Forum: Leben und Lernen
Auslandsstudium in Polen: Breslau, du bist so wunderbar
Marc Oliver Rühle

Hier leben, feiern, lernen 140.000 Studenten, fast so viele wie in Berlin, dabei hat Breslau gerade mal 650.000 Einwohner: Wenn das keine Uni-Stadt ist, dann gibt es keine Uni-Städte. Michael Merkel, 26, aus Dresden hat sich in den wilden Osten gewagt - und kommt aus dem Schwärmen kaum heraus.

Seite 1 von 3
Stäffelesrutscher 09.08.2013, 15:04
1.

Zitat von sysop
Sie pendeln für Seminare nach Breslau, das auf Polnisch Wroclaw heißt.
Würde SPON auch folgendes schreiben?
... nach St. Veit am Flaum, das auf Kroatisch Rijeka heißt ...
... nach Neu-Amsterdam, das auf Englisch New York heißt ...
... nach Christiania, das auf Norwegisch Oslo heißt ...
... nach Konstantinopel, das auf Türkisch Istanbul heißt ...
?
Aber bei Deutschland in den Grenzen von 1937 geht so was immer ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frühlicht 09.08.2013, 15:29
2. Blödsinn

@Stäffelesrutscher Breslau ist die deutsche Übersetzung für Wroclaw, genauso wie Köln im Rest der Welt Cologne heißt. Ebenso bei Munich / München.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lukas555 09.08.2013, 15:30
3.

Zitat von Stäffelesrutscher
Würde SPON auch folgendes schreiben? ... nach St. Veit am Flaum, das auf Kroatisch Rijeka heißt ... ... nach Neu-Amsterdam, das.......
Problem damit? Ich glaube nicht, dass Sie auch nur im Ansatz imstande wären Wroclaw auszusprechen. Ich bevorzuge jedenfalls die deutschen Orts- und Städtenamen, vor allem wenn es sich um ehem. deutsche Gebiete wie das Sudetenland oder einen Großteil Polens handelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kjeldahl 09.08.2013, 15:42
4. naja...

Zitat von Stäffelesrutscher
Würde SPON auch folgendes schreiben? ... nach St. Veit am Flaum, das auf Kroatisch Rijeka heißt ... ... nach Neu-Amsterdam........
Cologne... Vienna... Munich... Aix-la-Chapelle... Nuremberg...
man sollte die Kirche mal im Dorf lassen. Sprache ist nun einmal so. Politische Korrektheit kann man auch übertreiben.
Aber "Breslau" (Wroclaw - für deutsche Zungen schlecht zu sprechen) ist schon eine interessante und lebendige Stadt.

Entspannte Grüße :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xcountzerox 09.08.2013, 16:12
5. man kann übertreiben

Zitat von Stäffelesrutscher
Würde SPON auch folgendes schreiben? ... nach St. Veit am Flaum, das auf Kroatisch Rijeka heißt ... ... nach Neu-Amsterdam,.......
die polen sagen auch zu münchen: monachium, oder zu lübeck: lubeka. kiel: kilonia und köln: kolonia. das könnte man stundenlang fortführen. manche namen sind halt geschichtlich eingebürgert oder einfach schwierig auszusprechen.

keine sorge, die polnische und deutsche sprache (sowie die völker selber) haben, entgegen der oberflächlichen betrachtung, mehr gemeisamkeiten, als man denkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
empikhb 09.08.2013, 16:15
6. Etwa

Zitat von lukas555
Problem damit? Ich glaube nicht, dass Sie auch nur im Ansatz imstande wären Wroclaw auszusprechen. Ich bevorzuge jedenfalls die deutschen Orts- und Städtenamen, vor allem wenn es sich um ehem. deutsche Gebiete wie das Sudetenland oder einen Großteil Polens handelt.
ein drittel ist ehemaliges deutsches Gebiet. Ihre Aussage stimmt so nicht.
Ich bin selber Pole und störe mich keineswegs, dass Wrocław Breslau, Poznań Posen und Kraków Krakau genannt wird.
Im Polnischen wird auch Cottbus Chociebuż, Dresden Drezno oder München Monachium genannt.
Also alles easy...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kitujn 09.08.2013, 17:15
7. Herr Merkels durch rosaroten Erasmuslicht geblendet

Zitat: Schnell ist er zu Fuß überall, wo er hin muss; vom Wohnheim zur Uni, vom Café zum Oderufer oder von einer Fakultät zur nächsten - nie müsse er mehr als drei Kilometer laufen.

Ähhmmm ja. Ich habe auch in Dresden studiert und der Campus liegt dort in absoluter Fußreichweite von der Innenstadt. Ich bin selbst jahrelang fast jeden Tag von der Uni zur Innenstadt zu Fuß gelaufen. Habe gerade bei google-Maps nachgeschaut: zwischen Campus an der Bergstraße und Altmarkt in Dresden liegen ganze 2,9 km. Also gibt es in diesem Punkt nicht den geringsten Unterschied zwischen Breslau und Dresden. Irgendwann wird die Erasmus-Euphorie schon vergehen, dann sieht man die Dinge, so wie sie sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fraukek0001 09.08.2013, 17:16
8. Wilder Osten - gähn!

Breslau (ja, der deutsche Name ist hier völlig ok!,allerdings lohnt es bei den Verwendungen drüber nachzudenken, aber das ist ein weiites Feld...) liegt 350 östlich von Berlin (von Hamburg freilich weiter entfernt :-) Da vom wilden Osten zu sprechen ist im Jahr 2013 einfach nur noch peinlich.
Der Westen Polens ist nun wirklich europäischer, mehr multikulti und vielsprachiger als sich Hamburg das überhaupt vorstellen kann.
Wer würde in einem Bericht über Antwerpen oder Amsterdam allen Ernstes über den wilden Westen schreiben??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HerrKeule 09.08.2013, 17:18
9.

war mal kurz dort. sehr schöne Stadt und sehr schönes studentisches Flair im Zentrum. Kann mir vorstellen dass die zum studieren sehr gut ist.
gibt es dort nicht auch eine deutschsprachige Hochschule?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3