Forum: Leben und Lernen
Junge Politiker: Wir wollen in den Bundestag - und das sind unsere Ziele
DPA;imago;SPD/Susie Knoll;CDU;FDP;Dominic Lenz

Im Wahlkampf buhlen Politiker um junge Wähler - und reden oft an ihnen vorbei. Treffen Kandidaten, die selbst jung sind, eher den Ton? Sehen Sie selbst - in unserem Nachwuchspolitiker-Quiz.

Seite 1 von 5
Freidenker10 06.09.2017, 12:17
1.

Dann viel Spass den eventuellen Neulingen! Die Realität bei all der Träumerei wird dann aber der Parteienzwang sein und der gehorsam gegenüber den Paten wie Kauder und Oppermann! Ich würde durchdrehen ständig nur den Mist der Altvorderen abnicken zu müssen um dann vielleicht nach 10 Jahren Zugehörig auch mal in einem Ausschüßchen meine Persönlichen Ansichten vertreten zu dürfen. So demokratisch wie immer getan wird, ist unsere Demokratie längst nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grommeck 06.09.2017, 12:20
2. Sehr schön gesagt, nur ohne Substanz.

Wie die Wünsche für die junge Generation finanziert werden sollen, wird nicht gesagt. Das Leben ist schon etwas komplizierter. Aber so muß es sein, als wir jung waren, hatten wir auch den großen Plan die Welt zu verbessern und jegliches Unrecht zu beseitigen. Es ist uns nicht so ganz gelungen, aber wir versuchen es bis zum letzten Atemzug. ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
upalatus 06.09.2017, 12:25
3.

Zitat von Freidenker10
Dann viel Spass den eventuellen Neulingen! Die Realität bei all der Träumerei wird dann aber der Parteienzwang sein und der gehorsam gegenüber den Paten wie......
Leicht Durchzudrehen, das ist nicht nur in der Politik nicht brauchbar. Davonlaufer im übrigen auch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ladozs 06.09.2017, 12:27
4. Erstarrte Jugend!

Wo sind die Freaks? Wo sind die Kreativen und Innovativen, die dieses Land hervorbringen sollte, um wieder in eine andere Richtung zu steuern, weg von der Allmacht der Banken und Großkonzerne? Die abgebildeten Herrschaften unterscheiden sich bis auf das Alter kaum von der bestehenden Nomenklatura. Angepasst und brav, werden sie wohl den üblichen Gang gehen, Eigenabsicherung und parteibuchkonformes Verhalten werden den Werdegang bestimmen.

Schade!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dorffburg 06.09.2017, 12:28
5. Wunschdenken: Fraktionszwang fällt + bin meinem Gewissen verpflichtet

Sobald der Fraktionszwang, den es ja verfassungsgemäß gar nicht gibt, abgeschafft wird, dann kann man sicher die in der Überschrift gestellt Frage auch ernsthaft beantworten. Ansonsten heißt es: Wir wollen in den Bundestag, weil ich da einen relativ sicheren Job habe, eine gute Bezahlung und mir ansonsten nicht viel Gedanken über meine Karriere machen muss, so lange ich das sage und meine, was die Chefs der Parteien mir vorgeben. Außerdem wollte ich schon immer mal in Hipsterhochburg Berlin leben. < Ironie aus>

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Walter Sobchak 06.09.2017, 12:41
6.

Kein Mitglied der Partei "Die PARTEI" dabei. Die Medien mal wieder. Wen interessieren denn bitte CDUCSUDFPSPDGRUENE Karrierepolitiker?! Egal wie "jung" (mit 40!)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iron_net 06.09.2017, 12:48
7.

Respekt, der junge Mann von der AfD hat sich da ja einen besonders wichtigen Punkt rausgesucht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
loncaros 06.09.2017, 12:48
8.

Die Ziele sind doch immer das gleiche:
9000 Euro Monatlicher Zahlungseingang, garantierte Superrente, kein Chef, keine Kontrolle, Leistung egal.

Bei jeder Bundestagswahl werden uns die Jüngstpolitiker vorgestellt, und was machen sie dann wenn sie drin sind? Nix. Kann man seit Jahrzehnten beobachten.
Naja, immer noch besser als wenn aus ihnen ein Jens Spahn wird "Englisch ist der Untergang des Abendlandes" oder ein "Finger an die Praktikantinnen" Peter Tauber.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freidenker10 06.09.2017, 12:54
9.

Zitat von ladozs
Wo sind die Freaks? Wo sind die Kreativen und Innovativen, die dieses Land hervorbringen sollte, um wieder in eine andere Richtung zu steuern, weg von der Allmacht der Banken und Großkonzerne? Die abgebildeten Herrschaften unterscheiden sich bis auf das Alter kaum von der bestehenden Nomenklatura. Angepasst und brav, werden sie wohl den üblichen Gang gehen, Eigenabsicherung und parteibuchkonformes Verhalten werden den Werdegang bestimmen. Schade!
Da wird es wohl im Untergeschoß des Bundestags ein Klon-Labor geben. Die Parteien streiten dann im Geheimen wieviele von jeder Partei geklont werden dürfen. Wahrscheinlich ist das der einzige Grund von Bundestagswahlen! ;-) Freaks wird wohl einfach die Schleimfähigkeit fehlen um sich in dieser Beamtenhierarchie durchsetzen zu können. Jeder normal tickende Mensch würde in dieser Maschinerie ausflippen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5