Forum: Leben und Lernen
Erstwähler im Video: Jung, links, optimistisch
Milos Djuric / Der Spiegel

Drei Millionen junge Deutsche dürfen bei der Bundestagswahl zum ersten Mal ihre Stimme abgeben. Doch sie werden von der Politik meist ignoriert. Was haben die Jungwähler zu sagen?

fire ant 24.09.2017, 15:38
1. Als ich jung war..

...habe ich auch links gewählt. Das gibt sich aber mit den Jahren. Utopie eignet sich nur bedingt als Vision. Zumal man nie dort ankommt.. Spätestens wenn es um die eigene Rente geht, kommt die Ernüchterung. Zumindest bei denen, die schon länger hier wohnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gelegentlicher_spon_leser 24.09.2017, 15:49
2.

"Sie stehen eher links"? Was heißt das? Das ist doch mittlerweise ein diffuser Brei, so wenig aussagefähig wie "Leitkultur". Mit links im ursprünglichen Sinne "gegen Kapitalismus, für Sozialismus" hat das überhaupt nichts zu tun, allenfalls mit einigen letzten kulturellen Rinnsalen aus der Ecke (die auf das genaue Gegenteil von Solidarität hauslaufen) , mit denen der Kapitalismus bestens leben kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000523851 24.09.2017, 16:55
3. Politische Bildung

= "Ich waehle die XYZ Partei, weil die fuer Marijuana sind"................"alles andere ist mir egal".....so ungefaehr sieht's heute aus. Anscheinend war man bei den Jungwaehlerinterviews auch ein wenig selektiv und hat sich die Besseren ausgesucht. Sicherlich nicht repraesentativ fuer die Jungwaehlerschaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wahrsager26 24.09.2017, 17:00
4. Als Spiegelabonnent

habe ich den Bericht gelesen.Was auffällt: Sämtliche Ansichten werden vom Elternhaus bzw. der Schule entlehnt.Was wohl fehlt: Betrachtungen über Folgen, die ja unser Tun eigentlich immer begleiten.Kein Wort davon zu hören.Vermutlich müssen die jungen Herrschaften mal im Leben stehen.Sich in weißer Hose als behütete Tochter auf das Rad zu schwingen ...alles gut.....wir aber Papis Lebensstandard auch erreicht werden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren