Forum: Kultur
Trauer um Chris Cornell : Sein Leben in zehn Songs
AP

Mit Soundgarden prägte er die Grunge-Ära, danach kamen Audioslave und James Bond: Ein Rückblick auf die Karriere von Chris Cornell in Videos.

Seite 1 von 3
pariah_aflame 18.05.2017, 13:57
1. Danke, Chris.

1992 pilgerte ich ins hannöversche Niedersachsenstadion um eine heute längst vergessene Band namens Guns & Roses zu sehen, die zwei hoffnungsvolle Newcomer im Gepäck hatten: Faith no More und Soundgarden. Letztere werden gegen 17 Uhr auf die Bühne gescheucht um bei vollem Tageslicht ihre Musik in 30 Minuten einer eher desinteressierten Meute vorzutragen. Auch mir sagte damals Soundgarden nichts, dachte ich. Doch als "Outshinend" angestimmt wurde, erkannte ich die Riffs aus dem damaligen Club meiner Wahl wieder. "Ach, von denen ist dieser geiler Song" dachte ich kurz und meine Musikwelt änderte sich jede Sekunde in diesen 30 Minuten. Soundgarden - auch wenn ich das in diesem Moment noch nicht ahnte - spielten GnR hier, nein, nicht an die Wand, vielmehr komplett aus dem Kosmos relevanter Musik. Keine 24 Stunden später lief Badmotorfinger in Dauerrotation und GnR habe ich seit diesem Tag eigentlich nie wieder gehört.

Danke Chris. Nur Schade, dass für Dich niemand ein Temple of the Dog aufnehmen wird. Aber dieses Album ist ja sowieso einzigartig. Noch gestern Abend dröhnte Hungerstrike in voller Lautstärke in meinen Feierabend ... 25 Jahre nach Hannover.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aschnei75 18.05.2017, 14:06
2. Comeback Alben

Es ist nicht korrekt, dass nach der Reunion von Soundgarden kein weiteres Album mehr erschien, wie bei den Fotos beschrieben. Genau genommen sind es sogar zwei. Ein reguläres komplett neues Album aus 2012 (King Animals) und eine Raritäten Sammlung aus 2014 (Echo of miles).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nenene 18.05.2017, 14:06
3. Traurig

Ein Schock! Sehr sehr schade! Ich finde keine Worte!

R.I.P.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Linus Haagedam 18.05.2017, 14:21
4. hier noch zwei tolle Aufnahmen mehr

https://www.youtube.com/watch?v=IuUDRU9-HRk
https://www.youtube.com/watch?v=g5SZVmsFxxY

Beitrag melden Antworten / Zitieren
multimusicman 18.05.2017, 14:25
5. Für mich einer der großartigsten Sänger...

Danke SPON für den Artikel.
Ein trauriger Tag ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomkey 18.05.2017, 14:39
6. Badmotorfinger

Ein trauriger Tag für alle die ihn kannten, auch seine Musik. Wir vermissen dich, Chris! R.I.P.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sabin Chen 18.05.2017, 14:54
7. ich war 14,

als Kurt Cobain starb. Pearl Jam waren meine größten Helden. Mittlerweile sind es Sixteen Horsepower (kennt jemand diese unfassbar tolle Musik?) Soundgarden gehörten nie so sehr dazu, ich mochte Chris' Stimme einfach nicht so sehr. Trotzdem bin ich traurig - wieder einer gegangen von den Künstlern, die unsere Jugend prägten, wie niemand sonst. Viel zu früh!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hermes69 18.05.2017, 15:01
8. Sehr traurig

Diese Nachricht hat mich, wie viele andere vermutlich auch, einfach umgehauen.
Einer der besten Frontmänner aller Zeiten. Ja, dieser Superlativ ist angebracht (für mich).

Ruhe in Frieden Chris,
deine Musik wird mein weiteres Leben stets begleiten. Egal wie viel Zeit ich noch auf dieser Erde habe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
123egal 18.05.2017, 15:02
9. R.i.p.

Mit Ihrer Musik waren Audioslave mit "Wide awake" politisch aktiv und stellten sich damals gegen den Irak-Krieg. Eine von wenigen Bands, die das so aktiv gemacht haben. Seine Stimme wird meinem Universum fehlen, auch wenn andere Foristen selbst hier noch ihren Senf dazu geben müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3