Forum: Leben und Lernen
OECD-Studie: Deutschlands Lehrer - älter, weiblich, gut bezahlt
Getty Images/Blend Images

Nur in Italien sind die Lehrer noch älter: An deutschen Schulen arbeiten zu viele Pädagogen über 50 Jahre, wie eine internationale Bildungsstudie feststellt. Und an Grundschulen unterrichten fast nur Frauen.

Seite 1 von 11
keery 12.09.2017, 11:56
1. "Zuviele alte Lehrer"

Das ist ein bisschen irreführend, wenn man eigentlich meint, dass der Anteil der jungen Lehrer zu gering ist.

Wenn es zuviele alte Lehrer an den Schulen gibt, was stellt man sich denn so vor, was Lehrer machen sollten, wenn sie älter als 50 sind?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leserbriefanspon 12.09.2017, 12:01
2. Die Zahlen zum Anfangsgehalt sind Quatsch

Hier sind die tatsächlichen Anfangsgehälter zu finden: http://www.oeffentlichen-dienst.de, die weit unter den falschen Zahlen des Artikels liegen. Und ja: ich finde, dass Lehrer gut bezahlt werden sollen und müssen und nein: ich bin selber kein Lehrer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ontologix II 12.09.2017, 12:03
3. Ältere Lehrer haben mehr Erfahrung

Mir war immer klar, dass meine letzte Unterrichtsstunde meine beste sein wird. Wie alle anderen Menschen lernen auch Lehrer dazu.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ned divine 12.09.2017, 12:13
4. wie.... zu alt????????

Was soll denn diese Altersdiskrimienierung der Autoren?
"Nur in Italien sind die Lehrer noch älter: An deutschen Schulen arbeiten zu viele Pädagogen über 50 Jahre, wie eine internationale Bildungsstudie feststellt."
Sorry was für eine bescheuerte Studie wird hier denn verwendet... Wie können Lehrer mit 50 zu alt sein??
Außerdem kennt diese Altersgruppe wenigstens noch Werte und bringt den Kindern Regeln und Anstand bei, oder? Sie haben Erfahrung und können sich wahrscheinlich auch viel besser durchsetzen.
Wo wir auf die Rente erst ab 70 und älter zugehen, ist so eine Aussage absolut überflüssig, da ist 50 dann gerade mal leicht überdurchschnittlich.
Erst nachdenken dann vielleicht äussern!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lomasdezamora 12.09.2017, 12:15
5. Verrechnet?

Hat die OECD sich evtl. verkalkuliert? Aus meiner bisherigen Erfahrung gehen Lehrer (und andere Staatsbedienstete) in Italien doch zumeist schon im Alter von 56 - 60 in Frühverrentung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schnarchn 12.09.2017, 12:17
6.

Und was soll mit den Lehrern über 50 passieren? :)

Wenn man sich zudem die TV-L Entgeltgruppen anschaut, muss man sich schon fragen woher diese hohen Einstiegsgehälter kommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
n.d.escher 12.09.2017, 12:18
7. Gehaltszahlen stimmen nicht

Ich bin Gymnasiallehrer mit 15 Jahren Berufserfahrung und verdiene nicht annähernd die im Artikel angegebenen 78.000€ sondern 50400€.
Wo kommen diese Zahlen her?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zitrone! 12.09.2017, 12:21
8.

Was sind denn das wieder für dumme Äpfel-Birnen-Vergleiche? Bekanntermaßen ist die deutsche Gesellschaft insgesamt überaltert, natürlich macht sich das auch bei Teilgruppen bemerkbar. (Abgesehen davon, dass ältere Lehrer nicht immer die schlechtesten sind.) Und Gehaltsvergleiche sollten mindestens kaufkraftbereinigt sein, sonst sind sie ohne jede Aussagekraft.

Gut, den Frauenanteil kann man schon sinnvoll vergleichen, auch wenn das nichts über die Ursachen oder Folgen sagt. Bzgl. der Arbeitszeit müsste man aber auch die Aufgaben berücksichtigen, evtl. auch, ob es sich um Präsenzzeiten handelt oder um frei eingeteilte Heimarbeit. Da gibt es zwischen den Ländern wohl erhebliche Unterschiede.

Und für den Anstieg der Studentenzahlen ausgerechnet den Zeitraum zu verwenden, in dem fast alle Bundesländer auf G8 umgestellt haben, entkräftet hier auch jede Schlussfolgerung.
Offenbar waren hier dieselben Helden am Werk wie bei den PISA-Studien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
n.d.escher 12.09.2017, 12:21
9.

Zitat von ned divine
Was soll denn diese Altersdiskrimienierung der Autoren? "Nur in Italien sind die Lehrer noch älter: An deutschen Schulen arbeiten zu viele Pädagogen über 50 Jahre, wie eine internationale Bildungsstudie feststellt." Sorry was für eine bescheuerte ....
ned divine
Die Aussage "...zu alt.. ab 50..." stammt doch aus der OECD Studie, nicht von den Spiegelautoren. So gesehen haben sie völlig Rech: Erst nachdenken dann vielleicht äussern!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11