Forum: Kultur
TV-Krimi über Finanzplatz Schweiz: Bad Bänklis
Arte/ SRF/ Sava Hlavacek

Schließfach-Tourismus auf die kriminelle Tour: Der Zweiteiler "Private Banking" zeigt, wie sich Schweizer Finanzdienstleister an den EU-Steuergesetzen vorbeimogeln.

Seite 1 von 2
loscha2 27.06.2018, 09:43
1. Zum gefühlt tausendsten Mal:

Unser See heisst weder Zürchersee noch Zürichersee, sondern Zürichsee. In unserem Dialekt kurz Zürisee. Wie deutschsprachigen Schweizer schaffen es schliesslich auch, Spree, Isar und Alster richtig zu benennen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ezet 27.06.2018, 09:44
2. Nur mal ruhig

Habe zwei 2-Franken Münzen vor mir. Beide absolut identisch = vorne die Helvetia, hinten "2 Fr.". Aber wann sie geprägt wurden, da unterscheiden sie sich deutlich: Die eine 2015 und die andere 1875. Könnte heute im Jahr 2018 mit beiden zahlen. Bevor man vor allem in der EU über die Schweiz und ihr Finanzsystem lästert, sollte man das mal nachmachen. Es gibt immer Schweizer, die sich gerne selbst beschmutzen und sogar die Schweiz abschaffen wollen. Alles Selbstdarsteller, die Neider bedienen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vantast64 27.06.2018, 09:53
3. Das Bankgeheimnis war nur eine kleine Schlacht,

der große Krieg wird von den Finanzkapitalisten gewonnen,
meinte schon Herr Warren Buffett. Und Merkel hilft dabei,
den Mittelstand und die Arbeiterschicht mit eu- und informellen Regeln, auch an Gesetzen vorbei, plattzumachen.
Sie arbeitet an ihrer Ideologie, die Demokratie mit dem Schlagwort der "Marktkonformen Demokratie" dem Markt unter zuordnen.
Ein wichtiger Grund: Investoren, Gläubiger müssen geschützt werden,
die Staaten sollen die Risiken übernehmen, mit ihrer Bevölkerung dafür bürgen. Die Geldsäcke hatten bereits Griechenland gezeigt, wo es langgeht,
Und dabei gibt es keine richtige Demokratie mehr, die Parteien haben alles im Griff, auch die Justiz hängt an den Fäden der Exekutive.
Den Geldsäcken ist egal, wer regiert, was sie bestimmen, gilt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dr.frustus 27.06.2018, 09:53
4. #1 Gut gebrüllt Löwe ;-)

Die Sprachschludereien nehmen immer überhand

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_2316845 27.06.2018, 10:01
5. Danke für den Tip

Ich arbeite als Informatiker für eine Bank in der Schweiz. Danke für den Tipp. Nachdem was ich hier gelesen haben, mache ich mich mal auf die Suche, wo wir denn unseren Whisky gelagert haben. Mit hat man nämlich immer weiss gemacht, im Keller sei der Notstrom-Generator. :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bartsuisse 27.06.2018, 10:03
6. Bänkli

so wie Bänkli kleine Bänke sind, eine Bank kleiner Dimension: kleine Bank. Bänkli für eine Bank.ist so dumm wie Fränkli für Franken

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lasse_rinstroem 27.06.2018, 10:26
7.

Zitat von vantast64
der große Krieg wird von den Finanzkapitalisten gewonnen, meinte schon Herr Warren Buffett. Und Merkel hilft dabei, den Mittelstand und die Arbeiterschicht mit eu- und informellen Regeln, auch an Gesetzen vorbei, plattzumachen....
Dass den Krieg die Reichen gewinnen werden, liegt weder an Herrn Buffet noch an Frau Merkel, es liegt schlicht am kreditfinanzierten Geldsystem. Es ist damit mathematisch so konzipiert, dass sich im Laufe der Zeit immer mehr Geld in immer weniger Händen ansammeln muss. Das sollte eigentlich bei den Menschen angekommen sein.
Die Schweizer hatten vor ein paar Wochen die Möglichkeit diesen gigantischen Raubzug zu beenden. Da aber auch den meisten Schweizern der Durchblick feht, ging das voll in die Hose. Möglichweise wird das Sytem nach dem nächsten crash geändert, weil die "Geldelite" einsieht, dass es sonst zwangsläufig zu Revolutionen führen wird.
Wie wir alles sehen, hat sich das Geld auch nach der letzten Krise, auf wenige Finanzakteure mehr und mehr konzentriert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blabla55 27.06.2018, 10:29
8.

Zitat von loscha2
Unser See heisst weder Zürchersee noch Zürichersee, sondern Zürichsee. In unserem Dialekt kurz Zürisee. Wie deutschsprachigen Schweizer schaffen es schliesslich auch, Spree, Isar und Alster richtig zu benennen.
Ausnahmen bestätigen die Regel..Alle Schweizer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hartmutkwetschlich 27.06.2018, 10:35
9. So einfach - so richtig.

Zitat von lasse_rinstroem
. Es ist damit mathematisch so konzipiert, dass sich im Laufe der Zeit immer mehr Geld in immer weniger Händen ansammeln muss. Das sollte eigentlich bei den Menschen angekommen sein.
Aber wohl doch so schwer zu vermitteln.

Trotzdem Danke für diese schlichte Wahrheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2