegangen und habe den Garten gewässert. Das ist mir vorher noch bei keinem Tatort passiert.

PS: Die Hard fand ich damals klasse.

Beitrag melden
Franke aus Hamburg 09.07.2018, 08:05
17. # e, kaiserudo

Ich glaube, lieber kaiserudo, Sie lassen sich von der Überschrift "Tatort" blenden und haben eine gewöhnliche Tatortinzinierung erwartet. Das war mit Nick Tschiller nie gewollt. Es war klar, dass ein Tschiller-Film genauso abläuft, wie er im Fernsehen gezeigt wurde. ich halte den Film für durchschnittlich. Also ein Streifen, welcher mein Interesse weckte, den ich mir aber kein zweites Mal angucken werde.

Beitrag melden
appendnix 09.07.2018, 08:05
18. Tut mir leid

aber nach ca. 5 Minuten war ich weg, da als er die Kette von seinem nackt gefesselten Kompanion zerschoss. Ich ertrag den nuschelnden Möchtegern Sivester Willis einfach nicht, das ist keine Unterhaltung, das ist eine Zumutung und 2h sind mir da einfach zu viel.

Beitrag melden
cirus27 09.07.2018, 08:09
19. hoffentlich wendet er sich hollywood zu

und bereichert die tschillernde gesellschaft um ein
weiteres sprachgenie. marlon brando läßt grüßen!

Beitrag melden
Seite 2 von 3
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!