Forum: Leben und Lernen
Anekdoten aus der Uni: "Und dann hat er seinen Namen getanzt"
Getty Images

Das Semester hat begonnen, die Hörsäle quellen über - und überall warten Fettnäpfe darauf, dass jemand hineintritt. Eine Professorin hat die schönsten Missgeschicke aus dem Uni-Alltag gesammelt.

Cascara LF 24.10.2017, 10:49
1. Gähn...

...und wieder werden hier Geschichten erzählt, die sich an vielen verschiedenen Orten oft zugetragen haben sollen und stereotype Verhalten beschreiben.
Und sie sind weder witzig noch zum Kopfschütteln, sondern einfach nur belanglos.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jo125 25.10.2017, 06:08
2. Na ja

Ich habe im Studium solche Kaspereien eher nicht erlebt. Aber im BWL-Studium findet man auch selten Waldorfschüler.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zitrone! 25.10.2017, 08:06
3.

Also, die Geschichte mit dem Arztkuli fand ich nett. Erinnert mich an einen Kommilitonen, der die Wartezeit auf einen Medizinplatz mit etwas Physik verkürzen wollte. Wir saßen oft in der Mensa zusammen, wo er Erlebnisse aus seiner Zeit als Zivi -- Rettungswagenfahrer -- wiedergab. Wir waren nach kurzer Zeit ziemlich abgehärtet, aber die umliegenden Tische leerten sich manchmal recht schnell ...

Und an die, die hier mal wieder meckern: Erzählte Geschichten müssen nicht im wissenschaftlichen Sinne wahr sein, es reicht, wenn sie vorstellbar sind -- was, zugegeben, ein subjektives Kriterium ist. Aber wenn Ihnen das nicht gefällt, dann lesen Sie es doch einfach nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juri. 25.10.2017, 08:59
4. Naja,

Zitat von jo125
Ich habe im Studium solche Kaspereien eher nicht erlebt. Aber im BWL-Studium findet man auch selten Waldorfschüler.
BWL und Studium.... :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Cascara LF 25.10.2017, 11:51
5. @Zitrone

Wenn sie nicht wahr aber vorstellbar sind, bleibt es bei Phantasie und erfunden. Und das ist o.k. für Sie?
Mag ja mancher einen anderen Anspruch am Wahrheitsgehalt haben, aber man muss das erst lesen, um mitreden zu können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zitrone! 25.10.2017, 18:01
6.

Zitat von Cascara LF
Wenn sie nicht wahr aber vorstellbar sind, bleibt es bei Phantasie und erfunden. Und das ist o.k. für Sie? Mag ja mancher einen anderen Anspruch am Wahrheitsgehalt haben, aber man muss das erst lesen, um mitreden zu können.
Ich lese ja auch Romane, Krimis, Fantasy ... Der Punkt ist vielleicht, dass ich bei solchen Anekdoten gar nicht erwarte, dass sie zu 100 % der Wahrheit entsprechen. Das berühmte "Körnchen Wahrheit" mag in einigen stecken, bei anderen völlig fehlen. Kann schon sein, dass man damit dann auch Vorurteile füttert, aber alles in allem sollte man solche Geschichtchen einfach nicht zu ernst nehmen. Ich kann da über manches schmunzeln, wenn Sie das nicht können, lassen Sie's doch einfach. Und lassen Sie die, die sich amüsieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren