Forum: Kultur
"Toy" von Netta: Ist der ESC-Siegersong abgekupfert?
DPA

Im Mai gewann die Sängerin Netta mit dem Song "Toy" den Eurovision Song Contest. Jetzt wird den Komponisten vorgeworfen, sie hätten bei einem Evergreen für Fußballfans, "Seven Nation Army", abgekupfert.

Seite 1 von 4
Doktor Weisenheimer 04.07.2018, 10:50
1. Also mal ehrlich...

Ich finde „Toy“ (wie so ziemlich alle ESC-Siegertitel der letzten Jahre/Jahrzehnte) zwar ziemlich grauenhaft, aber wo da auch nur ansatzweise eine Ähnlichkeit zu „Seven Nation Army“ zu erkennen sein soll, muss man mir mal erklären. Der Vorwurf ist m.E. lächerlich und wird vor Gericht nicht durchkommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sven2016 04.07.2018, 10:56
2.

Es muss nicht "vor Gericht durchkommen". Es würde reichen, wenn die ESC-Betreiber zu der Auffassung gelangen, dass die Teilnahmebedingungen nicht eingehalten wurden.

Da kann man sich anschließend dumm klagen, es würde nichts ändern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sking 04.07.2018, 10:59
3. Alles geprüft...

Also ich habe mir jetzt beide Songs angehört und den Vorwurf des Plagiats eingehend geprüft. Ich komme zu dem Schluss, dass der Vorwurf haltlos ist. Darüber hinaus ist die These entstanden, dass der Vorwurf aufgrund eines monetären Mangels des Vorwerfenden bzw der Vorwerfenden entstanden ist. Diese These ist jedoch noch zu überprüfen. Fazit: Musikrechtlich alles im grünen Bereich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sternenguckerle 04.07.2018, 10:59
4. Tomaten auf den Ohren

Ich höre hier überhaupt keine Übereinstimmung heraus. Wenn "Ähnlichkeiten im Rhythmus, nicht in der Melodie oder beim Text" mittlerweile Plagiatsvorwürfe hervorbringen kann, dann riecht das eher nach einem gezielten PR-Gag der White Stripes, aber nicht nach ernstzunehmender Kritik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jkleinmann 04.07.2018, 11:02
5. Naja,

der Refrain lässt mit dem Vorwurf im Hinterkopf eine gewisse Ähnlichkeit erwarten, da gibt es aber ganz andere "Inspirationen" von Songschreibern, die dann noch bestritten werden. Das Lied ist trotzdem albern und grauenhaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
t.vaquet 04.07.2018, 11:02
6.

White Stripes? hmm, finde ich nicht. Mich hat es aber sofort an "babes on fire" von "Die Antwoord" erinnert

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chirook 04.07.2018, 11:20
7.

Für die, die es nicht erkannt haben: Ab 1:25 ist definitiv eine Ähnlichkeit zu Seven Nation Army zu erkennen. Ob das nun ein "Plagiat" ist wage ich allerdings zu bezweifeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasbeau 04.07.2018, 11:25
8. Tatsächlich?

Zitat von Doktor Weisenheimer
Ich finde „Toy“ (wie so ziemlich alle ESC-Siegertitel der letzten Jahre/Jahrzehnte) zwar ziemlich grauenhaft, aber wo da auch nur ansatzweise eine Ähnlichkeit zu „Seven Nation Army“ zu erkennen sein soll, muss man mir mal erklären. Der Vorwurf ist m.E. lächerlich und wird vor Gericht nicht durchkommen.
Achten Sie mal auf die Rhythmus-Sequenz, die im Refrain auf dem Wort "Toy" beginnt (insbesondere im zweiten Teil des Refrains, in dem der Gesang aussetzt). Das ist rhythmisch exakt das Riff aus "Seven Nation Army", das seit ca. 10 Jahren in den Fußballstadien weltweit gegröhlt wird.
Inwieweit ein Vorgehen hier erfolgversprechend ist, kann ich nicht sagen, aber die Ähnlichkeit ist schon recht deutlich (aber was soll's, "Atemlos" von Helene Fischer ist noch schamloser aus zwei bereits bestehenden Songs zusammen gekleistert worden, meines Wissens ohne weitere Konsequenzen - oder man hat sich im stillen Kämmerlein geeinigt).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Das dazu 04.07.2018, 12:02
9. Also da gibt es anderes

Ab 1:25 kann ich nun erahnen, worum es geht. Aber da gibt es einige türkische Lieder, die da viel ähnlicher klingen und eher von da geklaut ist.
Alles ziemlich weit hergeholt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4