Forum: Kultur
ZDF-Journalistin: Facebook-Pöbler entschuldigt sich bei Dunja Hayali
imago/ Horst Galuschka

Nächste Runde in Sachen Dunja Hayali und Emre, dem Pöbler auf ihrer Facebook-Seite: Die ZDF-Moderatorin hat mit dem Mann telefoniert, der sie im Internet übel beschimpft hatte.

Seite 1 von 2
Hoschi 09.08.2017, 17:11
1. Vorbildlich!

Ich unterstelle mal, dass Frau Hayali ihr Vergessen ernst meint und glaube, dass Emre seine Entschuldigung auch wohl überdacht hat. Schön wie Vergessen doch sein kann, so vergisst das Internet leider nichts. Wir, sollten das Vergessen einfach nicht verlernen. Vieles wäre deutlich einfacher. Danke für ein gutes Beispiel an beide Seiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelsicher 09.08.2017, 17:18
2. Das ist doch jetzt Sommerloch-Satire, oder?

"Die ZDF-Journalistin Dunja Hayali teilte am Mittwoch auf ihrer Facebook- Seite mit, sie habe ..." und schon springt SPON zum 3. Male mit dem dritten Artikel dazu über das gleiche Stöckchen. Sorry, aber Frau Hayali fällt schon bei ihrer Berichterstattung immer damit auf, dass Sie selbst, ähnlich wie Antonia Rados, sich immer persönlich als nicht unwesentlichen Teil der Story "einbringen" muss. Und jetzt dreimal die gleiche, ehrlich gesagt überhaupt nicht verifizierbare Story um einen "Emre". Ist eigentlich die komplette Chefredaktion im Urlaub?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelsicher 09.08.2017, 17:22
3. Interessante Ausführungen, ...

Zitat von Hoschi
Ich unterstelle mal, dass Frau Hayali ihr Vergessen ernst meint und glaube, dass Emre seine Entschuldigung auch wohl überdacht hat. Schön wie Vergessen doch sein kann, so vergisst das Internet leider nichts. Wir, sollten das Vergessen einfach nicht verlernen. Vieles wäre deutlich einfacher. Danke für ein gutes Beispiel an beide Seiten.
... die wahrscheinlich noch reflektierter gewesen wären, hätten Sie berücksichtigt, dass das Deutsche neben "Vergessen" das "Vergeben" kennt. Aber auch hier, was Ihre "beide Seiten" angeht. In drei Artikeln haben wir hier nur etwas von "einer Seite" gehört, zudem einer, die sich generell gerne in den Mittelpunkt drängt. Wie weit es mit Emre im Sommerloch tatsächlich her ist, vermögen Sie und ich nicht wirklich zu sagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grumpy53 09.08.2017, 17:27
4. altmodisch?!

Manchmal sollte man nachdenken, bevor man seinen Ärger, seine Wut oder den Frust ins web bläst. Manchmal wäre besser, man schläft noch mal drüber. Und auch wenn man sich ärgert, jemand anderen als "Nutte" zu bezeichnen, bloß weil dessen Meinung einem nicht paßt, ist einfach respektlos, gerade wenn man sich selbst nicht respektiert fühlt, wird's nicht besser durch eigenes mieses Verhalten. Warum nicht mal persönlich miteinander sprechen - gleich zur Klärung, dann kommt so ein Mist nicht zustande. Soziale Netzwerke? Lach mich schlapp. Im anonymen web gibt es mehr Beleidigungen, mehr Hass, mehr Schrott als gutes zu lesen. Meinungsaustausch ja, Kritik ja, aber respektvolle Sprache und fairer Umgang muss dabei sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelsicher 09.08.2017, 18:20
5. Sehr schön in dieser Sache, die FAZ!

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/dunja-hayalis-streit-auf-facebook-15143724.html

Warum kann man solch naheliegenden, trockenen Betrachtungen und Analysen nicht mehr wie früher bei SPON lesen? Anstatt als nüchtern-unabhängige journalistische Instanz zu fungieren, macht SPON sich seit 2, 3 Jahren lieber zur hysterisch verstärkenden Echo-Kammer, wie hier des offenkundigen - Zitat FAZ - "Eiertanzes".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maynard_k. 09.08.2017, 18:33
6. "loser" und "falsche Ratte"

.... werden hier nicht mehr erwähnt! Dass sie der Typ Mensch ist, der sich solche Ausdrücke nicht verkneifen kann, fand ich noch die interessanteste Information zu diesem uninteressanten Thema

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Atheist_Crusader 09.08.2017, 18:49
7.

Zitat von maynard_k.
"loser" und "falsche Ratte" werden hier nicht mehr erwähnt! Dass sie der Typ Mensch ist, der sich solche Ausdrücke nicht verkneifen kann, fand ich noch die interessanteste Information zu diesem uninteressanten Thema
Sie haben aber schon den vollen ursprünglichen Beitrag des Posters gesehen, ja? Das setzt nämlich Frau Hayalis Antwort in den nötigen Kontext.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
licorne 09.08.2017, 18:58
8. Was soll die Berichterstattung

über die Facebook Seite einer Journalistin? Warum wird ständig über Frau Hayali berichtet? Wird sie hier wie Frau Käsmann zum Gewissen von Deutschland stilisiert oder als pädagogische Unterstützung im Umgang mit unterschiedlichen Religionen und Herkunftsländern aufgebaut? Schon wieder Nanny Journalismus von allen Seiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Meine_Gedanken 09.08.2017, 19:03
9.

Zitat von Spiegelsicher
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/dunja-hayalis-streit-auf-facebook-15143724.html Warum kann man solch naheliegenden, trockenen Betrachtungen und Analysen nicht mehr wie früher bei SPON lesen? Anstatt als nüchtern-unabhängige journalistische Instanz zu fungieren, macht SPON sich seit 2, 3 Jahren lieber zur hysterisch verstärkenden Echo-Kammer, wie hier des offenkundigen - Zitat FAZ - "Eiertanzes".
Alles was ich aus dem FAZ-Artikel lese, ist, das er wahrscheinlich ehr ihrer Meinung entspricht. Die machen sie ja sehr deutlich.
Sie unterstellen Frau Hayali, dass sie sich immer in den Mittelpunkt drängt. Wie der Artikel auch.
Ansonsten ist genau dieser Artikel doch einfach nur sachlich gehalten, und informiert einfach über das Ende dieser Geschichte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2