Forum: Kultur
Umgang mit Lügen: "Einem Politiker nichts glauben? Genauso naiv!"
AP

Helmut Kohl tat es, Bill Clinton und Donald Trump sowieso: Moralisch wird Lügen verurteilt - trotzdem hören Menschen nicht auf, die Unwahrheit zu sagen. Warum ist das so?

Seite 1 von 5
Tolotos 13.08.2017, 17:42
1. Natürlich kann es sinnvoll sein, einem Politiker nichts zu glauben!

Aber das bedeutet in letzter Konsequenz, dass man sich auch nicht darauf verlassen kann, dass er immer die Unwahrheit sagt.

Das gilt vielleicht nicht für alle Politiker, aber lügende Politiker lügen nicht aus Selbstzweck, oder Spaß am Lügen, sondern, sie sagen einfach das, von dem sie sich den größten Vorteil erhoffen. Wenn das die Wahrheit ist, dann werden sie nicht lügen.

Das einzige, auf das man sich verlassen kann, ist, dass es äußerst schwierig sein kann, aus einer Aussage eines Politikers Schlussfolgerungen auf die Wirklichkeit abzuleiten. Oft ist es sehr viel einfacher, die Aussage einfach zu ignorieren, und/oder sich selbst zu aus unabhängigen Quellen zu informieren!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freddygrant 13.08.2017, 17:45
2. Aber das ist doch bekannt!

Wir leben hier doch in christlich-abendländischer
Kultur - und das doch schon Jahrhunderte oder
besser -tausende. Wir hängen uns den Herrn Jesus
Christus ans Kreuz und bitten dann den Herrn um
Vergebung unserer und aller Sünden. Jede Woche
mindestens einmal! Dann wieder auf ein Neues mit
dem sogenannten lügen und sündigen. Und weil wir
dann in diesem Glauben und der Kirche versammelt
und vereint sind kommen wir alle in den uns so sehr
bekannten Himmel. Wer es nicht glaubt sollte mal
den Herrn Bischof oder Pfarrer fragen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bernhard.R 13.08.2017, 18:13
3. Problematischer sind die Halbwahrheiten

Besonders die politisch gewollten. Z. B. hat die Journalistin Sabine Rau am 17.03.2017 beim Großen Zapfenstreich zu Ehren des scheidenden Bundespräsidenten Gauck die sogenannte First Lady Daniela Schadt gewürdigt und hervorgehoben, daß wir im Schloß Bellevue keine Hochzeit erlebt haben. Rau hat nicht erwähnt, daß eine Hochzeit gar nicht möglich war, da Joachim Gauck seit 1959 mit Gerhild Gauck verheiratet ist.
Oder: Die Medien filmen am 17.01.2017 die Entscheidung des Budesverfassungsgerichtes im zweiten NPD Verbotsverfahren. Das Wichtigste, die Urteilsformel, wird nicht gesendet. Statt dessen picken sich die TV Sender den Teil der Urteilsbegründung heraus, in dem das Gericht ausführte, daß die NPD eben doch verfassungsfeindlich ist.
Das Verschweigen wichtiger Informationen ist auch eine Form der Lüge.
Mit diesen Halbwahrheiten hat sich unsere Presse ihren Kosenamen verdient.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zimond 13.08.2017, 18:41
4. Faulheit und Kleingeistigkeit

Sich nicht belügen zu lassen erfordert Mühe und geistige Reife. Wer zu faul ist sich richtig zu informieren glaubt halt lieber die bequeme Lüge. Vieles ist auch für die meisten Menschen zu komplex, sie können diese Tatsache aber nicht akzeptieren also glauben sie denen die die einfachen Antworten haben bevor sie sich eingestehen das etwas ihren Horizont übersteigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark2@mailinator.com 13.08.2017, 18:58
5.

Wir reden hier über das Grunddilema der Demokratie. Einerseits sollen mündige Bürger als sog. Souverän die Politik bestimmen und kontrollieren. Mündig kann man logischerweise nur sein, wenn man auch korrekt informiert ist. Andererseits gibt es 3 Gründe für Heimlichtuerrei und Irreführung:
1. vereinfachte Darstellung weil der mittlere Bürger zu doof ist, die Lage in voller Komplexität zu verstehen und zu beurteilen
2. Politiker glaubt besser zu wissen was gut ist und schiebt Meinung der Bürger in die gewünschte Richtung
3. Politiker will Macht erhalten und also Informationen unterdrücken oder einfärben, um nicht negativ aufzufallen
Mit anderen Worten, Demokratie wie in der Schule gelernt wird für praktisch unanwendbar gehalten und daher unterlaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mhuz 13.08.2017, 19:05
6. Das Volk will es so

m Grund wollen wir doch angelogen werden, weil es unserer Natur des Menschen entspricht. Wenn ein Politiker, dass sagt was er denkt und was die Wahrheit ist, dann wird er doch abgestraft. Wir wollen die schönen Versprechungen, selbst wenn wir wissen, dass es verlogen ist und wir wollen den Aufschrei und den Schuldigen, wenn einer beim Lügen ertappt wird obwohl alles wüsten, dass es eine Lüge war. Beispiel aus dem Sport. Alle wussten, dass bei der Tour de France gedopt wird und jedem war klar, dass der wo erster wird gedopt sein muss und trotzdem haben alle gejubelt, als er der Erste war. Als er überführt wurde, waren alle überrascht und haben ihn verteufelt. Jedem war klar, was einen mit Trump erwartet und er wurde trotzdem gewählt. Was mit Brexit auf England zukommt, Weiß jeder aber trotzdem wollen es die Engländer. Der wo schreit, bekommt recht, gleichgültig was er sagt. Der Mensch will das – Brot und Spiele. Die Politiker bieten nur das, was das Volk will. Ein Politiker Muss Aktionismus zeigen, wenn auch keiner weiß, welche Aktion ( langfristig) die Richtige ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Echt jetzt 13.08.2017, 19:11
7. Ernsthaft?

