Forum: Kultur
Wohnen im "Kolonial-Chic": Der Glamour der Unterwerfung
Getty Images

Findige Interior-Designer haben den Kolonialstil entdeckt und preisen ihre Holztische und Elefantenfiguren mit Entdeckerromantik und Exotik an. Eine Verherrlichung dunkelster Kolonialherrschaft.

Seite 1 von 11
andreas_stöber 12.06.2018, 15:15
1.

Was hat denn Großmogul Akbar jetzt mit europäischer Geschichte zutun? Oder ist "europäische Geschichte" eine Begrifflichkeit geworden, um das Schlimmste auf der Welt zu beschreiben?

Beitrag melden
andreas_stöber 12.06.2018, 15:21
2.

"Besagter Freund dachte sich dann etwas anderes aus, was er den Kindern über das Spiel erzählte, die sonst womöglich gefragt hätten, was Sklavinnen sind und ob sie auch mal welche haben können zum Spielen, wenn das so "grandios" ist."
Dabei habe ich mich sofort gefragt, ob ihr Freund zu feige ist, sich der Verantwortung zu stellen und Kindern auch dunklere Kapitel der Menschheitsgeschichte zu erklären?

Beitrag melden
muellerthomas 12.06.2018, 15:26
3.

"Besagter Freund dachte sich dann etwas anderes aus, was er den Kindern über das Spiel erzählte, die sonst womöglich gefragt hätten, was Sklavinnen sind und ob sie auch mal welche haben können zum Spielen, wenn das so "grandios" ist."

Wäre das so schlimm gewesen, wenn die Kinder gefragt hätten? Der Freund hätte doch erklären können, was Sklavinnen waren oder sollte das einfach verschwiegen werden? Also nicht falsch verstehen, ich finde es seltsam, dass der Verlag das so druckt, aber ich verstehe nicht, wieso es so schlimm ist, das zu erklären.

Beitrag melden
praetorian12 12.06.2018, 15:30
4. Gähn.

Als Geschichtslehrer erlaube ich mir folgendes Urteil: Auch wenn der Paragraph aus Pachisi vielleicht von Ravensburger getilgt wird, macht das die Vergangenheit nicht ungeschehen. Es handelt sich um eine Anekdote aus der (mutmaßlichen) Vergangenheit des Spiels von vor JAHRHUNDERTEN. Was soll's? Dass wir heute nichts über Sklaverei schreiben, heißt nicht, dass es sie nicht gegeben hat. Welch Aufregung. Und ich finde den Kolonialstil eigentlich ganz hübsch. Was für eine Aufregung. Weiterblättern.

Beitrag melden
dasfred 12.06.2018, 15:35
5. Warum soll Ravensburger was ändern

Noch nie waren schwarze Putzfrauen in so reichhaltiger Auswahl in Deutschland wie heute. Als Statussymbol haben sie längst die Polin abgelöst. Außerdem passt sie besser zum Zebrafell vor dem Clubsessel. Den Kolonialstil gab es immer wieder mal. In den siebziger Jahren hat man sich dazu die Originalausstattung auf englischen Trödelmärkten beschafft, heute arbeitet man eben mit Versatzstücken aus der Serienfertigung. Wobei man sich darüber im klaren sein sollte, dass die Schnitzerei aus dem Afrika Urlaub mit hohen Wahrscheinlichkeit aus China stammt. Die heutige Einrichtung ist nun mal Moden unterworfen, deren Ursprung niemand mehr interessiert. Nach dem Motto, schau mal die tollen afrikanischen Kochtöpfe, perfekt für die Deko und die Afrikaner haben sowieso nichts, was sie drin kochen können.

Beitrag melden
benmartin70 12.06.2018, 15:57
6.

Streichen wir jetzt Römer und Griechen aus der Geschichte weil es dort Sklaven gab? Warum soll man das den Kindern nicht vermitteln?
Das ist erbärmlich.

Beitrag melden
Margarete Stokowski 12.06.2018, 16:06
7.

Zitat von andreas_stöber
Was hat denn Großmogul Akbar jetzt mit europäischer Geschichte zutun?
Stimmt, danke.

Beitrag melden
oltrerugo 12.06.2018, 16:21
8. Und heute...

…wohnt die Direktorin des WFP (Abteilung Westafrika) in Dakar in einer Villa für 4500,- € Monatsmiete, Besitzer der Immobilie ist Hissène Habré (den kann man googlen, wenn man starke Nerven hat!). Senegal ist politisch einigermaßen ruhig, deshalb siedeln sich hier immer mehr "Hilfsorganisationen" an, denen es woanders zu brenzlig wird - mit dem Effekt, dass im Innenraum von Dakar die Mieten für Senegalesen inzwischen unerschwinglich werden. Wie lange unter diesen Umständen die Ruhe noch andauern wird, bleibt abzuwarten, - aber wir helfen ja gerne, nicht!

Beitrag melden
MRC 12.06.2018, 16:21
9. Geschichtsverdrängung?

Wenn ich über etwas nicht rede - dann ist es auch nicht geschehen? Auch eine Art der Verdrängung... Schade dass andere Länder besser mit Ihrer Geschichte umgehen können (und damit ist nicht 39-45 gemeint)...

Beitrag melden
Seite 1 von 11
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!