Forum: Kultur
TV-Sendung "Zahltag": Hartzer im Kartoffelhimmel
RTL / Gordon Mühle

RTL gibt Hartz-IV-Familien in "Zahltag! Ein Koffer voller Chancen" finanzielle Starthilfe - und stellt ihnen die Jahresbezüge in einem Batzen vor die Tür. Das ist sicher aufrichtig gut gemeint! Oder? ODER?

Seite 2 von 7
Bananenschale 18.07.2018, 08:40
10. Die übliche Sülze

Zitat von kleinsteminderheit
Natürlich macht RTL keine Sozialarbeit sondern führt Das Prekariat vor. Es bringt aber auch nichts, nach dem Sozialmanager zu rufen, der Unvernunft verhindert. Jeder darf in Deutschland selber entscheiden, was er aus seinen Chancen macht. Da ist die Sendung ganz nah an der Realität der Sozialarbeit. Denn auch wenn es einen zerreißt, so muss man doch mit der Unvernunft der Menschen leben. Moderne Unterhaltungselektronik aber kein Geld für das Schulessen der Kinder? Leerer Kühlschrank aber immer genug Kippen zur Hand? Lehre abgebrochen weil zu stressig? Lieber heute feiern als an die Zukunft zu denken? Es tut weh da zuzusehen und so etwas gehört auch nicht ins Fernsehen. Es ist nicht Unwissenheit oder Dummheit, sondern es sind bewusste Entscheidungen für die Unvernunft. Jeder Mensch setzt seine Prioritäten selber. Und häufig ist es dann wichtiger, es heute mal so richtig krachen zu lassen als in eine abstrakte Zukunft zu investieren. Wenn der Mensch sich dadurch selber gefährdet, bekommt er einen Rechtspfleger und sein Taschengeld täglich bar auf die Hand. Wenn das Wohl der Kinder durch elterliches Missmanagement gefährdet ist, geht es in die Pflegefamilie. Sozialarbeiter sind keine Verhaltenspolizei. Sie können Angebote machen, mit Rat und Tat helfen. Das geht aber nur, wenn die Klienten dies auch wollen. Ein Koffer geschenktes Geld ist dafür sicherlich der falsche Anlass.
Natürlich ist Eigenverantwortung wichtig. Aber es gibt strukturelle Dinge, die nicht in einer Eigenverantwortung liegen. Und das natürlicherweise um so mehr, je größer die Komplexität von Wirtschaft und Gesellschaft ist. Beispiel: Die Höhe der Beüge von Pflegekräften. Es ist teilweise so, daß sich eine Investition in eine abstrakte Zukunft nicht lohnt, weil der Wettbewerb auch Verlierer kennen muß. Und irgendwer ist es dann nun.

Es soll HartzIV-Empfänger geben, die kein RTL, Sat 1 usw. schauen, sondern Bücher lesen, Deutschland-Radio hören und Phoenix, Arte und 3Sat sehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
harryholdenwagen 18.07.2018, 08:44
11.

Ich habe nicht so richtig verstanden, was es dem Familien jetzt nützt, dass sie ihren kompletten Hartz 4 Satz für ein Jahr vor die Tür gestellt bekommen. Mit der Abmeldung vom Arbeitsamt müssen solche Sachen wie Krankenkasse und "GEZ" selbst bezhalt werden. Und überhaupt müssen die Familien weiter von dem Geld leben. OK, sie können sie wieder beim Amt anmelden, wenn das Geld leer ist, aber eigentlich haben sie weniger bzw. das gleiche Geld.

Um den Leuten wirklich zu helfen, hätten RTL Familien casten müssen, die bereits ein Konzept haben und nur das nötige Kleingeld dafür brauchen. Dazu noch ein paar Experten, die bei der Gründung einer neuen Existenz den Menschen zur Seite stehen und nicht nur rumlabern. Außerdem hätte der normale Hartz 4 bleiben müssen und das Geld von RTL extra gezahlt werden müssen, damit es wirklich mehr Geld ist. (Da hat sich das Amt aber sicherlich nicht drauf eingelassen).
Das wäre dann auch nicht mehr das RTL Format gewesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
t.cen 18.07.2018, 08:44
12. Ich erinnere mich gut...

...nachdem ich mich über meine persönliche Situation online auf Facebook (Hart aber fair) ausgelassen habe.. kranke Eltern, selbst krank, Alleinerziehende von zwei Kindern auf dem Weg zu besserer Schulbildung, wie sich jemand mit mir in Verbindung setzte. Den Abschluss hab ich übrigens seit 2 Wochen in der Tasche - Fachhochschulreife mit 2,0. Auf dem Weg dorthin durfte ich mich vom Jobcenter terrorisieren lassen.. und dann setzt sich jemand mit mir in Verbindung von RTL: "Wir haben ein tolles Konzept, es heißt 'Armes Deutschland!' hast du Lust, da mit zu machen?"

... ich hab mir 2-3 Ausschnitte angeschaut.. und dann abgelehnt. 500 Euro hätte ich dafür bekommen. Aber ganz ehrlich, wenn ich mir die Frau aus der Serie anschaue, die ihre Zigaretten kauft und der man dann noch hochdramatisch auf die Zähne zoomt, um sie als möglichst assozial hinzustellen, da hörts doch echt auf. Man schaue sich dieses Niveau an.

