Forum: Leben und Lernen
Eventmanagement: Das Wichtigste über Studium und Ausbildung
Getty Images/Hero Images

Mal schnell für 400 Personen eine Party organisieren? Kein Problem für Eventmanager. Welche Wege es in den Beruf gibt - ein Überblick.

Seite 1 von 2
Sibylle1969 04.10.2018, 21:45
1.

Eventmanager/in hört sich erst mal toll an, und viele Stellen sich den Job gaaanz toll vor, daher dürften die Jobs in diesem Bereich auch gefragt sein, aber ich denke, das die Realität nicht ganz so toll ist. Viel Stress, relativ geringe Bezahlung (35-40.000 Euro mit abgeschlossenem Studium sind nun wirklich nicht doll), viele Überstunde...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TS_Alien 04.10.2018, 23:00
2.

Geld ist nicht alles. Die Frage ist, ob man auch nach 20 Jahren noch Spaß an seinem Beruf haben wird. Ungeregelte Arbeitszeiten, Fehler der anderen ausbügeln, negativer Stress, das Privatleben muss zurückstehen, die Konkurrenz ist groß (und wird aus der eigenen Sicht immer jünger!), ... . Das bleibt nicht in den Klamotten stecken. Es gibt deutlich bessere Berufe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kulturnase 05.10.2018, 00:18
3. aus der Praxis

Bitte vergeßt die ganzen Akademien und die dortigen Abschlüsse. Sie sind meistens von zweifelhafter Qualität (einfach mal die Qualifikation der Dozenten prüfen, sind selten echte Professoren) und unverschämt teuer (35 T€) und es ist m.E. Alles, nur kein Studium. Auch ist eine Spezialisierung nicht notwendig, macht dann lieber allgemein BWL. Wenn es unbedingt „Eventmanagement“ (ist in der Branche das Schlimmste was man sagen kann: Ich bin Eventmanager = Looser) sein muß, werdet Veranstaltungskaufleute, aber bei einem richtigen Unternehmen (keine Discothek, kein Club, keine kleine Agentur etc., dort seit ihr nur billige Arbeitskräfte). Danach ggfs. ein richtiges Studium und der Karriere steht nichts mehr im Wege. Informiert Euch bei den Fachmedien (CIM, Tagungswirtschaft, Events etc.) und Verbänden (EVVC, FAMAB etc.).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sammilch 05.10.2018, 05:47
4.

Eventmanager als Studium...heidewitzka. Und ich dachte schon, Musikmanager als Studiengang wäre dämlich ( kann man an der Popakademie studieren).

Mein Bekannter veranstaltet seit 20 Jahren hauptberuflich bundesweit Konzerte und Festivals, ganz ohne das studiert zu haben. Ich glaube mit etwas Feingefühl für das Zielpublikum und ein paar grundlegenden Googel-Add Kenntnissen kann man das auch ohne Studium erfolgreich arbeiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steingärtner 05.10.2018, 08:37
5. Was es alles gibt

Gibt es eigentlich schon den Studiengang Nail-Design ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cabeza_cuadrada 05.10.2018, 09:22
6. Soll das ein Scherz sein?

Zitat von steingärtner
Gibt es eigentlich schon den Studiengang Nail-Design ?
Natürlich gibt es den:

https://www.fern-studium.de/fernstudium/nageldesign.php

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cabeza_cuadrada 05.10.2018, 09:24
7. Soll das ein Scherz sein?

Natürlich gibt es den:

https://www.fern-studium.de/fernstudium/nageldesign.php

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cabeza_cuadrada 05.10.2018, 09:30
8. Soll das ein Scherz sein?

Natürlich gibt es den:

https://www.fern-studium.de/fernstudium/nageldesign.php

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sh.stefan.heitmann 05.10.2018, 13:04
9.

Zitat von sammilch
Eventmanager als Studium...heidewitzka. Und ich dachte schon, Musikmanager als Studiengang wäre dämlich ( kann man an der Popakademie studieren). Mein Bekannter veranstaltet seit 20 Jahren hauptberuflich bundesweit Konzerte und Festivals, ganz ohne das studiert zu haben. Ich glaube mit etwas Feingefühl für das Zielpublikum und ein paar grundlegenden Googel-Add Kenntnissen kann man das auch ohne Studium erfolgreich arbeiten.
Man kann sich auch programieren selbst bei bringen und Lehrer kann man mittlerweile auch werden ohne Studium...... trotzdem gibt es die Studiengänge. Wo genau ist jetzt Ihr Problem?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2