Zitat von
Denn wie würden Sie jemanden belügen, der Ihnen nichts glaubt? Richtig, Sie würden ihm die Wahrheit sagen
Also spätestens hier driftet das Interview ins Kindische ab. Jemandem etwas nicht zu glauben heißt ja nicht, vom Gegenteil auszugehen, sondern erst einmal nichts ungeprüft zu übernehmen.
Wenn ein Politiker also behauptet, er sei korrupt und bestechlich, würde ich daraus noch lange nicht schlussfolgern, dass er in Wirklichkeit integer sein muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelleserin57 13.08.2017, 19:31
8. man sollte eher mal fragen....

wer lügt nicht! Ich nicht werden alle lauthals schrien...aber sie wenn sie sich in den stille Ecke begeben und mal Einkehr halten werden alle entdecken dass...oh Gott ...sie auch betroffen sind.
Zu vielen genannten Punkten gibt es aber auch andere Sichtwiesen...
ja, uns ging es wirklich noch nie so gut...m,an schaue mal auf die vielen großen Karossen auf den Straßen... ein Abbild unserer Gesellschaft!
Was hat Frau Merkel mit der Abgasgeschichte zu tun ...nichts! denn sie ist keine Verkehrsministerin! Man muss da mal genau differenzieren. Nicht alles was in unserem Staat geschieht oder auch nicht geschieht liegt in der Verantwortung der Kanzlerin!
es kommt auch darauf an was man unter Handlungsbedarf bei den Renten versteht...wer gut verdient und immer arbeitet hat auch mit der Rente kein Problem!
Wir schaffen das ...ja...wir haben das sogar...die Integration läuft und die Menschen lernen sich hier einzuleben und es liegt auch den Bürgern unseres Staates ob dies gelingt. Nur mit Vorurteilen wird das allerdings schwierig.
Wenn's dem Esel zu gut geht er aufs Eis tanzen..auch das kann man auf die heutige Situation in unserer Gesellschaft anwenden...der Konsum boomt und wenn es auf Pump ist...man kauft was das Zeug hält...egal was morgen kommt... das ist eben der Eistanz!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelleserin57 13.08.2017, 19:32
9. man sollte eher mal fragen....

Zitat von SigismundRuestig
6. Für die Renten besteht bis 2030 kein Handlungsbedarf. Das bedeutet, dass das Rentenniveau bis dahin um weitere 10% sinken wird. 7. Die Griechen-Rettung wird die Deutschen nichts kosten! Laut dem in dieser Frage unverdächtigen Finanzstaatssekretär Jens Spahn werden diese Kosten aber tatsächlich rd. 100 Mrd EUR betragen! Und Schäuble hat die notwendigen Entscheidungen auf die Zeit nach der Wahl verschoben. 8. Wahlkampffairness-Abkommen. Unter Aufsicht von Merkel erstellen und verbreiten die CDU-Schmutz-Dossier-Finken Grässle und Reul ihre Schmutz-Dossiers über Martin Schulz. Zum Dank für seine Drecksarbeit wird Reul zum neuen Innenminister von NRW ernannt. Dazu kommt, dass ich auf drei Gebieten der Kanzlerin absolut kein Vertrauen mehr schenken kann, egal was sie bisher dazu hat verlautbaren lassen bzw. noch verlautbaren lassen wird: - anlasslose Massenüberwachung durch Geheimdienste wie BND, BfV, NSA, ... - angemessene Beteiligung von wirklich vermögenden Personen und Unternehmen an Staatsaufgaben - Antworten auf Forderungen von Trump ggü. Deutschland bis zur Beteiligung an einem von ihm leichtfertig herbeigeführten Krieg (zur Erinnerung: Merkel's Position zum Irak-Krieg)
wer lügt nicht! Ich nicht werden alle lauthals schrien...aber sie wenn sie sich in den stille Ecke begeben und mal Einkehr halten werden alle entdecken dass...oh Gott ...sie auch betroffen sind.
Zu vielen genannten Punkten gibt es aber auch andere Sichtwiesen...
ja, uns ging es wirklich noch nie so gut...m,an schaue mal auf die vielen großen Karossen auf den Straßen... ein Abbild unserer Gesellschaft!
Was hat Frau Merkel mit der Abgasgeschichte zu tun ...nichts! denn sie ist keine Verkehrsministerin! Man muss da mal genau differenzieren. Nicht alles was in unserem Staat geschieht oder auch nicht geschieht liegt in der Verantwortung der Kanzlerin!
es kommt auch darauf an was man unter Handlungsbedarf bei den Renten versteht...wer gut verdient und immer arbeitet hat auch mit der Rente kein Problem!
Wir schaffen das ...ja...wir haben das sogar...die Integration läuft und die Menschen lernen sich hier einzuleben und es liegt auch den Bürgern unseres Staates ob dies gelingt. Nur mit Vorurteilen wird das allerdings schwierig.
Wenn's dem Esel zu gut geht er aufs Eis tanzen..auch das kann man auf die heutige Situation in unserer Gesellschaft anwenden...der Konsum boomt und wenn es auf Pump ist...man kauft was das Zeug hält...egal was morgen kommt... das ist eben der Eistanz!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5