Forum: Kultur
Vorwürfe wegen Batwoman-Rolle: Schauspielerin Ruby Rose löscht Twitter-Account
REUTERS

Ruby Rose soll die LGBT-Superheldin Batwoman spielen. Das wurde kritisiert, sie sei "nicht lesbisch genug". Nun verlässt sie Twitter: "Ihr erreicht mich auf dem Batphone."

Seite 1 von 7
hegoat 13.08.2018, 11:39
1.

Wenn die Twitter-Empörer schon schreien, Rose sei nicht lesbisch genug, wie hätten sie dann erst geschrien, wenn sie heterosexuell wäre? Als ob homosexuelle Filmcharaktere nur von Homosexuellen gespielt werden könnten.
Dass sie für einen jüdischen Charakter "nicht jüdisch genug" sei, setzt dem allem die Krone auf. Mann, das sind SCHAUSPIELER.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kanalysiert 13.08.2018, 11:41
2.

Wem genau ist entgangen, dass nicht alle lesbischen Frauen kurzgeschorene Männerimitate sind - genauso wenig wie nicht alle schwulen Männer die Hand abknicken und kleine Dramaqueens sind? Willkommen im 21.Jahrhundert, immer noch zu wenig gelernt. Die Mehrheit sind die, die nicht auffallen - und man macht so einen (noch dazu bedeutungslosen) Quatsch an den schrillen Stereotypen fest? Aaiaiai.....da schmerzt das Hirn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wiesenflitzer 13.08.2018, 11:45
3. Hallo, ihr Sittenwächterinnen da draußen

Ruby Rose ist nicht lesbisch genug und das ZDF muss/soll sich dafür entschuldigen, dass es die deutsche Viererstaffel mit -unser flotter Vierer- betitelt habt. Ich sage euch was: Hört um Himmels willen auf mit diesem unerträglichen und völlig unangebrachten pseudo-anti-Sexismus-Geschwurbel auf!! Das hält ja kein Mensch mehr aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vish 13.08.2018, 11:46
4. Und wieder mal...

... ein glorreicher Sieg für die Toleranz. Gut gemacht liebe Minderheiten, jetzt ekelt ihr euch schon selber weg. Muss man auch erstmal schaffen. Gut, dass Shaft schon verfilmt wurde, heutzutage gäbe es sicher keinen schwarzen mehr, der den Toleranten schwarz genug wäre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ignorant00 13.08.2018, 11:49
5. Wesen der Schauspielerei

Das absurde ist doch, das es sich um Schauspielerei handelt!
Bei der ethnischen Herkunft und habe ich ja noch ein gewisses Verständnis für Besetzungsvorbehalte, aber alles andere darüber hinaus?

Um es mal überspitzt zu sagen: Sollen demnächst nur noch vorbestrafte Kinderschänder einen Kinderschänder spielen dürfen? Kommissare nur Kommissare?

Nicht lesbisch genug? Nicht jüdisch genug? Der Schauspieler muss doch nicht im normalen Leben der Rolle entsprechen! Was für ein Unsinn!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Patrik74 13.08.2018, 11:55
6. Infantil

Offensichtlich verstehen viele nicht, dass der Job des Schauspielers darin besteht, eine Figur darzustellen, die sie NICHT ist, deshalb heißt es Schau-Spiel.

Das gilt für die Figur einer jüdischen lesbischen Superheldin ebenso wie für den sprichwörtlichen Nazi-Schurken.

Es ist ILLUSION, werdet erwachsen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BoMbY 13.08.2018, 11:58
7. Ist auf jeden Fall mal eine schwache Argumentation.

Und wer definiert bei Euch eigentlich wer "lesbisch genug" ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grabenkaempfer 13.08.2018, 11:58
8.

Das man jemandem mangelndes schauspielerisches Können vorwirft kann ich ja noch verstehen. Aber nicht jüdisch zu sein und! nicht lesbisch genug? Was soll das bedeuten? Ist sie nur zu 50% lesbisch oder wie oder was?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sunshinebob 13.08.2018, 12:08
9.

Wie kann diese Person denn bitte Batwoman spielen? Sie ist dafür doch gar nicht Fledermaus genug!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7