Forum: Leben und Lernen
Esoterische Masterarbeit : Ich sehe was, was du nicht siehst
AP

Zeitreisen, Telepathie und Kontakt zu Außerirdischen? Eine Masterarbeit der Viadrina-Uni will Belege fürs Hellsehen gefunden haben. Die Uni will die Ergebnisse jetzt sogar publizieren - und erntet damit Spott im Internet.

Seite 1 von 14
gerd2006 07.05.2012, 07:12
1. Entscheidend ist doch,

ob die Arbeit formal sauber ist und ob keine Experimente gefälscht wurden (also wirklich doppelblind).

Ob die Ergebnise der Arbeit aber "eigentlich nicht sein können" oder "offensichtlich Unfug" sind, ist nicht entscheidend, da wäre in der Wissenschaft schon vieles unter den Tisch gefallen.

Wenn spätere Arbeiten zeigen, dass es nur ein statistisch seltener Ausrutscher war, ist die Arbeit immer noch nicht unsinnig - ohne Versuch und Irrtum geht es eben nicht voran.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tiansworld 07.05.2012, 07:25
2. Humbug

Kein Phänomen ist per se Hubug. Allzuviel schwärmerische Interpretationen einmaliger Ergebnisse, aber auch die reflektorische Ablehnung der wissenschaftlichen Beschäftigung mit "offensichtlichem Unfug" hingegen schon....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
habmeinemeinung 07.05.2012, 07:27
3. Geht der Spiegel auf Hexenjagt ?

Die Studie ist sicherlich exotisch und liefert überraschende Ergebnisse, aber sie ist nicht nicht von großem wissenschaftlichen Gewicht.
Die Reaktion erscheinen mir da bedenklicher. Was ist denn daran auszusetzten, dass jemand sich mit diesen Phänomenen wissenschaftlich auseinandersetzt??

Man beachte: > - nicht mehr und nicht weniger. Anscheindend wurden die Versuche sauber dokumentiert und sauber durchgeführt. Das Resume der Arbeit - "Die Wirksamkeit der Spiegel halte ich für erwiesen" - ist an sich keine wissenschaftliche Aussage, sondern ein persönliches Resume des Verfassers. Und selbst wenn er geschrlieben hätte "Die Wirksamkeit IST erwiesen", so steht es doch jedem frei diese Aussage zu überprüfen und den Gegenbeweis anzutreten.
Ich finde es super, dass eine Uni sich mit diesem Esotherik-Zeugs befasst. Denk- Forschungs- und Erkenntnisverbote sollte es nirgends geben - auch keine Angst vor nicht gesellschaftsfähigen Ergebnissen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
huw00 07.05.2012, 07:29
4.

Die Dummen werden eben nie alle. Erschreckend nur, dass so etwas an einer deutschen Universität geschieht...
Warum werden solch esoterische Institute nicht schleunigst geschlossen und die "Professoren" wieder in die Jahrmärkte und Gauklerbuden zurückgeschickt, aus denen sie herkamen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eduardschulz 07.05.2012, 07:31
5.

Zitat von sysop
Zeitreisen, Telepathie und Kontakt zu Außerirdischen? Eine Masterarbeit der Viadrina-Uni will Belege fürs Hellsehen gefunden haben. Die Uni will die Ergebnisse jetzt sogar publizieren - und erntet damit Spott im Internet.
Dass es Kontakt zu extraterrestrischen Lebensformen gibt, konnte jeder bestätigen, der der ehem. Präsidentin der Viadrina auch nur ein Mal ansichtig wurde. Dass es sich bei Prof. Dr. Gesine Schwan um einen Wischmopp handelte, war allerdings nur ein nie bestätigtes Gerücht. Der Masterarbeit des Studenten kann man übrigens durchaus sinnvolle Seiten abgewinnen. Der Beweis, dass sich das deutsche Bildungsunwesen vorwiegend mit sich selbst beschäftigt und keinerlei Bezug zur Realität benötigt, ist endgültig erbracht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alias xyz 07.05.2012, 07:42
6. falsche Benutzung von

doppelverblindet ? Weder Versuchsleiter noch Versuchspersonen wussten, welche Zahl sich in der Aludose befand ?

Als "doppelblind" bezeichnet man, wenn Versuchsleiter und Versuchspersonen der Versuchsbedingung gegenüber "blind" sind. In diesem Fall wäre das, ob sich die Versuchsanordnung um einen Kozyrev-Spiegel handelt oder nicht. Wenn der "echte" Kozyrev-Spiegel magische Kräfte hervorruft, dann sollte das unabhängig vom Wissen darüber sein ob es ein Kozyrev-Spiegel ist oder nicht. Wenn die Hypothesen nur bestätigt werden können, wenn Versuchspersonen (und höchstwahrscheinlich Versuchsleiter) wissen, dass es sich um einen Kozyrev-Spiegel handelt, dann legt das Nahe, dass es sich um eine irgendwie geartete psychologische Verzerrung handelt (siehe z.B. Wegener, 1996 zur paradoxen Kontrolleffekten, Personen zeigen Verhalten X, obwohl sie bewusst versuchen Verhalten X NICHT zu zeigen). Das ist dann aber keine Para-psychologie, sondern nur Psychologie (für diejenigen, die es nicht wissen - dann ohne Hokuspokus).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Randgucker 07.05.2012, 07:52
7.

Was mich in letzter Zeit wirklich nervt ist die Nähe deutscher Zeitungsredaktionen zu radikalen Skeptikern und das Übernehmen von Themen aus diesem Bereich. Da wird Extremisten eine Beachtung zuteil, die Extremisten einfach nicht verdienen. Drüber lachen und gut ists.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
qawsed 07.05.2012, 08:03
8. Master -- Arbeit?

Mir fällt dazu nicht viel ein, ausser vielleicht: Was ist eigentlich eine Masterarbeit. Ich bin nicht gerade als Kritiker der Sprachentwicklung bekannt, aber das geht doch wirklich nicht. Entweder ihr entscheidet euch für Masterthesis, oder ohr nennt es Magisterarbeit. Sonst heißt es bald Autosharing, Raussourcing und Weltmeisterschaftfinals.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rhodensteiner 07.05.2012, 08:11
9. Übersinnlich + Außerirdisch

Zitat von sysop
Zeitreisen, Telepathie und Kontakt zu Außerirdischen? Eine Masterarbeit der Viadrina-Uni will Belege fürs Hellsehen gefunden haben. Die Uni will die Ergebnisse jetzt sogar publizieren - und erntet damit Spott im Internet.

Naja, an mach anderer scheinbar seriösen Uni gibt es noch Studiengänge zur Theologie. Die beschäftigen sich ebenfalls scheinbar ganz ernsthaft mit dem Übersinnlichen und dem Außerirdischen und verteilen dafür sogar Doktortitel.
Verrückt? Ja, aber so ist es! Also warum sich nur über die Viadrina-Uni lustig machen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 14