Man könnte meinen, ALG2-Empfänger wären wahnsinnige Menschen, die sich den faulen Lenz machen, den ganzen Tag saufen und keine Lust auf Arbeit haben. Ich beschönige nichts - auch solche Menschen habe ich kennen gelernt. Aber ich kenne auch die ALG2-Empfänger, die versuchen, aus der Langzeitarbeitlosigkeit heraus zu kommen und die es nicht schaffen, weil ihnen dauernd Steine in den Weg gelegt werden. Ich kenne die, die krank sind und einfach nicht arbeiten können, obwohl sie es wirklich gerne wollten. Es gibt die, die übergewichtig sind, weil sie aus Frustration schlecht und viel essen (zumal Nudeln, Tomatensauce und Käse ja zusammen nur knapp 2 Euro kosten und man sich daran wirklich fett aber nicht fitessen kann.. auch eigene Erfahrung...) Und das sind die Leute, die dann mit anderen in einen Topf geworfen werden.

Wir sollten mal die Augen aufmachen.
Hört auf, euch solche Shows anzuschauen, denn die Sender sind auf Quoten aus. Gibt es die nicht mehr, werden solche Formate abgesetzt.
Setzt euch für höhere Löhne, für eine Aufstockung des ALG2-Satzes bzw. ein neues Sozialsystem ein, das wirklich Sozial ist. Denn diese hier wurden alle Opfer davon: https://dieopferderagenda2010.wordpress.com/kurzuebersicht/
Ich habe die Aktion vor Ort gesehen und geweint, weil diese Menschen so sinnlos gestorben sind.
Neben höherem Mindestlohn brauchen wir vor allem offene Augen und offene Herzen. Verurteilt die Menschen nicht, die ihr seht, bevor ihr nicht mit ihnen gesprochen habt. Denn jeder Eindruck kann täuschen. Und vergesst nicht, dass jeder in eine Notlage kommen kann, egal, wie gut es einmal ausgesehen hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
polza_mancini 18.07.2018, 08:45
13. Doch,

Zitat von grain
Ist das bei diesen Leuten nicht so, dass auch sie zusätzliches Einkommen dem Job Center melden müssen und dieses wird gegen ihre Bezüge gestellt ? Oder gilt diese Regel bei Fernsehaufnahmen nicht ?
steht auch im Text, dass die Familien sich abgemeldet haben beim Jobcenter - Preisfrage ist allerdings, wann sie sich wieder anmelden dürfen.
Das Furchtbarste und Menschenverachtendste, was ich seit langem gesehen habe; nicht mal über die humoristische Aufarbeitung durch Frau Rützel kann ich mich heute freuen bzw. merkt man ihrem Text an, dass ihr das Schreiben diesmal selbst schwerfiel.
Einfach nur pfui!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reifenexperte 18.07.2018, 08:47
14. Hier muss sich die Staatsanwaltschaft einschalten!

Dass Kinder (die hierzu nicht rechtswirksam einwilligen können und ihre Erzeihungsberechtigten auch nicht) derart öffentlich vorgeführt werden, ist eine Straftat und macht RTL auch gegenüber den Kindern Schadenersatzpflichtig. Denen müsste aus diesem Grund auch sofort das Senderecht entzogen werden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
polza_mancini 18.07.2018, 08:55
15. Richtig

Zitat von harryholdenwagen
Um den Leuten wirklich zu helfen, hätten RTL Familien casten müssen, die bereits ein Konzept haben und nur das nötige Kleingeld dafür brauchen.
Nur hätte man bei diesem Ablauf keine richtige RTL-Sendung gehabt - dass es den Protagonisten anschließend tatsächlich besser geht, stand sicher nie zur Debatte - wäre für eine "gelungene" Sendung doch eher hinderlich...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
harryholdenwagen 18.07.2018, 08:58
16.

Wozu braucht man RTL bei der Sache? Das ist eine rhetorische Frage.

Die Mutter der einen Familie dachte über eine Umschulung nach. Das würde das Jobcenter auch bezahlen. Es gibt auch Gründungsveranstaltungen, die beim Gründen helfen und ebenfalls vom Amt bezahlt werden. Ich meine auch, dass es extra Geld für die Leute gibt, die gründen wollen. Man muss das Amt nur überzeugen, dass sie es wirklich wollen und dann bekommen sie dort auch Hilfe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
harryholdenwagen 18.07.2018, 09:24
17.

Zitat von spmc-12355639674612
vorher mit der Arbeitsagentur geredet? Was sagen die dazu? Bekommen die Betroffenen ihre Bezüge vom Amt dann automatisch für ein Jahr gestrichen? Und was soll man mit lächerlichen 25000 Euro Großartiges aufbauen können?
Die Familien müssen sich vom Amt abmelden und dann von dem Geld leben und eine Existenz aufbauen, also haben sie auch nichts gewonnen dadurch, außer dass sie sich wieder beim Amt anmelden könnten, wenn das Geld leer ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stefan12345678 18.07.2018, 09:32
18. Die Sendung gehört sofort abgeschafft

die Sendung ist nur dazu da, um Leute öffentlich scheitern zu sehen. RTL hatte doch schon öfters Schwierigkeiten mit dem Gesetz wegen ähnlicher Verstöße. Z.B. wenn bei einer der Kuppelshows Menschen schlecht behandelt und benachteiligt werden und man sich über sie lustig macht. Nichts anderes passiert hier. Weg damit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c124048 18.07.2018, 09:34
19.

Zitat von grain
Ist das bei diesen Leuten nicht so, dass auch sie zusätzliches Einkommen dem Job Center melden müssen und dieses wird gegen ihre Bezüge gestellt ? Oder gilt diese Regel bei Fernsehaufnahmen nicht ?
Steht im Artikel. Einfach nochmal aufmerksam lesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 7