Forum: Leben und Lernen
NC-Fächer im Überblick: Hier stehen die Chancen auf einen Studienplatz am besten
imago/imagebroker

Fast jeder zweite Studiengang ist mit einem Numerus Clausus belegt. Doch oft reicht schon die Bewerbung in einer anderen Stadt, um noch einen Platz im Wunschfach zu ergattern. Die Übersicht.

Actionscript 04.07.2018, 07:13
1. Spielt doch keine Rolle, wo...

...man in Deutschland studiert, da die Unterschiede in den Universitäten nicht gross sind. Ich kann hier nur für die Naturwissenschaften sprechen. Doch glaube ich kaum, dass es in anderen Fächern viel anders ist. Auch sollte man nicht vergessen, dass Universitäten, wo es leichter ist, einen Studienplatz zu finden, in Städten liegen, wo die Lebenshaltungskosten niedriger sind.

Wiederum um auf Naturwissenschaften zu sprechen zu kommen, muss man, wenn man in die Forschung gehen will, sowieso die Promotion machen und danach Postdoc, was im Ausland zu empfehlen ist. Da kommt es nur auf das Fachgebiet und die Publikationen an. Die Universität, an der man studiert hat, sieht sich da sowieso keiner an. Beim Postdoc im Ausland sollte man etwas mehr auf den Ruf der Universität achten. Von daher wäre mir wichtig (war es für mich in der Vergangenheit), schnell unter zu kommen und mein Studium so schnell wie möglich abzuschliessen. Erst dann wird es beruflich wirklich interessant. Auch ist es wichtig, so früh wie möglich in die Rentenversicherung einzuzahlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
panda741 04.07.2018, 09:19
2. Leider arg oberflächlich

NC bedeutet noch lange nicht dass es schwer ist einen Platz zu bekommen und in vielen Studiengängen wurden, trotz NC, immer alle zugelassen. Vor allem bei Studiengängen wo nur Begrenzt Ressourcen vorhanden sind (zum Beispiel Laborplätze, diverse Gerätschaften, Laser, Mikroskope, spezielle Analysewerkzeuge, Chemikalien usw.) ist das eigentlich schon notwendig. In der Praxis ist der einzige Unterschied dass man sich an den Bewerbungszeitraum halten muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MannAusmNorden 04.07.2018, 09:48
3. NC ist nicht mehr Zeitgemäß

Wenn es nach mir geht, so finde ich, dass es nicht mehr zeitgemäß ist nur nach der Zahl auf dem Abiturzeugnis zu gehen. Ich bin nach der Lehre zur Fachhochschule gewechselt. Bei meiner FH gibt (gab?) es ein Puntktesystem für die Bewerbung: Passende Fächer in Abitur gehabt (z.B. Mathe für Ingenieurwesen) -> +5Punkte, +7P wenn es ein Leistungskurs war. Selbstauskunftsbogen/Selbsttest online durchgeführt (dauert so knapp 90 Minuten) -> +5P. Vorher eine Ausbildung gemacht: Nochmal Punkte, Extrapnkte wenn es zum Studiengang passt. Man wurde also bevorzugt genommen, wenn man zeigt, dass man schon mehr in dem Thema drin steckt. So sollte auch die Abbrecherquote gering gehalten werden. Nur ein Einser-Abi heißt nämlich nicht unbedingt, dass man einen Studiengang auch versteht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Equalizer 04.07.2018, 13:18
4. Abwarten kann auch reichen

Ich hatte mich 1989 für Chemie eingeschrieben. Das war an der speziellen Uni ein NC-Fach. Und obwohl ich erst mal eine Absage bekam, so kam ich ich dann im ersten Nachrückverfahren zum Zuge. Also, eine Absage kann also erst mal nur temporär sein.
Auch ich würde sagen, die Unis nehmen sich nicht alle viel. Dieses Ranking heute ist der allg. Hysterie dieser Zeit geschuldet. Wichtiger wäre doch die Frage, bekomme ich eine bezahlbare Wohnung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jeremy-fn 04.07.2018, 14:57
5. NC unbedingt ersetzen

Da bin ich mal gespannt, wie das nächstes Jahr in Hamburg werden wird, da ich ein Zweitstudium im Studiengang Biologie bestreiten möchte. Hatte das falsche angefangen zu studieren aber da ich schon einige Semester geschafft habe, das unbedingt beenden möchte. Mir macht die NC-Geschichte auch schon sorgen. Im Zweifel versuche ich es aber über eine Studienplatzklage.

Es ist klar, sollte der NC abgeschafft werden, was ich hoffe, dann steigt somit NICHT automatisch die Anzahl der Studienplätze eines Studienfaches. Man könnte aber den NC gegen eine Art Einstellungsverfahren und Motivationsgespräch ersetzen, wie es einige Unis in Deutschland bereits durchführen.

Ich erhoffe mir, durch den Abschluss meines Erststudiums eine bessere Durchschnittsnote zu erzielen (Erststudium ersetzt das Abitur), als es in meinem Abi der Fall war. Damit könnte ich mich bewerben und hoffe somit meinem Traumberuf "Meeresbiologie" näher zu kommen und zu erreichen

Beitrag melden Antworten / Zitieren